> zur Übersicht Forum
04.04.2006, 20:24 von joeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohnungsübergabe
Hallo liebe Mitvermieter,
wir habens geschafft; unsere Mieter sind draußen, wir haben "nur" 2500 Euro offen die wir nun einklagen müssen. Das ist heute ja scheinbar wenig.
Eine richtige Wohnungsübergabe fand noch nicht statt, aber wir haben einen Teil der Schlüssel bekommen.
Nun mein Problem: Die Wohnung sieht schlimm aus, alles ist dreckig, die Dusche verschimmelt...
Nachmieter hätten wir schon, dieses mal (hoffentlich) seriöse. Wir würden nun gerne den Saustall aufräumen lassen und das Ganze unseren verflossenen Mietern berechnen. Weiß jemand, welche Fristen man setzen muß um nicht später auf den Kosten sitzen zu bleiben? Wir möchten für die ordnungsgemäße Übergabe den nächsten Samstag vorschlagen. Können die das ausschlagen?
Wie lange muß ich auf die fehlenden Schlüssel warten bis ich die Schlösser austauschen darf (auf Kosten der Mieter) Miete haben sie für April nicht mehr bezahlt obwohl sie ert gestern (3.5.) geräumt hatten.
Danke schon mal für Tipps!
Alle 3 Antworten
05.04.2006, 18:46 von volker
Profil ansehen
Hallo Wolf,

wenn ich dem Richter erkläre, bei den Schlüsseln war noch ein Zettel, auf dem stand, dass mir der Schlüssel in die Toilette gefallen ist, was wird der Richter wohl machen.

Der kommt bestimmt nicht im Klärwerk als Taucher wieder nach oben.

Glaubhaft und dann noch vor Gericht. Der Richter ist als "kleiner" Beamter doch höchstens Eigentümer einer Eigentumswohnung, die er bestenfalls dann selbst bewohnt. Oder wie war das mit den unparteiischen und objektiven ... ? Tut mir leid, habe gerade einen Blackout. Oder weiß einer, wie das heißt?
05.04.2006, 18:17 von Wolf
Profil ansehen
Hallo Volker,

Zitat:
Der Nutzungsausfall richtet sich nach der tatsächlichen Übergabe. Als solche könnte die Schlüssel(teil-)aushändigung angesehen werden.


Gilt hier nicht erst die vollständige Schlüsselübergabe? Anderenfalls muß der Ex-Mieter doch glaubhaft machen, daß der Schlüssel verloren ist, oder?
05.04.2006, 18:05 von volker
Profil ansehen
Hallo joe,

würde die Mieter nur auffordern, die noch fehlenden Schlüssel unverzüglich bei dir abzugeben.

Die Wohnung mit einem (oder mehreren) Zeugen gemeinsam betreten und ein Protokoll über den Zustand aufnehmen. Mit vielen Fotos dokumentieren.

Der Nutzungsausfall richtet sich nach der tatsächlichen Übergabe. Als solche könnte die Schlüssel(teil-)aushändigung angesehen werden.

Ansonsten hast du für die Geltendmachung der Schäden 6 Monate Zeit ab Übergabe. Also spätestens am 4. Oktober muss die Klage bei Gericht eingegangen sein, um die Einrede der Verjährung wirksam auszuschließen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter