> zur Übersicht Forum
03.12.2007, 11:13 von pollineProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Zusatz unter NK-Abrechnung
Hallo ihr Lieben!

Sitz ja derzeit an den Abrechnungen für 2006.
Nun grübel ich grad, was ich besser machen könnte beim Zusatz, den ich immer drunterschreibe, bzw. wie ich mich da besser absichern könnte!

Folgenden Satz schriéb ich bisher unter die Abrechnung:

Zitat:
Nachzahlungen bzw. Erstattungen sind innerhalb eines Monats nach Zugang der Abrechnung fällig

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vermieter


Hat jemand einen Vorschlag, was geändert werden müsste oder ist das so o.k.?

Liebe Grüße Polline
Alle 24 Antworten
03.12.2007, 22:08 von nass01
Profil ansehen
Zitat:
... das wundert mich jetzt aber wirklich.

Sitze im Moment an der Vorbereitung der NK-Abrechnung 2007 - die erhalten meine Mieter wie gewohnt pünktlich zum 1. Januar in die Briefkästen.



Wie soll das funktionieren der Abrechnungszeitraum der Stadtwerke ist im Mai bei uns und die Heizkostenabrechnung dauert dann nochmals 4 Wochen.
03.12.2007, 16:25 von hausproblem
Profil ansehen
a)
Die Nachzahlung/ anteilige Nachzahlung* = €xx,xx wollen Sie bitte bis zum tt.mm.200X auf das unten angegebene Konto überweisen.

b)
Für das jeweilige Guthaben/ anteilige Guthaben* = € xx,xx sende ich Ihnen einen V-Scheck zu bzw. überweise Ihnen falls mir Ihre Bankverbindung bekannt ist, innerhalb der nächsten 14 Tage.

--------------------------------------------------
Folgendes wird auf meinen Neko's gedruckt, je nach Nachzahlung bzw. Guthaben.
(anteilige(n) Nachzahlung/ Guthaben bezieht sich nur darauf, fall jemand im Laufe des Jahres auszieht * = Berechnungsformel wird angegeben, z.B. Tage * Personen)
03.12.2007, 16:07 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

@andreasM schrieb:

Zitat:
Korrigieren muss es dann meist in erster Instanz der Mieterbund!



Seit wann hat der Mieterbund die Judikative übernommen und korrigiert in erster Instanz. Ich denke doch, dass ist Sache der Gerichtsbarkeit und nur dort gibt es die erste Instanz.
03.12.2007, 16:01 von polline
Profil ansehen
@ AM

Zitat:
Bitte schön polline , man hilft ja wirklich gerne!

AM


03.12.2007, 15:42 von andreasM
Profil ansehen
Bitte schön polline , man hilft ja wirklich gerne!

AM
03.12.2007, 15:40 von polline
Profil ansehen

DICKES DANKESCHÖN AN ALLE FÜR DIE WIRKLICH GUTEN TIPS UND INFORMATIONEN!!!!!!!!!!!!



Liebe Grüße Polline
03.12.2007, 15:39 von KnechtdesGeldes
Profil ansehen
Zitat:
Tja wenn sie denn richtig wären?

Leider sind in der Praxis fast 99,99% ihrer Antworten falsch, da Andis mit der Problematik nicht richtig oder nur unzureichend vertraut sind. Korrigieren muss es dann meist der Trollbund!

Machen wir aber gern!

Bussi KdG
03.12.2007, 15:30 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
also meine Abrechnungen sind so gegen April fertig und ich finde, das ist ok.


Tja wenn sie denn richtig wären?
Leider sind in der Praxis fast 87% der BK-Abrechnungen falsch, da viele VM mit der Problematik nicht richtig oder nur unzureichend vertraut sind. Korrigieren muss es dann meist in erster Instanz der Mieterbund!

AM
03.12.2007, 15:10 von Musti1000
Profil ansehen
Also,

bei uns gibt es einen Festbetrag für Müll, Grundsteuer, Straßenreinigung - es gibt eine Jahresabrechnung für Gas, Wasser, Strom sowie daraus resultierend Abschlagsbeträge...

Und aus den vorliegenden Zahlen kann problemlos zum 31.12. eine NK-Abrechnung erstellt werden.

... und in den Häusern, wo die Mieter eigene Gasthermen haben (bzw. das Gas selbst abrechnen) oder Nachtspeicheröfen haben funktioniert das problemlos - schon seit Jahren.
03.12.2007, 15:06 von Cora
Profil ansehen
Hallo

aber wenn die Heizungsfirma noch nicht abgelesen hat, das findet bei uns immer per 31.12. statt, also meine Abrechnungen sind so gegen April fertig und ich finde, das ist ok.
03.12.2007, 14:28 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Rita,

Zitat:
?!?
Ich bin zwar mit meinen Abrechnungen auch recht schnell - aber die Rechnungen für 2007 müssen ja zur Erstellung der Abrechnung 2007 erstmal vorliegen ... - bei Wasser/Müllabfuhr dauert das oft bis Februar/März des Folgejahres ...



Wasser kann man ablesen :-)
Müll läuft auf den Mieter nach Anzahl Leerungen.

Bei festem Turnus könnte man ja schon die Abrechnung erstellen.

Gruß S. Hammer
03.12.2007, 13:49 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe sämtliche BK-Abrechnungen bis 2010 bereits fertig und verschickt.



03.12.2007, 13:38 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

@ Dontpanic
Zitat:
Ich habe sämtliche BK-Abrechnungen bis 2010 bereits fertig und verschickt.



Darf ich einmal höflich nachfragen, wie die Mieter, die Mietervereine und die Rechtsanwälte die Idee fanden?

Oder bist du zu der anderen Seite gewechselt und versprichst dir mehr Einnahmen bei der Erledigung der Rechtsfälle als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

03.12.2007, 13:20 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Sitze im Moment an der Vorbereitung der NK-Abrechnung 2007 - die erhalten meine Mieter wie gewohnt pünktlich zum 1. Januar in die Briefkästen.


Ja genau...

Ich habe sämtliche BK-Abrechnungen bis 2010 bereits fertig und verschickt.

03.12.2007, 12:51 von Rita
Profil ansehen
Ein Differenzbetrag aus einer Betriebskostenabrechnung wird MIT ZUGANG zur Zahlung fällig; nur wenn keine Zahlungsfrist angegeben ist, tritt Verzug gem. BGB § 286 30 Tage nach Zugang ein:
"(3) Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet; dies gilt gegenüber einem Schuldner, der Verbraucher ist, nur, wenn auf diese Folgen in der Rechnung oder Zahlungsaufstellung besonders hingewiesen worden ist. ..."
http://dejure.org/gesetze/BGB/286.html
Beachte: Verzug tritt beim Verbraucher auch nur dann "automatisch" = per Gesetz ein, wenn darauf entsprechend hingewiesen wurde !!!

"Der Nachforderungsbetrag wird fällig, wenn dem Mieter eine nachprüfbare Abrechnung zugeht. ... Genügt die Abrechnung nicht den oben dargelegten Anforderungen, so ist der Mieter mangels Fälligkeit des Nachforderungsbetrags nicht zur Zahlung verpflichtet. Außerdem hat er ein Zurückbehaltungsrecht an den laufenden Vorauszahlungen. Solange der Nachforderungsbetrag nicht fällig ist, kann der Lauf der Verjährungsfrist nicht beginnen (BGH, NJW-RR 1987, 237)."
http://www.redmark.de/inhalt/nebenkostenabrechnung.html

siehe auch > Betriebskosten - Wann ist Nachzahlung fällig?
http://www.grundeigentum-verlag.de/ge-02.02-f.php3?id=2167

Auch weil manche Mieter die Einwendungsfrist gem. BGB auch schonmal gerne so verstanden haben, dass sie sich 12 Monate Zeit zum Bezahlen lassen können (Schlawiner gibt's) , schreibe ich explizit "zahlbar bis <Datum>" und folgenden Hinweis:

Obwohl der Nachzahlungsbetrag bereits mit Zugang der Abrechnungsunterlagen zur Zahlung fällig ist, räumen wir Ihnen eine Zahlungsfrist von 4 Wochen ein, damit Sie die Abrechnung bereits VOR der fristgerechten Begleichung überprüfen können.

> 4 Wochen > wegen der uneinheitlichen Rechtsprechung und weil 2 Wochen m.E. wirklich etwas kurz sind

... ja - und dann natürlich noch Nachforderungsvorbehalt, Angebot zur Belegeinsicht, Bitte etwaige Einwendungen innerhalb von 4 Wochen schriftlich einzureichen ... - die Hinweise/das Kleingedruckte werden immer mehr und mehr ...

Erstattungen gleiche ich grundsätzlich per Scheck aus und bitte darum, diesen erst NACH Prüfung der Abrechnung einzureichen. > Scheck, da dies bei Einreichung als Akzeptanz gewertet werden kann (bis vor BGB-Änderung/Mietrechtsreform, war's jedenfalls so - jetzt müssen wir wohl erst mal wieder neue Urteile abwarten ...)
Meist sind diejenigen bei der Scheckeinreichung am schnellsten, die sich bei Nachzahlungen am längsten Zeit lassen ...
Da lernt man dann seine Pappenheimer kennen ...

Zitat:
Sitze im Moment an der Vorbereitung der NK-Abrechnung 2007 - die erhalten meine Mieter wie gewohnt pünktlich zum 1. Januar in die Briefkästen

?!?
Ich bin zwar mit meinen Abrechnungen auch recht schnell - aber die Rechnungen für 2007 müssen ja zur Erstellung der Abrechnung 2007 erstmal vorliegen ... - bei Wasser/Müllabfuhr dauert das oft bis Februar/März des Folgejahres ...
Zitat:
Ich lach mich schlapp, sitzen wohl alle zur Zeit an den Abrechnungen 2006, und ich habe gedacht wir sind die Ausnahme.


... das wundert mich jetzt aber wirklich.

Sitze im Moment an der Vorbereitung der NK-Abrechnung 2007 - die erhalten meine Mieter wie gewohnt pünktlich zum 1. Januar in die Briefkästen.

Bei Erstattungen liegt ein Scheck bei - bei Nachzahlungen der Hinweis, das diese innerhalb von 4 Wochen zu zahlen ist.
03.12.2007, 12:19 von johanni
Profil ansehen
Hallo Polline,

und wenn nicht schon geschehen als letzten Satz unter die Abrechung:

die Belege können innerhalb der nächsten Tage- Datum einfügen, in meinem/unserem Büro eingesehen werden. Hierfür bitten wir um Terminabsprache!!

Johanni
03.12.2007, 12:15 von polline
Profil ansehen
Hallo Johanni !

Zitat:
Unbedingt auf die Abrechnung: Abrechnungsvorbehalt!!Nachforderungen für derzeit noch nicht bekannte umlagefähige Betriebskosten behält sich der Vermieter vor!!


Danke!!! Werd ich gleich übernehmen, ist wirklich ein prima Tip!



Liebe Grüße Polline
03.12.2007, 11:54 von johanni
Profil ansehen
Hallo Polline,

Zitat:
Sitz ja derzeit an den Abrechnungen für 2006.
Nun grübel ich grad, was ich besser machen könnte beim Zusatz, den ich immer drunterschreibe, bzw. wie ich mich da besser absichern könnte!


Unbedingt auf die Abrechnung: Abrechnungsvorbehalt!!Nachforderungen für derzeit noch nicht bekannte umlagefähige Betriebskosten behält sich der Vermieter vor!!

Johanni
03.12.2007, 11:49 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
...besagt dazu, dass dem Mieter eine angemessene Prüffrist (vor Zahlung) zugestanden wird. Diese kann in Abhängigkeit des Umfangs der Abrechnung,...


Hängt ja nun auch von der individuellen Kooperationswillig- und fähigkeit des Vermieters ab.
03.12.2007, 11:45 von pbsenn
Profil ansehen
Der Betriebskostenkommentar von Eisenschmid – Rips – Wall besagt dazu, dass dem Mieter eine angemessene Prüffrist (vor Zahlung) zugestanden wird. Diese kann in Abhängigkeit des Umfangs der Abrechnung, der Größe des Objekts, der Abweichung von vorherigen Abrechnungen und der Einführung von neuen Betriebskostenarten je nach Einzelfall zwischen zwei Wochen und zwei Monaten laufen.

Gruß

Torsten
03.12.2007, 11:42 von polline
Profil ansehen
Zitat:
Ich lach mich schlapp, sitzen wohl alle zur Zeit an den Abrechnungen 2006, und ich habe gedacht wir sind die Ausnahme
.

Ja, das dachte ich bisher auch immer! Schön zu wissen, das die Ausnahme doch eher Regel zu sein scheint?

Zitat:
Wir schreiben immer das Datum wie zahlbar bis zum 31.01..... darauf mit einer Frist von 30 Tagen.
Bei Erstattungen fordern wir die Mieter auf uns die Kontoverbindungen zukommen zu lassen um das Guthaben überweisen zu können, was dann auch schnellstens geschied.


Mmh, das schreib ich dann immer in einem dazugehörigen Extraanschreiben rein.

Dachte nur, es gibt vielleicht noch so einen schönen Paragraphen, auf den man gleich verweisen kann. Wäre wichtig für mich, da ich hier so Experten im Hause habe, die Streiterei um Abrechnungen zum Beruf gemacht haben!

Gruß Polline
03.12.2007, 11:33 von giffi
Profil ansehen
Tach auch!

Also da es sich im Normalfall ja um eine Rechnung handelt, ist es wichtig eine genaue Frist (im Normalfall 30 Tage) zu setzen und natürlich auf die Kontoverbindung hinzuweisen! Das Ganze sieht dann bei mir so aus:

"Die Restforderung ist bis zum 08.10.2007 unter Angabe der Rechnungsnummer auf das u. g. Konto zu überweisen. Ein evt. Guthaben werden wir bei Teilnahme am Lastschriftverfahren mit Ihrer nächsten Miete verrechnen. Wenn Sie nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, werden wir Ihnen das evt. Guthaben unter Angabe der Rechnungsnummer auf das uns bekannte Konto überweisen."

03.12.2007, 11:22 von nass01
Profil ansehen
Ich lach mich schlapp, sitzen wohl alle zur Zeit an den Abrechnungen 2006, und ich habe gedacht wir sind die Ausnahme.

Wir schreiben immer das Datum wie zahlbar bis zum 31.01..... darauf mit einer Frist von 30 Tagen.
Bei Erstattungen fordern wir die Mieter auf uns die Kontoverbindungen zukommen zu lassen um das Guthaben überweisen zu können, was dann auch schnellstens geschied.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter