Dienstag, 02.11.2010 | Autor: heihec, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Grüner Strom von Tchibo im Test

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Stichworte zu diesem Thema
Der Ökostrom von Tchibo kann sich preislich und auch mit seinen Vertragsbedingungen sehen lassen. So ein aktueller Test der Stiftung Warentest.

Seit Kurzem verkauft die Kaffee- und Handelskette Tchibo nun auch Ökostrom. In einem Schnelltest nahm die Stiftung Warentest den grünen Strom genauer unter die Lupe.

Portemonnaie mit Ökostrom von Tchibo schonen

Der Tchibo-Strom aus norwegischen Wasserkraftwerken ist in vielen Regionen preiswerter als der Basistarif des regionalen Stromversorgers. Auch etablierte Ökostromanbieter wie EWS Schönau oder Greenpeace Energy unterbietet Tchibo vielerorts. Zudem bringt der Ökostromtarif von Tchibo einen großen Umweltnutzen mit sich. Denn der Tchibo-Ökostrom ist mit dem sogenannten RECHE-Zertifikat zertifiziert, was für die Förderung des Baus neuer Ökostromkraftwerke steht.

Faire Vertragsbedingungen bei Tchibo-Strom

Neben dem Umweltnutzen und dem günstigen Preis hält die Stiftung Warentest auch Tchibos Vertragsbedingungen für top. Denn das Unternehmen gibt für den Strom eine 12-monatige Preisgarantie, verlangt keine Vorkasse und hat die Kündigungsfrist auf nur einen Monat festgelegt.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.

 meineimmobilie.de-Tipp


Als Vermieter ist der Strompreis für Sie ein Randthema, dennoch können Sie Kosten beim Hausstrom sparen. Informieren Sie sich mit dem Strompreis-Vergleich über die zahlreichen Anbieter auf dem deutschen Strommarkt, um den günstigsten Tarif herauszufinden.