> zur Übersicht Forum
18.10.2007, 13:01 von hermmfredProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wohng. Deckenhöhe 2,15M., ist das vermietbar??
Hallo an alle,
bei der Suche habe ich widersprüchliche Infos
erhalten.

Frage: Ist eine ca. 40J. alte Wohnung mit Deckenhöhe
ca. 2,15 - 2,20m.. vermietbar??
Oder spricht lt. Gesetz irgendetwas dagegen?

PS: Das Haus ist tatsächlich so gebaut - mit Baugenehmigung
und allem usw....!
hermmfred
Alle 14 Antworten
19.10.2007, 15:42 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
schön das mal keiner die trollbeiträge kommentiert hat


Wieso auch, dunkelROOT oder Musti haben hier doch gar nichts geschrieben!
19.10.2007, 11:20 von Jobo
Profil ansehen
Hallo hermmfred,
ich denke Du must nur aufpassen, dass Du die Wohnunng nicht über m² vermietest. Ich würde auch noch auf eine eher unübliche Höhe im Vertrag hinweisen.
Jobo
18.10.2007, 22:09 von MichaNRW
Profil ansehen
schön das mal keiner die trollbeiträge kommentiert hat

und nebenbei... 2,30 m Raumhöhe ist für Altbau sicher i. O. denk ich.
18.10.2007, 21:20 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Macht bestimmt auch Spaß so ein Haus zu heizen :-)




jau stimmt sie hatte immer Gas !!

Aber sie hat jetzt auf Erdwärme umgestellt !!
18.10.2007, 21:11 von teddy71
Profil ansehen
Hallo! Für solche Fälle gibt´s jetzt eine Richtlinie. Da steht drin, um wieviel niedriger die Miete bei solchen Wohnungen anzusetzen ist. Findet man unter www.mietwertrichtlinie.de. Da stehen auch Angaben zu Abstellräumen, gefangenen Räumen usw. drin.
18.10.2007, 16:45 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Macht bestimmt auch Spaß so ein Haus zu heizen :-)
18.10.2007, 15:35 von Lilibeth
Profil ansehen
eine Bekannte von mir wohnt seit 28 Jahren in einem Kernsanierten Patrizierhaus von 1903 .Die Decken sind teilweise 4 Meter hoch . Ein richtiges Traumhaus, aber echt .
18.10.2007, 15:14 von Sommer
Profil ansehen
Der Markt regiert doch also einfach probieren...habe selber eine Altbauwohnung (Hausmeisterwohnung) vermietet, die über eine Stiege in zwei niedrige und recht dunkle Zimmerchen führte. Die Deckenhöhe dürfte da auch so um 2 m gelegen haben. Ich wäre da nicht eingezogen und dachte schon, das zu vermieten würde schwierig werden - aber Irrtum; die Leute haben mir die Bude eingerannt. Sie kostete ja auch nur 300 € inkl. kalter Nebenkosten und viele fanden das mit der Stiege reizvoll. Naja, ein jeder nach seiner Facon eben.

Und nicht vergessen: Gemietet wie gesehen; wenn jemand es so mietet dann akzeptiert er eben auch die Decken so wie sie sind...wäre ja noch schöner!

S.
18.10.2007, 14:58 von Lise
Profil ansehen
Hallo,

ich fand es sehr praktisch, zum Glühbirnentauschen keine Leiter holen zu müssen.
Schneller warm ist dann außerdem.

Dorthin gelangte ich allerdings nur durch die Wohnung meiner Schwiegereltern. Das war der große Nachteil dieser Wohnung.

Viele Grüße

Lise
18.10.2007, 14:12 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Du kannst ja an Zwerge oder Trolle vermieten, die sind ja nicht so groß.

*lachmichkaputt*
18.10.2007, 13:37 von hermmfred
Profil ansehen
Schande,
sorry, ich hatte n en falschen Eindruck

Sie ist doch überwiegend 2,28 - 2,32m. hoch

und ich habe inzwischen auch Landesbauordnungen
gesehen, wo lichte Höhe mit 2,30m in Ausnahmen
2,2m gefordert werden.

... hat sich somit erledigt ...
hermfred
18.10.2007, 13:20 von dontpanic
Profil ansehen
Hallo,

ich würde vielleicht mal im "U-Boot Magazin" inserieren...

Im Ernst, warum sollte man die Wohnung nicht vermieten dürfen?

Gruß,
dp
18.10.2007, 13:09 von Cora
Profil ansehen
Hallo

das Haus muss noch ein bisschen älter sein, denn auch vor 40 Jahren waren die Decken schon höher.
Natürlich kannst du das vermieten, gibt genügend normal große Menschen und manche finden das sogar gemütlich.
18.10.2007, 13:06 von andreasM
Profil ansehen
Das kommt darauf an, was Sie bereit jemandem zu zahlen der dort einziehen soll.

AM
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter