Geld & Steuern

Worauf es bei Geld und Steuern ankommt

Der günstigste Kredit, der beste Versicherer, ein möglicher Zuschuss oder ein neues, angeblich total sicheres Steuer-Spar-Modell: Wer als Immobilienbesitzer rentabel vermieten oder sein Haus kostensparend selbst nutzt will, muss mögliches Kosteneinsparpotenzial effektiv nutzen. Überall lassen sich Geld und Steuern sparen: Angefangen bei den laufenden Kosten bis zur Steuererklärung.

Foto: © fuxart - Fotolia.com
Foto: © fuxart - Fotolia.com
05.06.2017

Kredit-Test: Bereitstellungszinsen oft teurer als Darlehenszinsen

Wenn Sie einen Baukredit aufnehmen, dauert es oft etwas, bis Sie das Geld benötigen. Gerade, wenn sich der Baubeginn verzögert oder die ersten "dicken" Rechnungen auf sich warten lassen.   Die Banken berechnen Ihnen für diese Zeit Bereitstellungszinsen – und einige schröpfen dabei kräftig ihre Kunden, wie die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest herausfand. > Zum Artikel
Foto: © sasel77 - Fotolia.com
Foto: © sasel77 - Fotolia.com
30.01.2017

Heizkosten für 2016 voraussichtlich 14 Prozent niedriger als letztes Jahr

Eine schöne Überraschung: Die Heizkosten sollen 2016 für jeden zweiten Mieterhaushalt niedriger ausfallen als die Jahre davor. Das jedenfalls prognostiziert der Deutsche Mieterbund (DMB) und baut damit eine gewisse Erwartungshaltung der Mieter gegenüber Ihren Vermietern auf.   Kleiner Trost: Die Gründe für die geringen Heizkosten sorgen dafür, dass auch Ihre private Heizkostenrechnung für 2016 voraussichtlich geringer ausfällt als letztes Jahr.    > Zum Artikel
Foto: © styleuneed - Fotolia.com
Foto: © styleuneed - Fotolia.com
12.06.2017

Teure Grunderwerbsteuer: Wie Sie der ein Schnippchen schlagen

Die Grunderwerbsteuer vergessen viele in der Euphorie des Hauskaufs mit einzukalkulieren. Dabei schlägt sie beim Kauf einer Immobilie ordentlich zu Buche und bringt manche Finanzierung nochmals an ihre Grenze.   Alles, was deshalb nicht in den Gebäudepreis einfließt, ist deswegen herzlichst willkommen, denn das senkt die Steuer. So wie etwa das Mobiliar: Auch das sorgt unterm Strich für weniger Steuern. Nur leider funktioniert das nicht grenzenlos.  > Zum Artikel
Foto: © K.-U. Häßler - Fotolia.com
Foto: © K.-U. Häßler - Fotolia.com
23.05.2017

Neues Mieterstromgesetz soll noch vor der Sommerpause kommen

Wer eine Photovoltaikanlage oder eine Solaranlage sowie einen Mieter hat, kann sich schon bald über das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom freuen. Offiziell heißt es „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (= EEG) und wurde bereits am 18.5.2017 in erster Lesung beraten. Die Vorlage wurde anschließend an den Ausschuss für Wirtschaft und Energie überwiesen.   Dieses Gesetz ist gemeint, wenn allgemein vom „Mieterstromgesetz“ gesprochen wird. Das Mieterstromgesetz soll noch vor der Sommerpause endgültig verabschiedet werden. Das finale Gesetz soll Mitte Juli vom Bundesrat verabschiedet werden und damit noch vor dem Ende der Legislaturperiode in Kraft treten.  > Zum Artikel
Foto: © luni Sokolov - Fotolia.com
Foto: © luni Sokolov - Fotolia.com
12.09.2016

Den Richtigen erben lassen: Wie der erbt, den Sie wollen

Vererben ist ein sensibles Thema. Doch wer sich die Zeit und den Mut nimmt, über das "Danach" nachzudenken und seine Wünsche dann auch noch in Worte fasst, der will sicher auch, dass alles genau so kommt, wie er es gern hätte.   Das nennt sich dann Testament und das sorgt dafür, dass das Vermögen nach den eigenen Wünschen im Todesfall verteilt wird. Tragischerweise sind jedoch viele mit Akribie verfassten Testamente unklar oder sogar unwirksam.  > Zum Artikel
17.08.2017, BeBeMajo (11)
17.08.2017, Zecki (1)
05.04.2017, martinn1 (29)
17.08.2017, michana (25)
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter