> zur Übersicht Forum
07.01.2010, 09:02 von GormaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohngemeinschaft Mietnebenkosten
Hallo zusammen,

da ich mich in der Immobilienwelt nicht so ganz auskenne, wollte ich Euch Experten mal um Rat fragen.

Meine Freundin wohnt seit Dez. 09 in einer 2er WG mit einem Mitbewohner (er = Hauptmieter). Die Wohnung hat ca. 62qm, liegt in Aachen, und ist eine Dachgeschosswohnung.
Sie bezahlt für Ihr Zimmer (17qm inkl. Dachschrägen) 190€ KM und 90€ NK (inkl. allem, auch Strom etc. pp.).

Gestern Abend kam jedoch der Hauptmieter und meinte dass Sie Ihm zu wenig Miete überweist und noch 15€ für Internetmitbenutzung dazu kommen würden, d.h. Sie müsste für Ihr Zimmer 105€ NK/Monat zahlen.

In meinen Augen wird das mit 105€ jedoch zuviel. Die Gesamte Wohnung kann mit 62qm doch keine 210€ NK kosten, oder?

Was sagt Ihr zu dem Preis?

Ausserdem kommt noch hinzu, dass ich vor Einzug mit dem Hauptmieter gesprochen habe und er EXPLIZIT erwähnt hat dass in den NK ALLES dabei ist (ja, auch Internet, aber leider steht das weder im Mietvertrag noch in den vorhergegangenen E-Mails).

vielen Dank für Eure Hilfe
ein angesäuerter Gorma ;-)
Alle 1 Antworten
01.02.2010, 21:20 von Lillibeth
Profil ansehen
Hallo

210 € incl. für alles finde ich nicht zu viel. Und wo gibt es einen Internettarif für 15 € im Monat ?
Wenn die Hauptmieterin alleine die Wohnung bewohnen würde, hätte sie sicher weniger Kosten.So hat sie einen höheren STromverbrauch ,höhere Müllgebühren,Wasser und Heizkosten.Um ein Misstrauen zu umgehen,sollte Ihre Freundin sich eine eigene Wohnung mieten.
Gruß
Lillibeth
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter