Gasheizung

Inhalte zum Thema

In der Heizkostenverordnung steht, wie Sie die Kosten für die Heizung und das Warmwasser abrechnen müssen. Dieses Gesetz sollten Sie schon deshalb ...

Aufgepasst heißt es für die Betreiber von Solaranlagen. Und für die Eigner von Blockheizkraftwerken, die neben Wärme auch noch Strom produzieren. Denn wer nicht alle selbstproduzierte Energie einspeist, sondern einen Teil selbst nutzt, tappt womöglich in eine Falle, die teuer werden kann. Das ergibt sich aus einem jetzt veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs.

News: Eine veraltete Heizungsanlage kostet den Hauseigentümer unterm Strich mehr Geld als eine neue: Die Investitionskosten lohnen sich durch die hohe Energieeinsparung, die ein neuer Heizkessel gewährleistet.

Mit dem Temperaturanstieg naht das Ende der Heizperiode endlich. Doch der lange Winter wird sich auf der kommenden Nebenkostenabrechnung bemerkbar machen. Besonders auffällig: die Preisspanne zwischen Erdgas und Heizöl.

Topstory: Die Wärmepumpe ist in den letzten Jahren eine beliebte Alternative zu Heizöl und Gas geworden. Energieversorger, Handwerker und Politiker warben immer wieder für diese Art der erneuerbaren Energie. Die Verbraucherzentrale Saarland sieht das kritisch.

Ehrlich währt am längsten - macht einen aber finanziell gesehen manchmal auch ärmer.

News: Mit einer Wärmepumpe sparen Verbraucher im Vergleich zur Öl- oder Gasheizung erhebliche Kosten und profitieren sogar noch von einer Förderung von Bund und Ländern.

Ob Heizöl oder Gas: Wer eine warme Wohnung haben möchte, muss von Jahr zu Jahr immer tiefer in die Tasche greifen. Der Heizölpreis stieg in den letzten Jahren um rund 26 Prozent. Der Kostenanstieg für Gas ist mit etwa vier Prozent im Vergleich zum Heizölpreis verhältnismäßig gering.

Topstory: Mit dem immer schlechter werdenden Wetter nehmen die Heizungsanlagen wieder den Betrieb auf. Üblich sind hier Öl-, Gas- und immer mehr auch Holzpelletsheizungen. Wer hier rechtzeitig kauft, spart am Ende Geld.