Mittwoch, 28.07.2010 | Autor: heihec

Dossier zur staatlichen Förderung

Ob Wohnungsbauprämie, Wohn-Riester oder zinsgünstige KfW-Darlehen - die Palette der staatlichen Förderungen ist groß. Informationen rund um das Thema Förderung vom Staat.

KfW-Programme: Staatliche Förderung fürs Eigenheim

Ein wichtiger Punkt für eine gute Finanzierung liegt in der Möglichkeit, öffentliche Fördermittel einzusetzen. Selbst in Zeiten knapper Kassen vergibt die KfW-Bank zinsverbilligte Darlehen oder Zulagen ohne Rückzahlung.

Geld aus der Riester-Rente

Da Immobilien für viele als sinnvoller Baustein einer privaten Altersvorsorge gelten, ermöglicht es der Staat zukünftigen Eigenheimbesitzern, auch über die Riester-Rente günstig an finanzielle Mittel für die selbstgenutzten eigenen vier Wände zu kommen.

Günstige Darlehen vom Staat

Wer eine Immobilie finanzieren möchte, sollte alle staatlichen Hilfen, die geboten werden, in Anspruch nehmen. Die Mühe lohnt sich: Je mehr staatliche Förderung bewilligt wird, desto weniger ist der Bürger auf teure Kredite angewiesen.

Welche Banken preiswerte KfW-Kredite vermitteln

News: Da die KfW-Bank ihre günstigen Kredite für energiesparende Umbauten nicht selbst vergibt, ist es nicht ganz einfach, über die Banken einen Förderkredit zu erhalten. Finanztest überprüfte, welche Kreditinstitute solche Förderdarlehen vermitteln.

Geld vom Staat fürs Eigenheim

News: Wohnungsbauprämie, Arbeitnehmer-Sparzulage oder Wohn-Riester-Programm: Bausparer bekommen jedes Jahr Geld vom Staat geschenkt. Das einzige, was sie dafür in der Regel tun müssen: die entsprechenden Anträge fristgemäß einreichen.

Erst sparen, dann bauen

News: Für Sparer, die mittel- bis langfristig den Bau oder Kauf eines Eigenheims planen, ist ein Riester-Bausparvertrag die erste Wahl. Denn die Top-Tarife eines Tests der Zeitschrift Finanztest sind von ihrer Struktur genau so gut wie ungeförderte Bauspartarife, bringen aber zusätzlich viele tausend Euro an staatlichen Zulagen und Steuervorteile.

Rechts-Check: Wer bekommt Wohnraumförderung?

Der Staat fördert die eigene Immobilie mit verschiedenen Programmen, etwa mit zinsgünstigen Darlehen der staatlichen KfW-Bank oder mit Zuschüssen beim Wohnungsbau. Doch längst nicht jeder, der seine eigene Immobilie baut, bekommt Wohnraumförderung.

Mehr Geld vom Staat

News: Mit günstigen Förderdarlehen und staatlichen Zuschüssen können Bauherren und Wohnungskäufer rund 50.000 Euro und mehr sparen. Die April-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest listet auf, welche verschiedenen Fördermittel es gibt und wie man am besten profitiert.

Schneller ins schuldenfreie Eigenheim

News: Neben Bank- und Fondssparplänen sowie Rentenversicherungen werden jetzt vor allem auch zertifizierte Immobiliendarlehen und Bausparverträge gefördert. Allerdings gilt das nur, wenn die Immobilie nach 2007 angeschafft oder fertiggestellt wurde.

Anreize für energetische Sanierung ausbauen

News: Im Rahmen des Konjunkturprogramms möchte die Bundesregierung mehr Geld für Förderprogramme zur energetischen Sanierung zur Verfügung stellen. Die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) begrüßt die Pläne und fordert einige Verbesserungen.

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.