> zur Übersicht Forum
05.05.2008, 15:04 von skarlett0Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohnung nicht komplett geräumt
Hallo,
meine Mieter haben zum 30.4.gekündigt. Eine Abnahme hielten sie nicht für nötig und so schickten sie einfach ein paar Tage vorher die Schlüssel.
Mit Zeugen in die Wohnung gegangen...es liegen noch Teppiche, Schrank 3m lang und 2m hoch, alter Wäscheständer, Farbeimer, Gardinen, Transportkarre usw., alles ist schmutzig und die Dübellöcher wurden nicht verschlossen.Durchabtrennung kaputt, Lampen und Geschirrspüler weg.
Habe ein Einschreiben mit Rückschein versandt, das promt wegen Annahmeverweigerung zurück kam.
Was würdet Ihr nun tun?
Die Mieter sind Verwandte und eine Kaution ist nicht da.
Liebe Grüße
Simone
Alle 9 Antworten
07.05.2008, 13:41 von cora1
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von langen
Hallo


Ich gehe davon aus das kein GV kommt ,weil die zurück gelassnen Sachen kein wert haben nach deiner Auskunft.

Hallo langen

hier hast du was falsch verstanden.

Der Gerichtsvollzieher soll lediglich das Schreiben des Vermieters zustellen...auch dafür sind die da.
06.05.2008, 21:01 von langen
Profil ansehen
Hallo

Ich habe ein Rechtsanwalt genommen .Der hat erstmal den Schrift verkehr übernommen . Bei solchen sachen rechnen die Leute nicht damit und sind neugierig was auf Sie zu kommt .Dann würde ich Prozkostenbeihilfe beantragen wenn möglich .Ich würde aber grob den schaden in der Wohnung schätzen oder eine Firma ein Kostenvoranschlag erstellen
lassen .Kostenfrei !Wenn du einen Raum hast stelle die Sachen dort unter. Damit du die Wohnung erst mal in schuß bekommst .Ich gehe davon aus das kein GV kommt ,weil die zurück gelassnen Sachen kein wert haben nach deiner Auskunft.Ich würde die neuen Mieter seber renovieren lassen .Damit fährt man besser.Es seid du möchtes selber einziehen .Viel Glück
06.05.2008, 20:27 von langen
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von skarlett0
Hallo Cora1 und langen,
danke für Eure Antworten.Langer tut mir leid mit den 10.000,00. Soviel sind es zum Glück bei mir nicht.
Die Wohnung war renoviert und die Mieter wohnten nur ein Jahr drin...
Cora1, ich hatte auch schon die Idee denen alles vor die Tür zu stellen, aber meine zweite Hälfte traut sich nicht. Wo und wie bekomme ich denn einen Gerichtsvollzieher her. Das ist Neuland für mich.
Liebe Grüße
Simone
06.05.2008, 14:32 von cora1
Profil ansehen
Hallo

GV m.E. über Amtsgericht.
06.05.2008, 12:43 von skarlett0
Profil ansehen
Hallo Cora1 und langen,
danke für Eure Antworten.Langer tut mir leid mit den 10.000,00. Soviel sind es zum Glück bei mir nicht.
Die Wohnung war renoviert und die Mieter wohnten nur ein Jahr drin...
Cora1, ich hatte auch schon die Idee denen alles vor die Tür zu stellen, aber meine zweite Hälfte traut sich nicht. Wo und wie bekomme ich denn einen Gerichtsvollzieher her. Das ist Neuland für mich.
Liebe Grüße
Simone
06.05.2008, 08:33 von langen
Profil ansehen
Hallo

War deine Wohnung auch komplett vor einzug renoviert ?
Wenn nicht wird der GV nichts unternehmen ! Das ist nur ein
hin und her schreiben . (Habe die erfahrung selber gemacht
habe die Wohnung renoviert den Mietern übergeben und bei auszug auf
ein schaden von ca.10.000 euro sitzen geblieben .)Mach die
dübbellöcher selber zu .Die restlichen Sachen pack ins Auto oder Sperrmüll . Und lege eine Liste an und lase sie von eine fremden person unterschreiben .(nicht Verwandte )
Dann bist du auf der sicheren seite .
06.05.2008, 08:17 von langen
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von skarlett0
Hallo,
meine Mieter haben zum 30.4.gekündigt. Eine Abnahme hielten sie nicht für nötig und so schickten sie einfach ein paar Tage vorher die Schlüssel.
Mit Zeugen in die Wohnung gegangen...es liegen noch Teppiche, Schrank 3m lang und 2m hoch, alter Wäscheständer, Farbeimer, Gardinen, Transportkarre usw., alles ist schmutzig und die Dübellöcher wurden nicht verschlossen.Durchabtrennung kaputt, Lampen und Geschirrspüler weg.
Habe ein Einschreiben mit Rückschein versandt, das promt wegen Annahmeverweigerung zurück kam.
Was würdet Ihr nun tun?
Die Mieter sind Verwandte und eine Kaution ist nicht da.
Liebe Grüße
Simone
06.05.2008, 08:15 von langen
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von skarlett0
Hallo,
meine Mieter haben zum 30.4.gekündigt. Eine Abnahme hielten sie nicht für nötig und so schickten sie einfach ein paar Tage vorher die Schlüssel.
Mit Zeugen in die Wohnung gegangen...es liegen noch Teppiche, Schrank 3m lang und 2m hoch, alter Wäscheständer, Farbeimer, Gardinen, Transportkarre usw., alles ist schmutzig und die Dübellöcher wurden nicht verschlossen.Durchabtrennung kaputt, Lampen und Geschirrspüler weg.
Habe ein Einschreiben mit Rückschein versandt, das promt wegen Annahmeverweigerung zurück kam.
Was würdet Ihr nun tun?
Die Mieter sind Verwandte und eine Kaution ist nicht da.
Liebe Grüße
Simone
05.05.2008, 22:27 von cora1
Profil ansehen
Hallo

schick dein Schreiben nochmals, aber lass es vom Gerichtsvollzieher zustellen - der sorgt dafür, dass sie es annehmen. Lass diesen vorher das Schreiben lesen, dir das bestätigen (am besten auf einer Kopie) und steck es erst in den Umschlag, nachdem der GV es gelesen hat.

Reagieren deine Mieter nicht, Mahnung, Mahnbescheid.
Und je nach Passus im MV teil mit, dass du die Schäden/Reparaturen ggf. auf ihre Kosten erledigen lässt. Setz einen entsprechenden Termin zur Beseitigung.

Bedenke aber: ist bei ihnen finanziell nichts zu holen, spa dir dein Geld.

Unter "guten" Verwandten würde ich dann alle verbliebenen Sachen nach und nach zu deren neuen Adresse bringen...
schließlich gehört ihnen der Krempel ja.

Sollte etwas gestohlen sein, z.B. Geschirrspüler, könnte man auch über eine Anzeige nachdenken.

Oh, Mann - was gibt es für Menschen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter