Fristlose Kündigung

Inhalte zum Thema

Wenn der Mieter seinen Verpflichtungen aus dem Mietvertrag nicht nachkommt oder zum Beispiel die Wohnung schuldhaft beschädigt, kann ihm der Vermieter ordentlich oder fristlos kündigen. Kündigen auf Zuruf? Unwirksam! In beiden Fällen muss die Kündigung auf jeden Fall schriftlich erfolgen.

Hält der Mieter sich nicht an die vereinbarten Regeln und Pflichten aus dem Mietvertrag, kann der Vermieter ihn abmahnen und schließlich sogar kündigen. Was der Vermieter dabei beachten sollte, verrät das Dossier zur Abmahnung und Kündigung.

Sie werden schwer beschimpft und beleidigt. Doch nicht direkt von Ihrem Mieter, sondern einem Mitbewohner. Und dennoch: Geht es um eine Abmahnung oder sogar eine Kündigung, müssen Sie sich an den Mieter halten. Dem wird das „schlechte Benehmen“ seines Mitbewohners zugerechnet. Und so kann es dazu kommen, dass Sie einer langjährigen und noch dazu kranken Mieterin kündigen müssen, weil ihr Pfleger Sie übel beschimpft hat. Der Bundesgerichtshof klärte die Frage, ob so eine Kündigung zulässig ist.