> zur Übersicht Forum
03.01.2017, 16:12 von sense70Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Zähleraustausch
Hallo. Wenn bei den Wärmemengenzählern die Eichfrist abgelaufen ist, müssen diese ja ausgetauscht werden. Wie kann ich die Kosten auf die Mieter umverlegen? Einmal voller Betrag oder über die Zeit z. B. 6 Jahre verteilt? Unser "Vorgänger" hat jedes Jahr eine Zählermiete den Mietern berechnet.
Alle 4 Antworten
17.03.2017, 08:29 von Brann
Profil ansehen
Na, da hat sense70 schon alles geschrieben. Danke für den Hinweis.
17.01.2017, 11:32 von sense70
Profil ansehen
hat keiner eine Idee?
07.01.2017, 19:50 von foxy7
Profil ansehen
Zählermiete? Habe ich noch nie gehört das der Mieter dies bezahlen soll, ich denke das ist nicht üblich.
Alle 1 Kommentare
09.01.2017, 09:49 von sense70
"Ist dagegen die Eichfrist abge­laufen und müssen die Geräte deswegen ausgetauscht werden, gehören sie nach § 7 Abs. 2 der Heizkostenverordnung zu den umlagefähigen Wartungskosten von Erfassungsgeräten." Meine Frage ist, die Kosten über den Zeitraum verteilt aufteilen oder einmal im Ganzen? Der vorherige Besitzer muss es ja nicht richtig gemacht haben.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter