> zur Übersicht Forum
25.01.2007, 00:52 von gogoFredProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Zahlt Sozialamt NK-Abrechnung?
Hallo,
ich habe 2004 eine Wohnung an russischstämmige Mieter vermietet. Die Miete wie auch die komplette Kaution kamen vom Sozialamt. Die NK-Abrechnung für 2004 wurde vom Sozialamt überwiesen, ohne Komplikationen. Im Oktober 2005 waren die Mieter dann plötzlich spurlos verschwunden, die Möbel, die sie von der Diakonie bekommen hatten und einiges an Müll (Kataloge!!!) waren noch da, sowie reichlich Briefe von Inkassofirmen. Wie sich bei der anschliessenden Räumung herausstellte, waren das keine Russland-Deutsche, sondern Asylbewerber (umfangreicher Briefwechsel wurde zurückgelassen).
Bei einem Termin mit einer Dame vom Sozialamt vor Ort hiess es, die wären sicher schon in Frankreich oder Portugal...
Bis einschl. November 2005 wurde die Miete vom Sozialamt bezahlt, dann stellten die die Zahlung mit der Begründung ein, dass keine Förderungsmöglichkeit mehr bestehe.
So weit, so gut. Ich konnte die Wohnung erst zum 01.04.06 neu vermieten, habe also hohe Verluste. Die Kaution habe ich auf die Mietverluste angerechnet.
Jetzt kommt die NK-Abrechnung 2005 in's Spiel, die ich fristgemäss (wenn auch etwas spät) Anfang Dezember 2006 mangels anderer Adresse an das Sozialamt geschickt habe.
Als Antwort bekam ich, dass die Kosten nicht übernommen werden können, da die ehemaligen Leistungsempfänger jetzt keine Leistungen mehr bekommen... (da unbekannt verzogen).

Die Kosten sind zur Zeit der Zuständigkeit des Sozialamtes entstanden, vorher sind sie anstandslos bezahlt worden...

Wer weiss Rat?
Alle 12 Antworten
25.01.2007, 18:32 von Augenroll
Profil ansehen
@Susanne:

Zitat:
Wir haben doch ca. 80 Mio Einwohner in Deutschland, davon sind 4.5 Mio arbeitslos...Warum kommt es mir immer wieder vor, als wären von den 80 Mio Einwohner lediglich 4.5 Mio beschäftigt.
Fahr mal vormittags zu einem großen Ikea, da ist die Hölle los....


Statistisches Jahrbuch 2006 (destatis), alle Zahlen Mittelwerte 2005:
Gesamtbevölkerung:_____________82 438 000
Arbeitnehmer:__________________34 428 000
Selbständige:___________________4 355 000
Erwerbslose:____________________4 861 000
Sozialversicherungspflichtige:___26 178 000
Offene Stellen:___________________413 000

Also gut die Hälfte der Bevölkerung hat freie Zeiteinteilung.
btw die zahlen sind ganz schön erschreckend.
25.01.2007, 18:24 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das ist ja nun mal ein Forum von Vermietern und nicht von Mietern.

Das ist ein Forum für Vermieterfragen, wie Sie leicht der Kopfzeile des Forums entnehmen können.

Und wenn ich zu diesen Vermieterfragen eine Meinung habe, werde ich diese kundtun. Im Gegenzug dürfen Sie meine Beiträge auch gern ignorieren.

Zu Trolle, Zitat wikipedia:
Zitat:
Manche sind einfach ungewöhnliche oder schwierige Menschen, oder sind schlichtweg anders als andere Forenteilnehmer, und werden deshalb zu Trollen erklärt. Bei vielen Streitigkeiten lässt sich schwer beurteilen, welche Seite hier eigentlich als Troll anzusehen ist.
25.01.2007, 17:44 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
na,na - wir wollen aber nicht zu "zahm" werden
macht doch Spaß auch mal die "andere" Seite zu hören


Wenn es ein wenig Substanz bringt ist es für eine Diskussion sicher hilfreich "mal die andere Seite zu hören".
Hatte wir hier nicht schon mal so eine Spezialisten der immer und zu allem die absolute Wahrheit wusste oder wenigstens einen provozierenden Spruch hatte und mit seinem Beiträgen zu allem und jedem Thema das ganze Forum beschäftigt hat (Vermieterschreck oder so ähnlich).

Das ist ja nun mal ein Forum von Vermietern und nicht von Mietern.
Logisch, dass hier die Meinungen und die Sichtweisen bestimmter Sachverhalte anders sind.

Einerseits könnte man sagen:
Als Vermietern ist man mit den Meinungen und Vorurteilen über Vermieter ja ohnehin ständig konfrontiert und was stört's die Eiche, wenn die Sau sich an ihr schubbert.
Andererseits:
Wenn hier aber für manche Vermieter überlebenswichtige Sachverhalte diskutiert werden, was nützt einem da ein ständiges Sperrfeuer.

Ob es was bringt mag jeder selbst entscheiden!

Manchmal reicht es ja schon die "Augen" durch ein t zu ersetzen, um zu wissen mit wem man es zu tun hat.
( siehe auch http://de.wikipedia.org " target="_blank" rel="nofollow"> http://de.wikipedia.org )
25.01.2007, 16:49 von Cora
Profil ansehen
Hallo

na,na - wir wollen aber nicht zu "zahm" werden
macht doch Spaß auch mal die "andere" Seite zu hören

Gruß
25.01.2007, 16:46 von Susanne
Profil ansehen
Jetzt mal ne blöde Frage:
Wir haben doch ca. 80 Mio Einwohner in Deutschland, davon sind 4.5 Mio arbeitslos...Warum kommt es mir immer wieder vor, als wären von den 80 Mio Einwohner lediglich 4.5 Mio beschäftigt.
Fahr mal vormittags zu einem großen Ikea, da ist die Hölle los....
25.01.2007, 15:37 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,
@Augenroll, ja, voll und ganz, unerwartet und überrascht.

Vielleicht schon auf dem Weg der Besserung.
Damit der eingeschlagene Weg auf dem rechten Pfad auch nachhaltig ist, kann ich nur sagen.
"Weitermachen so"
25.01.2007, 15:17 von Augenroll
Profil ansehen
@frischebrise:

Vermieterheini1 hat doch vollkommen recht mit seiner Aussage. Das Schlüsselwort ist ANGEMESSEN.

Angestachelt noch das:
Zitat:
...um zu versuchen die imensen Schäden durch die Asozialen und Kriminellen abzudecken.

Das tun wir doch alle gewissermaßen täglich z.B: durch Steuerzahlungen oder Überhöhte Preise. So wird überhaupt erst der soziale Frieden gesichert. Z.B. sehe ich die Zahlungen von Hartz IV mit Einschränkungen sarkastisch als "Ruhigstellungsgeld" an. Was würde passieren, wenn weite Teile der Gesellschaft keinen Zugang zu Wohnung und Essen hätte. Das wäre für alle nicht gut, also müssen alle dafür aufkommen.

Ich hoffe ich konnte Ihren Erwartungen gerecht werden.
25.01.2007, 11:47 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,
@ Vermieterheini @ Forum warte hier eigentlich geduldig - wie ein Hund auf einen Knochen - auf den Kommentar mit rollenden Augen.
25.01.2007, 09:18 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Moderatoren nicht gewillt sind User, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen ALLE meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos NICHT wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
25.01.2007, 08:45 von Augenroll
Profil ansehen
Würde auch empfehlen Ihre Mieter zukünftig besser auszusuchen und vorher auf Solvenz zu prüfen. Genügend Tipps finden Sie hier im Forum.
25.01.2007, 08:03 von pbsenn
Profil ansehen
So ist es.

Ist ein Leistungsempfänger raus aus der Wohnung, juckt das die ehemaligen Geldgeber keinen Deut mehr. Ätzend aber wahr.

Man kann sich froh und glücklich schätzen, wenn man an Leistungsempfänger vermietet und diese den Anstand haben, die Kündigungsfristen einzuhalten.

Ziehen sie nämlich aus ohne Einhalten der Kündigungsfrist oder gar ohne Kündigung hat man als Vermieter ein Problem.

Gruß

Torsten
25.01.2007, 01:18 von Franceska
Profil ansehen
Tut mir leid, aber Du wirst auf den Nebenkosten sitzen bleiben.

Fakt ist, Dein Mieter war für die Miete und die Nebenkosten zuständig und nicht das Sozialamt. Die haben ihm zwar die Miete bezahlt, doch zuständig war der Mieter und da er wohl nicht mehr da ist, stehen ihm auch keine Leistungen mehr zu.

Die Sozialämter helfen finanziell schwachen Menschen (wer weniger als das Existenzminimum verdient) oder die Arbeitsagenturen den Arbeitslosen. Sie sind aber kein Geldinstitut für geprellte Vermieter.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter