> zur Übersicht Forum
28.02.2008, 18:42 von hereafterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohnung (fast) ohne Türen
Hallo zusammen,

hier mal eine etwas speziellere Frage:
A vermietet über einen Makler seine Wohnung.
B findet diese Wohnung sehr schön und möchte diese auch mieten.

Problem:
A, der diese Wohnung mal selbst bewohnte hatte damals (bis auf Wohnungseingangstür, Schlafzimmertür und Badezimmertür) keine Türen im Wohnzimmer (2 Eingänge) und der Küche eingebaut. Diese sind auch nicht vorhanden.

Nun möchte B diese Türen aber von A (zu A's Kosten) eingebaut bekommen.

Frage:
Müssen Wohnungen generell in jedem Zimmer eine zu verschließende Tür haben?
Wohnungseingangstür und Bad könnte ich mir vorstellen. Aber wie sieht es mit den anderen aus?

Vielen Dank für eure Antworten
hereafter
Alle 9 Antworten
02.03.2008, 10:27 von JollyJumper
Profil ansehen
oder z.B eine goldene Krone

JJ
02.03.2008, 09:01 von RMHV
Profil ansehen
hereafter » 01.03.08 13:23 «
Evtl. kann man sich ja entgegenkommen. Vielleicht mit einer Tür... :-)

Jedes Entgegenkommen des Vermieters wird beim Mieter die Überzeugung verfestigen, dass er ohnhin Anspruch auf sämtliche Türen hätte und darüber hinaus auch noch goldene Wasserhähne verlangen könnte.

01.03.2008, 13:23 von hereafter
Profil ansehen
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Wir schauen mal wie B darauf reagieren wird.

Evtl. kann man sich ja entgegenkommen. Vielleicht mit einer Tür... :-)

Viele Grüße
here
29.02.2008, 13:44 von Cora
Profil ansehen
Hallo

kann mich nur den vorhergehenden Meinungen anschließen.

Wenn B Türen möchte, kann er sich diese - mit Genehmigung des VM - auf seine Kosten einbauen, aber bitte fachgerecht.

Ansonsten wie gesehen so gemietet.
29.02.2008, 08:22 von kittyhawk
Profil ansehen
A kein seine Wohnung auch ohne Innentüren vermieten, B akzeptiert diesen Zustand (der bei Mietbeginn bestand) auch mit der Unterschrift unter den MV und hat nacher kein Recht nachträglich dies als Mangel über evtl. Mietminderung "auszugleichen".

Wenn B lieber die Wohnung mit Innentüren hätte gibt es 2 Möglichkeiten:
1. mit A bereden ob dies noch gemacht wird und dann im MV schriftlich vereinbaren, dass Innentüren bis Stichtag tt.mm.2008 geschehen wird.
2. oder die Wohnung aufgrund diese Zustandes nicht anzumieten, wenn A die Wohnung "as is" vermieten will
29.02.2008, 07:46 von hecke
Profil ansehen
moinsen,

bei neueinrichtungen im ****+ hotelbereich sind z.zt. offene baeder gewollt, ausserdem seit wann hat ein mieter soetwas zu bestimmen?????

kann sich doch saecke davorhaengen....
28.02.2008, 19:22 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Stimme den vorherigen Beiträgen uneingeschränkt zu; wenn der Mieter bereits in Kenntnis der fehlenden Türen einen Mietvertrag unterschrieben hat, kann er nun natürlich nicht plötzlich die Anbringung von Türen auf Kosten des Vermieters verlangen.

Wenn der Vertrag noch nicht unterschrieben ist, kann er dies natürlich zur Bedingung machen, dann kann der Vermieter ja entscheiden, ob er diesen Vertrag so abschließen möchte.

Gruß

Stefan
28.02.2008, 19:13 von Lilibeth
Profil ansehen
müssen glaube ich nicht. Kommt darauf an wie die Wohnung geschnitten ist. Es gibt auch "offene Wohnungen oder Häuser.

z.B Fincas in Spanien haben meistens nur im Badezimmer eine Türe.
Wir haben in unserem privaten so wie auch im Mietshaus eine offene Küche im amerikanischen Stil. Ist immer Geschmacksache,ich finde es klasse. Mag eh keine veschlossenen Räume.

Wenn die Wohnung ohne Türen nicht gefällt,sollte man diese nícht mieten.
Als Alternative könnte auch ein Vorhang angebracht werden,kann auch ganz nett aussehen!!
28.02.2008, 19:05 von JollyJumper
Profil ansehen
Vor Vertragsabschluss kann B von A fast alles wollen, auch goldene Wasserhähne!
Wenn es für A die Vermietbarkeit seiner Wohnung erhöht bzw. erst ermöglicht wird er sich diesem Wunsch sicher nicht verschließen.
Wenn A aber nicht möchte kann B die Wohnung wie besichtigt mieten, oder er mietet eben woanders!

Gruß JJ
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter