> zur Übersicht Forum
17.07.2004, 21:09 von Mieter xyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohngeld
Welche Voraussetzungen muß ein Mieter erfüllen (oder nicht erfüllen) um Wohngeld zu bekommen.
Hat der Vermieter dadurch Nachteile ????
Wie hoch ist der Zuschuß den der Mieter bekommt ????
Wonach richtet ers sich (der Zuschuß) ????

Dankeschööööööööööööööön !!!!
Alle 1 Antworten
18.07.2004, 13:41 von Eigentümer
Profil ansehen
Hallo Mieter xy,
Wohngeld zahlt der Staat an diejenigen, die aufgrund ihrer Einkommensverhältnisse allein nicht in der Lage sind, eine angemessene Wohnung zu bezahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wohnung in einem Neubau oder in einem Altbau liegt, ob sie mit öffentlichen Mitteln gefördert oder freifinanziert ist.
Wohngeld kommt aber nicht automatisch ins Haus. Voraussetzung ist ein Wohngeldantrag. Beim Ausfüllen helfen Mietervereine oder die örtlichen Wohngeldstellen.
Ob und wie viel Wohngeld tatsächlich gezahlt wird, hängt ab von der Familiengröße, dem Familieneinkommen, der Mietbelastung und dem Wohnort. In speziellen Wohngeldtabellen kann dann die Höhe des Zuschusses abgelesen werden.

Bei der Mietbelastung zählt alles mit, was der Mieter für seine Wohnung zahlen muß, also Miete und Nebenkosten bis auf die Heiz- und Warmwasserkosten. Zusätzlich müssen aber noch Mietobergrenzen berücksichtigt werden. Diese Obergrenzen richten sich nach Alter und Ausstattung der Wohnung sowie nach einer Mietenstufe, in der alle Städte und Kreise eingruppiert worden sind.
MfG

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter