Mittwoch, 01.10.2008 | Autor: Jörg Stroisch/mb

Bankendesaster und Folgen für den Kredit

Worum geht´s

Die Auswirkungen der Finanzkrise auch auf Deutschland sind unbestritten. Die Kreditzinsen von Immobilienbesitzer bleiben davon aber verschont.

Stichworte zu diesem Thema

Topstory: Die Finanzkrise erreicht mit voller Wucht auch die deutsche Bankenlandschaft: IKB, WestLB und nun noch die HypoRealEstate sind die vorerst prominentesten Opfer. Der Ursprung liegt dabei in der Finanzierung amerikanischer Immobilien. Was dies für deutsche Immobilienkredite bedeutet:

Die KfW leiht der insolventen Bank Lehman Brothers noch in letzter Minute 320 Millionen Euro. Geld, was die staatliche Bank und somit der deutsche Steuerzahler zu großen Teilen nicht wiedersehen wird. Eine Aktion, die zu personellen Konsequenzen führte. Apropos Lehman Brothers: Die amerikanische Bank ging mit einem großen Paukenschlag pleite. Die US-Regierung sieht den letzten Ausweg für die Krise nun in einem 700 Milliarden Dollar schweren Hilfspaket.

Die Summen, um die es in diesen Tagen geht, sind unvorstellbar hoch: Ihren Ursprung fand diese Immobilienkrise mit Immobilienkrediten in den USA: Dort wurden auch Kredite im großen Umfang an Schuldner mit geringer Bonität vergeben. Über undurchsichtige Finanzkonstrukte beteiligten sich weltweit Finanzkonzerne an diesem vermeintlich margenstarken und völlig risikolosen Geschäft: Was mit milliardenschweren Abschreibungen und ersten Bankenpleiten begann, weitete sich dann immer mehr zur Vertrauenskrise der Branche aus: Aus Angst leihen sich die Banken untereinander kein Geld mehr - was unter anderem zur Beinahepleite der HypoRealEstate führte.

Auch der King Sturge Immobilienkonjunktur Index bleibt davon nicht verschont. Das Immobilienklima erreicht mit 69,7 Zählerpunkten seinen Jahrestiefstand und liegt somit etwa zehn Prozent unter dem Vormonatswert von 77,5 Zählern. Die Immobilienkonjunktur, die auf monatlich erhobenen makroökonomischen Daten basiert, sinkt im Vergleich zum Augustwert (158,8 Punkte) um moderate 1,1 Prozent auf 157,1 Zählerpunkte.

Keine Auswirkungen auf Kreditzinsen

Auf die Bauzinsen und auf die Kreditvergabe wirkt sich die Kreditkrise bisher nicht aus: "Von einer 'Kreditklemme' in der privaten Baufinanzierung kann in Deutschland keine Rede sein", sagt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG: "Vielmehr sind die Rahmenbedingungen für den Immobilienerwerb sehr gut: Immobilienkredite sind zuletzt zwar leicht teurer geworden, liegen aber mit Bestsätzen ab 4,90 Prozent effektiv noch immer auf einem historisch günstigen Niveau."

Aber gerade die Kreditkrise sorgt für Unruhe unter Hausbesitzern: Banken könnten dazu neigen, die Kredite ihrer Kunden an Finanzinvestoren weiterzuleiten. Vertraglich sind sie dazu oft berechtigt. Abmahnungen wurden dazu vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) schon im Februar an die Baden-Württembergische Bank, der ING-DiBa, Deutschen Kreditbank, Volksbank Allgäu-West und die Westdeutsche Immobilienbank versendet. "Diese Klauseln, durch die Kredite jederzeit verkauft werden können, unterwandern das Vertrauensverhältnis in die Bank und bergen enorme Risiken", so vzbv-Vorstand Gerd Billen. Jederzeit könnte der Kunde einem völlig Fremden als Vertragspartner gegenüberstehen.

Kreditverkauf wird diskutiert

Die Politik beschäftigt sich ebenfalls bereits seit Februar mit dem Problem des Kreditverkaufs. Marcel Köchling vom US-Finanzinvestor Lone Star wies in einer Anhörung des Bundestages den Vorwurf zurück, es würde bei pflichtgemäß bedienten Krediten aus der Grundschuld vollstreckt. Dies geschehe nur bei Krediten, die nicht mehr ordentlich bedient werden, und dann auch nicht in der Höhe der Grundschuld, sondern nur bis zur maximalen Höhe der Restschuld. Rechtsanwalt Ingo Schulz-Hennig sagte dagegen, solche Fälle beschäftigten ihn 50 Stunden in der Woche.

Aktuell möchte der Bundesrat die Mitspracherechte von Kreditschuldnern verbessern: "Um einen Grundstückseigentümer vor den besonderen Risiken der Übertragung der Sicherungsgrundschuld zu schützen, sei dafür Sorge zu tragen, dass die sich aus dem Sicherungsvertrag ergebenden Einreden gegen die Grundschuld auch jedem Erwerber entgegengehalten werden können", so die Mitteilung.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Foto: Sebastian Fery / Haufe
Foto: Sebastian Fery / Haufe

Es schreibt für Sie

Jörg Stroisch arbeitet als selbstständiger und freier Journalist. Seine Themenschwerpunkte sind informative Ratgeberartikel rund um die privaten Finanzen, insbesondere über die Themengebiete Immobilien, Vorsorge ...
Jörg Stroisch

 meineimmobilie.de-Tipp


Als Immobilienbesitzer sollten Sie bei der Kreditaufnahme und Umschuldung darauf achten, dass Ihr Kredit nicht von der Gläubigerbank weiterverkauft werden darf. Allerdings ist dieser Service nicht kostenlos. Generell gilt aber: Der beste Schutz gegen Probleme ist eine klug durchdachte Finanzierung im Rahmen Ihrer Möglichkeiten. Denn auch die Gläubigerbank kann Ihnen reichlich Schwierigkeiten bereiten, wenn Sie Kredite nicht mehr bedienen.