> zur Übersicht Forum
07.03.2007, 23:04 von frischebriseProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|ZDF Reportage
Hallo,

welche Eindrücke hinterlassen solche Bilder und Szenarien, wenn auch aufbereitet, z.T. gestellt jedoch nach meiner Meinung durchaus treffend dargelegt wurden.

Es wäre auch sehr interessant zu erfahren,

- wie Vermieter
- Mieter

dieses wahrnehmen.
Alle 37 Antworten
09.03.2007, 11:36 von Augenroll
Profil ansehen
@dR:
Zitat:
mein Bester hat vergessen "redlich" nachzulesen!
Bitte nachholen!

Brauchte ich nicht, da bekannt.

Ob nun die Eigenschaft "redlich" auf Sie zutrifft, wage ich jedoch ebenfalls aus genannten Gründen zu bezweifeln.
09.03.2007, 11:32 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe es mal nachgeschlagen.


mein Bester hat vergessen "redlich" nachzulesen!
Bitte nachholen!
09.03.2007, 11:29 von Augenroll
Profil ansehen
@dR:
Zitat:
Ja, ich bin ein löblicher und redlicher Mensch.


Ich habe es mal nachgeschlagen. löblich = lobenswert, achtbar, anerkennenswert, ausgezeichnet, rühmlich, ehrenvoll

Also, anhand Ihrer Beiträge kann ich, mit ruhigem Gewissen, diese Aussage leider nicht bestätigen. Ansonsten kenne ich Sie ja eben nicht weiter.
09.03.2007, 11:06 von Augenroll
Profil ansehen
@dR:
Zitat:
...löblicher...

Verzeihung, aber der Gebrauch dieses Wortes ist mir nicht geläufig. Was soll das eigentlich heißen (habe ich schonmal gefragt)? Könnte ja auch an mir(Preuße, Ossi)liegen!
09.03.2007, 10:53 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Ich wußte bisher gar nicht, dass Sie auch einlenken können


Ja, ich bin ein löblicher und redlicher Mensch.

dR
09.03.2007, 10:51 von Augenroll
Profil ansehen
@dR:
Zitat:
Richtig ist auch, ich brauche diese Mieter nicht und die mich vermutlich auch nicht. Klar finden die etwas anderes vermutlich auch billigeres am Rande der Stadt.

Sag ich doch. Ich wußte bisher gar nicht, dass Sie auch einlenken können.
09.03.2007, 10:49 von dunkelROOT
Profil ansehen
Polemik hin und/oder her oder wohin auch immer. Fakt ist, Leerstand ist besser als schlecht vermietet Punkt

Richtig ist auch, ich brauche diese Mieter nicht und die mich vermutlich auch nicht. Klar finden die etwas anderes vermutlich auch billigeres am Rande der Stadt.

dR
09.03.2007, 10:20 von Augenroll
Profil ansehen
@johanni:
Zitat:
Was das nun mit Polemik zu tun haben soll, mag Ihr Geheimnis sein.

Die Einstellung von Dunkelrot ist nachvollziehbar!



Bei allem Respekt, Ich bezweifle demnach, dass Sie wissen was "Polemik" bedeutet.

Die Einstellung von dunkelROOT ist nicht nachvollziehbar!

09.03.2007, 10:15 von johanni
Profil ansehen

Zitat:
@dR:

Das ist richtig, ich lasse lieber die Wohnung leer, wenn ich auch nur den geringsten Zweifel am Mieter habe. Manchmal bedauerlich für die Leute die Mieten wollen. Noch schlimmer trifft es Leute mit Kindern, aber was soll's ich habe nichts zu verschenken. Ich denke andere Vermieter auch nicht.


Zitat:
@ augenroll:Was für eine billige Polemik


Was das nun mit Polemik zu tun haben soll, mag Ihr Geheimnis sein.

Die Einstellung von Dunkelrot ist nachvollziehbar!

Johanni
09.03.2007, 10:03 von Augenroll
Profil ansehen
@peter98.
Zitat:
Auch gute Mieter werden dann darunter leiden.


Wie bitte definieren Sie "gute" Mieter und "darunter leiden"?
09.03.2007, 10:01 von Augenroll
Profil ansehen
@dR:
Zitat:
Das ist richtig, ich lasse lieber die Wohnung leer, wenn ich auch nur den geringsten Zweifel am Mieter habe. Manchmal bedauerlich für die Leute die Mieten wollen. Noch schlimmer trifft es Leute mit Kindern, aber was soll's ich habe nichts zu verschenken. Ich denke andere Vermieter auch nicht.


Was für eine billige Polemik. Die Mieter werden andere Vermieter finden. Das wird sich auch in absehbarer Zukunft nicht ändern, denn der Leerstand ist auch im Westen schon jetzt zweifelsohne vorhanden (Quelle: Haus und Grund).

Es ist schon erstaunlich, wie hartnäckig Sie ständig versuchen, die realen Verhältnisse zu ignorieren. Machen Sie sich doch nicht ständig selbst was vor. Das sage ich nur Ihnen zuliebe.
08.03.2007, 14:23 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Auch gute Mieter werden dann darunter leiden.


Das ist richtig, ich lasse lieber die Wohnung leer, wenn ich auch nur den geringsten Zweifel am Mieter habe. Manchmal bedauerlich für die Leute die Mieten wollen. Noch schlimmer trifft es Leute mit Kindern, aber was soll's ich habe nichts zu verschenken. Ich denke andere Vermieter auch nicht.

dR
08.03.2007, 14:02 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Dieses schreckt zunehmend auf, macht mobil und bringt auch schnell ein gewisses Mißtrauen den guten Mieter gegenüber, die VM eigentlich haben wollen.

Die Folge sind Mißtrauen, Vorsicht und Argwohn und dieses erschwert ein partnerschaftliches Miteinander.


Hallo Frischebrise

ich finde auch, dass du die Aussage von Jobo gut erkannt hast.

Die jetzige Gesetzgebung und Rechtsprechung zeigen, dass der Vermieter in vielen Fällen benachteiligt wird - speziell, wenn es darum geht vertragsbrüchige Mieter aus seiner Wohnung zu bekommen.
Es kann einfach nicht angehen, dass ein Vermieter hilflos zusehen muss, wie sein Eigentum beschädigt wird, er oft sogar noch die Nebenkosten vorauszahlen muss und der nicht zahlende Mieter ihm monatelang eine lange Nase zeigt.
Hier muss der Gesetzgeber tätig werden, sonst wird das Verhältnis Vermieter - Mieter leider immer schlechter werden.

Auch gute Mieter werden dann darunter leiden.
08.03.2007, 13:16 von Augenroll
Profil ansehen
Tja, die rosarote Brille kann ich nun niemandem hier vom Kopf nehmen, das müssen Sie schon selbst tun.
08.03.2007, 13:12 von Jobo
Profil ansehen
danke frischebrise,
Sie haben mich richtig verstanden und richtig Interpretiert.
Jobo
08.03.2007, 12:58 von Augenroll
Profil ansehen
@frischebrise:
Zitat:
Diese Entwicklung geht eindeutig auf diese M. zurück, die wir gestern sehen konnten.

So eindeutig ist das mitnichten.

Der Immobilienmarkt wurde enger, Die Vermieter gerieten untereinander in verschärfte Konkurrenz und suchten sich als Sündenbock die (demografisch schrumpfende) Mieterschaft aus, auf die es sich ja als schwächstes und unterstes Glied trefflich einschlagen lässt. Die Mieterschaft als Plankton der Meere hat aber auch viele kleine Zähne und schmeckt manchmal bitter.

Viele Vermieter gerieten auch in die Bredouille, da Sie auf Schlipsbetrüger und Bankberater hörten (Gier frisst Hirn). Da diese Vermieter sich selbst natürlich keine Fehler eingestehen (wie kann man nur!) und sich an die Immobilienaufschwatzmafia nicht rantrauen (zu feige) suchten Sie sich wiederum die Mieterschaft als Sündenbock aus.

Mit etwas Menschenkenntnis alles sehr leicht zu durchschauen.
08.03.2007, 12:19 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

Jobo schrieb:
Zitat:
Tatsache ist doch, dass die Mehrzahl der Mieter die Themen wie Räumungsklage und Fristlose Kündigung garnicht betreffen, weil sie sich an die Abmachungen (Mietvertrag) halten.

Eine kleine, wenn gleich auch wachsende Minderheit wird mit diesen Gesetzesauslegungen geschützt. Ich würde mich als Mieter nicht mit Leuten in ein Topf werfen lassen, die vorsätzlich und in betrügerischer Absicht handeln.



Es ist sicherlich nicht von VM gewollt, alle M. in einen Topf zu werfen. Somit wird es zunehmend von VM auch als wohltuend empfunden, dass die Mehrzahl der M. eben doch noch anständig ist.

Jedoch die zunehmende Aggressivität, Härte und unter dem Schutz der Rechte verursachen hier einige wenige Mieter hohe Auswirkungen von Schäden, die bis zur Insolvenz des VM. führen können.

Dieses schreckt zunehmend auf, macht mobil und bringt auch schnell ein gewisses Mißtrauen den guten Mieter gegenüber, die VM eigentlich haben wollen.

Die Folge sind Mißtrauen, Vorsicht und Argwohn und dieses erschwert ein partnerschaftliches Miteinander.

Diese Entwicklung geht eindeutig auf diese M. zurück, die wir gestern sehen konnten.
08.03.2007, 11:45 von Augenroll
Profil ansehen
@Jobo:
Zitat:
Es sollen dann alle Mieter als geschädigte hingestellt werden. Und dies dient als Rechtfertigung dafür, dass die kleine Anzahl an Betrügern einen großen Schaden anrichten dürfen.

Diesen Gedankengang verstehe ich jetzt nicht.

Ich sehe das so:
Es sollen alle Mieter über einen Kanmm geschert werden, um ein härteres Vorgehen gegen alle Mieter zu rechtfertigen bzw. die derzeitige Rechtslage zu des Vermieters Gunsten zu beeinflussen.
08.03.2007, 11:38 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
In einem Vermieter-Forum werden eben einmal Probleme der Vermieter angesprochen und da ist es eben normal, dass man sich vornehmlich über unliebsame Mieter unterhält.


@peter98
das ist vollkommen richtig.

Mich stört es nur wenn Forenteilnehmer auf konkrete Anfragen nach Lösungen mit ihren Antworten versuchen, zu verwässern.
Es sollen dann alle Mieter als geschädigte hingestellt werden. Und dies dient als Rechtfertigung dafür, dass die kleine Anzahl an Betrügern einen großen Schaden anrichten dürfen.

Jobo
08.03.2007, 10:59 von Augenroll
Profil ansehen
Ich halte es dringend, aufgrund der verallgemeinernden Aussagen die hier getroffen wurden, für erforderlich dem etwas entgegenzustellen.

Denn was passiert z.B. mit Mietern, die einen rechtmäßigen Mietvertrag haben und ihre Miete zahlen, aber aus irgendwelchen Gründen das Haus verlassen sollen?

heiße Entmietung (Brände), kalte Entmietung (Ausfrieren), Stromausfälle, Wasser weg, Abwasser verstopft, Wohnungstür oder Fenster ausgebaut,dauernde Wasserschäden, Briefkasten entfernt, Schlösser ausgetauscht, permanente Drohungen, Mafia und und und.

Nicht Alle sind eben gleich und Alles beruht auf Gegenseitigkeit.
08.03.2007, 10:55 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Mir fällt auf dass manche hier im Forum alle Mieter immer in einen Topf werfen. Tatsache ist doch, dass die Mehrzahl der Mieter die Themen wie Räumungsklage und Fristlose Kündigung garnicht betreffen, weil sie sich an die Abmachungen (Mietvertrag) halten.


In einem Vermieter-Forum werden eben einmal Probleme der Vermieter angesprochen und da ist es eben normal, dass man sich vornehmlich über unliebsame Mieter unterhält.
In einem Autoforum werden auch oft nur die Probleme angesprochen, die einzelne mit ihrem Wagen haben, so dass der Eindruck entstehen könnte, diese Marke, oder der Typ ist eine absolute Gurke.
Es liegt einfach auch an den Interessen der Forumsmitglieder, welche Probleme angesprochen werden und dies sind in einem Vermieterforum eben Probleme mit Mietern.
08.03.2007, 10:38 von Jobo
Profil ansehen
Mir fällt auf dass manche hier im Forum alle Mieter immer in einen Topf werfen. Tatsache ist doch, dass die Mehrzahl der Mieter die Themen wie Räumungsklage und Fristlose Kündigung garnicht betreffen, weil sie sich an die Abmachungen (Mietvertrag) halten.

Eine kleine, wenn gleich auch wachsende Minderheit wird mit diesen Gesetzesauslegungen geschützt. Ich würde mich als Mieter nicht mit Leuten in ein Topf werfen lassen, die vorsätzlich und in betrügerischer Absicht handeln.

Zudem finde ich es gut, wenn nicht nur die privaten Sender von Misständen berichten (auch wenn es nur einen Minderheit ist). Wenn es dich als VM jedoch betrifft ist es egal ob Minderheit oder nicht.

Wenn hier im Forum Leute ihre aktuellen Probleme ansprechen und konkrete Hilfe suchen, passiert es leider immer wieder, dass verallgemeinert wird und immer wieder grundsätzliche Provokationen ausgesprochen werden, statt hilfreiche Antworten zu geben.
Von dem volkswirtschaftlichen Schaden durch Mietnomaden wird nicht gesprochen im Höchstfall von den Advokaten die daran Geld verdienen.
Jobo

08.03.2007, 10:37 von dunkelROOT
Profil ansehen
Also ich möchte da mal etwas anmerken. Gesetze hin oder her. Was der Mieter kann, das kann ich auch. Anders geht es heute leider nicht mehr. Und es ist billiger hinterher den Prozess zu zahlen, als sich monatelang die Nerven aufzureiben.

dR
08.03.2007, 10:27 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
@cmaxund bei Bedarf "Umzugshilfe (gewaltfrei/finanziell und /oder Muskelkraft)" anbieten, wirkt manchmal Wunder und kann eine festgefahrene Situation in Bewegung bringen........


Richtig, nur so kanns sein im Extremfall!!



LG Johanni
08.03.2007, 10:11 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Es ist und bleibt nur die Möglichkeit, die Mieter zu kontrollieren. Hier eignet sich z.B. das Ablesen der Zählerstände. So bekommt man schon mal einen Überblick, wie gewohnt wird.


....und bei Bedarf "Umzugshilfe (gewaltfrei/finanziell und /oder Muskelkraft)" anbieten, wirkt manchmal Wunder und kann eine festgefahrene Situation in Bewegung bringen........

MFG
08.03.2007, 10:06 von johanni
Profil ansehen
Hallo Maggie,

es ist schon furchtbar zu sehen, wie hier das " Recht" der Vermieter ausgenutzt wird.

Auch wenn es nur ein kleiner Versuch ist, sei froh, dass alles überstanden ist.

Merkwürdig nur, dass es immer nur den Vermietern passiert, die nicht " die Keule" schwingen lassen beim ersten Zahlungsverzug!

Es ist und bleibt nur die Möglichkeit, die Mieter zu kontrollieren. Hier eignet sich z.B. das Ablesen der Zählerstände. So bekommt man schon mal einen Überblick, wie gewohnt wird.

LG Johanni
08.03.2007, 09:58 von Maggie
Profil ansehen
Hallo und guten Morgen,

von "gestellt" kann hier keine Rede sein.
Haben Sie schon sowas mitgemacht? Ich war gestern abend dabei. Ich konnte mir den Bericht nicht ansehen, wenn auch schon 4 Monate vorbei sind, doch ich glaube nicht das der Bericht das nahe bringen kann, durch welche Hölle (ich sage bewusst Hölle) ich gegangen bin und ich immer noch Angst habe. Wissen Sie wie das ist Angst im eigenen Haus zu haben?! Die Aussagen die "er" macht (kann mich noch an fast jedes Wort erinnern) sind weit weg von der Wahrheit. Was er uns u.a. angetan hat, darüber kann ich noch nichts sagen, das war und ist für mich das Schlimmste.
Einen schönen Tag
Gruß Maggie
08.03.2007, 09:26 von Augenroll
Profil ansehen
@frischebrise:
Zitat:
Vielleicht wird durch den steten Tropfen auf dem Stein, demnächst die Vertiefung für unsere Volksvertreter besser erkennbar, ehe der Stein durch Aushöhlung Schaden genommen hat.

Die Volksvertreter vertreten das Volk, und das besteht wohl hauptsächlich (noch) aus Mietern.

Volksvertreter benötigen immer wieder Wahlstimmen. Und wer am Mietrecht rumrührt, könnte sich demnach ins Aus schießen.
08.03.2007, 09:21 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

@ Anita schrieb:
Zitat:
- Für den Zuschauer - auf den ersten Blick - interessant, morgen jedoch vergessen.



@ Sommer schrieb:
Zitat:
Warum läuft eigentlich noch keine Reality-Show mit dem Titel "Der Vermieter: Ich flipp gleich aus".


@cmax schrieb:
Zitat:
- dennoch ich finde es wichtig, dass so etwas immer wieder gesendet wird -



So gesehen - bei aller Kritik der Art über die Darstellung - sollte man als VM noch froh sein, dass diese Mißstände aufgezeigt und immer wieder - egal in welcher Form - ins Bewußtsein gerufen werden.

Vielleicht wird durch den steten Tropfen auf dem Stein, demnächst die Vertiefung für unsere Volksvertreter besser erkennbar, ehe der Stein durch Aushöhlung Schaden genommen hat.

08.03.2007, 09:03 von Augenroll
Profil ansehen
@CMAX:
Ihr Ansinnen in allen Ehren, aber: "Die Hoffnung stirbt zuletzt."

bzw.:"Hoffen und Harren macht Manchen zum Narren."
08.03.2007, 09:01 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

mag sein das manches nicht optimal dargestellt wurde -

- dennoch ich finde es wichtig, dass so etwas immer wieder gesendet wird -

Standardargument der "wegschauenden/tatenlosen" Gesetzgebung ist ja, dass dies angeblich "Einzelfälle" sind.

Selbst wenn es so wäre, ist es nicht akzeptabel, dass dann ein einzelner VM die Arschkarte hat und sich legal kaum wehren kann.

Es ist zwar momentan noch fast folgenlos für den assiozialen Mieter, der dies für sich herausnimmt. Langfristig wird aber ein Umdenken kommen, spätestens dann, wenn einige VM gar nicht mehr vermieten, weil sie kein Bock auf Theater haben.

Die Wohnungsbaugesellschaften alleine werden nicht genügen eine vernünftige Wohnversorgung zu liefern.

Da muss man m.E. langfristig denken und permnanent auf Mißstände in der Rechtsprechung hinweisen !!!

MFG
08.03.2007, 08:51 von Augenroll
Profil ansehen
@Sommer:
Zitat:
Warum läuft eigentlich noch keine Reality-Show mit dem Titel "Der Vermieter: Ich flipp gleich aus". Augenroll kann ja dann das Konzept für "Der Mieter: Holt mich hier raus" dazusteuern; das verkaufen wir dann an die RTL-Gruppe und ihren Gegenspieler...können sie dann beide zur besten Sendezeit zeigen; mal schauen wo mehr zuschauen!

Leider hilft das nicht weiter, den Gegensatz Mieter-Vermieter zu versachlichen.

So wie Sie (und frischebrise) hier schreiben, erwarte ich jedoch vom ZDF mehr. es ist schließlich ein öffentlicher (seriöser?) Sender, der nicht auf billige Quote angewiesen sein sollte.
08.03.2007, 08:43 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

der Hintergrund von der Sachthematik ist sicherlich gegeben, etwas Bedauerlich nur, dass offenbar die Sender die Thematik so aufbereiten, um gewisse Bedürfnisse der Zuschauer zu befriedigen, auch natürlich um Quote zu machen.

Solange es den eigentlichen Hintergrund nicht verbiegt und der reale Mißstand nicht entwertet, habe ich persönlich nichts dagegen.
Der Leitfaden zum Thema ist jedenfalls immer wahrnehmbar gewesen.

Aber unverkennbar, die Sachthematik wird zunehmend verknüpft mit Sensationsgier, Konsum, und preiswerter Unterhaltungskost.

08.03.2007, 08:43 von Sommer
Profil ansehen
Der Bericht war quasi eine "Fortsetzung" des schon mal gesendeten Berichtes. Damals suchte VPAZ hier im Forum gezielt betroffene Vermieter. Die gezeigten Fälle sind die daraus gefilterten "Spitzenkandidaten" - echt übel.

Enttäuschend waren nur die Hintergrundinfos und der Chat hinterher - so wurde weder auf solche Foren noch auf die noch laufende Protestnote unter http://www.protestnote.de" target="_blank" rel="nofollow"> http://www.protestnote.de verwiesen wo sich ja derzeit Vermieter dazu äußern und sammeln (weil es ja unsere ach so tollen Interessensvertreter wie H&G ja nicht hinbekommen und auch auf Ansprache nicht reagieren).

Der Chat war moderiert; es dürfte mehr oder weniger nur VPAZ antworten und Antworten anderer wurden kaum zugelassen. Schockierend viele verzweifelte Vermieter schilderten da ihre Probleme und wurden von VPAZ eigentlich immer nur wieder an ihre Datenbank verwiesen (eben für die Zukunft, hahaha) aber das war es dann auch schon.

Insgesamt also enttäuschend was da mit den Gebührengeldern lief - eine Werbedauersendung für VPAZ ohne Substanz, Ergebnis oder strukturelle Weiterführung...so wird sich das nie ändern!
Man merkte eben, daß VPAZ nur wenig Interesse hat, die Basis für ihr Geschäftsmodell zu ändern indem sie mithelfen, diese Probleme endlich mal auf der Ebene des Gesetzgebers zu ändern!

Und das ZDF bezeichnete VPAZ doch wirklich als "Experten" und half kräftig mit...die wollen eben auch in Zukunft darüber berichten können.

Warum läuft eigentlich noch keine Reality-Show mit dem Titel "Der Vermieter: Ich flipp gleich aus". Augenroll kann ja dann das Konzept für "Der Mieter: Holt mich hier raus" dazusteuern; das verkaufen wir dann an die RTL-Gruppe und ihren Gegenspieler...können sie dann beide zur besten Sendezeit zeigen; mal schauen wo mehr zuschauen!

S.
Leider habe ich den Beitrag nicht gesehen, ich kann aber zu der Berichterstattung vom ZDF sagen das diese in der Regel vertrauenswürdig ist.

Gruß Christoph
07.03.2007, 23:12 von Anita
Profil ansehen
Hallo frieschebrise,

ich habe den Bericht zum Teil gesehen.
Was ich davon halte:

Wie fast alle Nachrichten.

- aufbereitet
- zum Teil gestellt
- Für den Zuschauer - auf den ersten Blick - interessant, morgen jedoch vergessen.

- Eben eine Art "Lückenfüller" im Abendprogramm

Gruß Anita

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter