> zur Übersicht Forum
12.12.2005, 12:35 von cavalierProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohnungsübergabe
Hallo,

habe zum 31.12.2005 einen Mieterwechsel. Der jetzige Mieter und die Nachmieter haben vereinbart, dass die Nachmieter für den Vormieter die fälligen Renovierungarbeiten übernehmen. Das bedeutet Decken und Wände streichen weil eigene Farbvorstellung. (Wohnung wird 01.2006. vier Jahre alt). Als Gegenleistung will der Vormieter mit mir gemeinsam die Wohnung an die Nachmieter schon am 17.12.2005 übergeben. Wie mache ich es im Übernahme- Übergabeprotokoll? Bis jetzt habe ich es so gemacht, dass ich in solch einem Fall in das Übergabeprotokoll an die Nachmieter geschrieben habe -die Wohnung ist renoviert übernommen worden- weil die Renovierung ja eine Vereinbarung zwischen Vor- u. Nachmieter war. D.h. Leistung gegen Leistung. Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?

Grüße
Cavalier
Alle 3 Antworten
13.12.2005, 18:47 von johanni
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

schliesse mich beiden Voträgen an. Möchte Dir aber noch einen nicht unwesentlichen Tipp für das Protokoll geben.
Da Dein Vormieter die Wohnung bereits vor dem 31.12.an Dich übergibt, muss Du unbedingt den Vermerk mit reinsetzen, dass er für die Betriebs-und Heizkosten jedoch bis zum 31.12.05 aufkommt. Gibt später keinen Ärger mit den Abrechnungen.

Gruß Johanni
13.12.2005, 09:35 von Rita
Profil ansehen
So ähnlich macht das mein jetztiger Vermieter auch.
D.h. zwischen Vormieter-Nachfolgemieter eine Vereinbarung über Leistung-Gegenleistung
-> bei uns war's: kostenlose Überlassung vor-mietereigenes Gartenhäuschen sowie Gartengestaltung gegen Übernahme der Wohnung im IST-Zustand/also im vom Vormieter gegebenen "Dekorativen Zustand" bzw. Erledigen erforderlicher Anstricharbeiten durch Nachmieter; zugleich wird festgestellt, dass diese Vereinbarung den Vermieter nicht tangiert bzw. die Wohnung vermieterseits in vertragsgemäßem Zustand übergeben wurde.

Als Vermieter halte ich es i.d.R. wie Tanja, d.h. vertragsgemäßer Zustand bzgl. Wände (evtl. auch Decken): untapeziert.
12.12.2005, 15:35 von Tanja
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

ich schreibe immer nur in die MV's, daß Bodenbeläge und Tapeten dem Mieter gehören, ob dann gestrichen oder verputzt, oder anderer Boden verlegt wird, tangiert mich letztendlich nicht mehr, da das eh alles vom Vormieter übernommen wurde, mische ich mich auch nicht in deren Verhandlungen ein.

Tanja
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter