> zur Übersicht Forum
16.02.2008, 21:06 von nova26Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohntemperatur
Hallo zusammen,
komme gleich zur Sache. Mein Mieter hat fristlos gekündigt, da seine Wohnung anscheinend nur 18 Grad bei vollem Öffnen der Thermostate erreicht. Muß dazu sagen, dass in der Wohnung ein Kaminofen als Zusatzheizung steht, er aber nicht gewillt ist Holz zu kaufen. Das sollte ich seines Erachten besorgen und auch bezahlen. Mein Zentralheizung läuft permanent von 5 bis 22 Uhr mit 21 Grad durch.
Ist diese fristlose Kündigung überhaupt rechtens ??
Kann mir jemand hierzu Info geben ???
Vielen Dank im Voraus
Alle 7 Antworten
17.02.2008, 22:10 von nass01
Profil ansehen
Ich würde hier auch erst einmal denken der Mieter hat nur einen Grund vorgeschoben fristlos zu kündigen.
Ich würde wiedersprechen und auf die 3-Monatsfrist bestehen, danach ist die Frage der Wohnraumtemperatur gerichtlich zu klären und das Dauer länger als die 3-monatige Kündigungsfrist und dem Mieter wird es nach dem Auszug schwer fallen den Beweis zu erbringen.

Sollte der Mieter jedoch im Recht sein und die Wohnung mit der installierten Heizung im Wohnraum nicht auf 21°C bekommen bist Du im Unrecht und musst nachbessern.
Der zusätzliche Kaminofen ist ohne Belang und wird nicht berücksichtigt.
17.02.2008, 19:28 von tommytulpe
Profil ansehen
Ich würde denken, der Schaden ist gering und das Arschloch ist weg. Also jetzt einen vernünftigen Mieter suchen.
17.02.2008, 19:07 von Sommer
Profil ansehen
Also rechtlich reicht es wirklich nicht für eine fristlose Kündigung - hast Du die Wohnung schon wieder bekommen? Schlüssel und so? Wie ist der Wohnungszustand?

Problem ist natürlich, daß man dem keine Chance geben sollte, noch Schaden anzurichten. Also Schlösser tauschen und schriftlich erwidern, daß man gerne bereit sich, sich um schnelle Weitervermietung zu bemühen aber daß man bis dahin leider auf die vertragliche Kündigungsfrist bestehen muß. Natürlich wird auch der Mangelanzeige nachgegangen; also prüfen ob die Temperaturen wirklich nicht erreicht werden. Allerdings muß man natürlich Verfügungsgewalt über die Wohnung ermöglichen!

GGf. mit der Kaution anteilig verrechnen....

S.
17.02.2008, 16:41 von skarlett
Profil ansehen
Hallo,
Dein Mieter hat fristlos gekündigt, wegen einen Mietmangel.
Diesen Mangel muß er erst schriftlich bei Dir anmahnen.
Dann hättest Du über das Problem Bescheid gewußt und es beheben können.Eine fristlose Kündigung ist aus diesem Grunde nicht gegeben.
Er kann kündigen muß aber die Kündigungsfrist einhalten.

Liebe Grüße aus Berlin
17.02.2008, 08:43 von Mieterliebe
Profil ansehen
neuvermieten!!! und glückliche sein!!!

eventuell mal die einstellung an deiner heizungsanlage ändern.

korrektur der vorlauftemperatur - heizkurve hoch.

warm sollte es schon werden - der mieter hat ein recht darauf

grüße
mieterliebe

17.02.2008, 00:23 von Cora
Profil ansehen
Lilibeth hat Recht, lassen ihn ziehen und sei froh, dass er nicht anfängt mit Mietminderung etc.

Wenn er dann ausgezogen ist, klär das mit der Heizung ab.
Bei vollem Aufdrehen sollte man schon mehr als 18 bzw. 21 Grad erreichen, evtl. mal die Temperatur höher oder die Umwälzpumpe anstellen.
16.02.2008, 21:47 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Mein Mieter hat fristlos gekündigt, da seine Wohnung anscheinend nur 18 Grad bei vollem Öffnen der Thermostate erreicht


sei froh das er das gemacht hat und nicht die Miete mindert . So bleibt Dir viel Ärger erspart .

Laß ihn ziehen. Reisende soll man nicht aufhalten !!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter