Mittwoch, 31.10.2012 | Autor: Heidi Hecht, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006

Mehr Wohnungsneubauten in Deutschland

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2006
Worum geht´s
  • Eigenheimbau im September gestiegen
  • Keine Anzeichen für spekulative Immobilienblase
Stichworte zu diesem Thema

Der Aufschwung im Wohnungsneubau setzt sich fort: Im September wurden im Vergleich zum Vormonat 1,7 Prozent mehr neue Eigenheime im Rahmen des geförderten KfW-Wohneigentumsprogramms erworben.

Der Eigenheimbau im September ist dank günstiger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen erneut gestiegen. Im September planten 34 Prozent der von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Rahmen ihres Wohneigentumsprogramms geförderten Kreditnehmer den Neubau oder Erwerb eines neu gebauten Eigenheims - das sind 1,7 Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Dies ist das Ergebnis des KfW-Indikators Eigenheimbau, den die KfW regelmäßig exklusiv für die "Wirtschaftswoche" berechnet.

Keine Anzeichen für Immobilienblase

Die amtlichen Frühindikatoren bestätigen den positiven Ausblick des KfW-Indikators Eigenheimbau: Die Zahl der Baugenehmigungen für neu zu errichtende Wohnungen lag von Januar bis Juli 2012 mit einem Plus von 7 Prozent deutlich über dem Wert des Vorjahres. Steigende Immobilienpreise reflektieren die hohe Nachfrage nach Wohnraum - vor allem in den Ballungszentren. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (Juli 2012) gelten als wesentliche Treiber dieser aufwärtsgerichteten Preisentwicklung Reurbanisierungsprozesse sowie der Anlegerwunsch nach Sachanlagen. Derzeit gibt es daher keine Anzeichen für eine spekulative Blase im Immobilienmarkt.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt Hausbauern und -käufern zinsgünstige Darlehen zur Verfügung. Besonders energetisches Bauen und Modernisieren wird stark durch die KfW-Darlehen unterstützt. Aber auch von vielen anderen Institutionen gibt es Zuschüsse. Lesen Sie hier praxisnahe Artikel zum Thema.

 meineimmobilie.de-Tipp

Für alle KfW-Programme gilt, dass Sie den Antrag auf Förderung einreichen müssen, bevor Verträge mit Baufirmen geschlossen werden. Die Antragstellung erfolgt dabei ausschließlich über die finanzierende Bank. Sprechen Sie bei der Finanzplanung des Bauvorhabens mit Ihrem Bankberater über KfW-Fördermöglichkeiten.