> zur Übersicht Forum
12.08.2007, 14:02 von cavalierProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wo bleibt der Aufschrei der Medien
Hallo,

ich erinnere mich an eine Riesen-Kampagne z.B. RTL über die Mietminderung wegen zu geringer m² gegenüber Angabe im Mietvertrag. Eine Erhöhung für den Vermieter wurde verneint.

Am 23.05.2007 hat der BGH entschieden, das auch der Vermieter bei Abweichung von mehr als 10 % die Miete erhöhen kann.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=5baf23abcadd71ae7da735ec4504c86e&client=%5B%273%27%2C+%273%27%5D&client=%5B%273%27%2C+%273%27%5D&nr=40160&linked=pm&Blank=1

Ich habe weder in Print- noch in elektronischen Medien was darüber gelesen oder gehört.

Dieses zeigt wieder die ungleiche Behandlung von Mieter und Vermieter.

Typisch für unsere Gesellschaft.
Alle 17 Antworten
14.08.2007, 17:19 von Augenroll
Profil ansehen
Bitte nicht von meinen Fragen ablenken!!!
14.08.2007, 11:46 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Bitte nicht von meinen Fragen ablenken!!!

Wen meinen Sie?

Um was geht es?
14.08.2007, 11:42 von Augenroll
Profil ansehen
Bitte nicht von meinen Fragen ablenken!!!
14.08.2007, 11:40 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Hab ich nicht verstanden, Geldfluß ohne Geld?

Ich glaube, hier passiert etwas ganz dramatisches!!



Ich bin auch immer noch am überlegen, wie das alles funktioniert.

Offensichtlich soll die ganze Scharade "funtkionierende Weltwirtschaft" so lange wie möglich aufrecht erhalten werden.
14.08.2007, 11:40 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Johanni,

Zitat:
Ich stelle die Gegenfrage, wo bleibt der Aufschrei der Medien, wenn nun mal so schnell die EZB Milliardensummen den Banken zur Verfügung stellt, die Geldscheine werden nicht gedruckt, sondern die Beträge werden lediglich auf den Konten der Geschäftsbanken gutgeschrieben?
Auszug aus einem Bericht einer heutigen Tageszeitung!!

Na der ist doch groß.

Zitat:
Also ich will auch solche Transfers auf meinem Konto.Glaubt Ihr, die Bank stimmt dem zu??

Nein, leider nicht.

Aber hier vergibt die EZB kurzfristige Kredite die mit Zinsen zurück gezahlt werden müssen.

Zitat:
Ich glaube, hier passiert etwas ganz dramatisches!!

Das glaube ich auch.

14.08.2007, 11:34 von johanni
Profil ansehen
Hallo Cavalier,

Zitat:
Wo bleibt der Aufschrei der Medien?


Ja was sollen die denn schreien

Kein Thema offenbar, da es die Mieter nicht interessiert

Ich stelle die Gegenfrage, wo bleibt der Aufschrei der Medien, wenn nun mal so schnell die EZB Milliardensummen den Banken zur Verfügung stellt, die Geldscheine werden nicht gedruckt, sondern die Beträge werden lediglich auf den Konten der Geschäftsbanken gutgeschrieben?
Auszug aus einem Bericht einer heutigen Tageszeitung!!

Also ich will auch solche Transfers auf meinem Konto.Glaubt Ihr, die Bank stimmt dem zu??

Hab ich nicht verstanden, Geldfluß ohne Geld?

Ich glaube, hier passiert etwas ganz dramatisches!!

Johanni
14.08.2007, 11:28 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Nein es geht um meine Frage.


Die User dieses Forums hatten ausreichend Zeit, zu Ihrer Frage Stellung zu nehmen. Das tat niemand.

Daher geht es jetzt um meine Fragen! Diese sind eh interessanter!
14.08.2007, 11:23 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Naja, Ihre Weigerung, über Wesentliches zu diskutieren ist ja auch irgendwie eine Antwort...

Nein es geht um meine Frage.

Wo bleibt der Aufschrei der Medien?

Hier hab ich von Ihnen noch nichts gelesen.
14.08.2007, 11:22 von Augenroll
Profil ansehen
Naja, Ihre Weigerung, über Wesentliches zu diskutieren ist ja auch irgendwie eine Antwort...
14.08.2007, 11:20 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Doch, denn genau darum geht es jetzt hier!!!

Noch einmal, Nein!

Die Frage ist

Zitat:
Wo bleibt der Aufschrei der Medien


Wenn Sie möchten auch gerne mi ?
Zitat:
Wo bleibt der Aufschrei der Medien?
14.08.2007, 11:16 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Es ging hier nicht um Maße, Richtigkeit etc.


Doch, denn genau darum geht es jetzt hier!!! Und das ist obendrein noch viel wichtiger als eine unterstellte einseitige Berichterstattung.

Meine Fragen habe ich übrigens am Satzende mit einem sogenannten "Fragezeichen" gekennzeichnet.
14.08.2007, 11:12 von cavalier
Profil ansehen
@Augenroll,

ich kann aus Ihren Beiträgen keine Frage erkennen.

Es ging hier nicht um Maße, Richtigkeit etc. sondern um die einseitige Berichterstattung.

Hatte ich aber um 11:03 schon geschrieben
Zitat:
Mir ging es nicht um die Richtigkeit der m² sondern um die einseitige Berichterstattung.
14.08.2007, 11:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Mir ging es nicht um die Richtigkeit der m² sondern um die einseitige Berichterstattung.


Um die ging es mir aber nicht.

Warum beantworten Sie eigentlich nicht meine Fragen?
14.08.2007, 11:03 von cavalier
Profil ansehen
Aber nochmal:

ich schrieb
Zitat:
Für die Mieter gab es extra eine Sendung bei RTL mit anschließender Wiederholung in der ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, das diese Recht nicht für Vermieter gilt.

Warum nicht für die Vermieter?

Ich hätte wenigstens eine Richtigstellung in den Medien erwartet.

Aber so ist es nun mal in unserer Gesellschaft.


Sie schreiben
Zitat:
Wer schreibt die qm in die Annonce oder den MV? Wer hat also für die Richtigkeit dieser Angabe zu haften?


Mir ging es nicht um die Richtigkeit der m² sondern um die einseitige Berichterstattung.
14.08.2007, 10:54 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Warum nicht für die Vermieter?


Das habe ich bereits in meinem ersten Beitrag hier erläutert, warum diese Regelung nicht für Vermieter gelten kann.

Aber nochmal:

Wer schreibt die qm in die Annonce oder den MV? Wer hat also für die Richtigkeit dieser Angabe zu haften?
14.08.2007, 10:24 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Augenroll,

mir ging es um die asymetrische Betrachtung. Es ist ja auch in Beiträgen von Ihnen zu lesen, dass der Vermieter keinen Anspruch bei einer Abweichnung hat.

Für die Mieter gab es extra eine Sendung bei RTL mit anschließender Wiederholung in der ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, das diese Recht nicht für Vermieter gilt.

Warum nicht für die Vermieter?

Ich hätte wenigstens eine Richtigstellung in den Medien erwartet.

Aber so ist es nun mal in unserer Gesellschaft.
14.08.2007, 10:16 von Augenroll
Profil ansehen
Das wurde aber gar nicht entschieden, ich zitiere mal aus dem Link:

Zitat:
Erst bei einer Flächenabweichung von mehr als 10 % kann es dem Vermieter unter bestimmten Voraussetzungen nicht mehr zugemutet werden, an der vertraglichen Vereinbarung über die Wohnungsgröße festgehalten zu werden.


Es bleibt also eine Einzellfallentscheidung.

Wer misst denn eigntlich die Wohnungen aus und schreibt dann den Wert in die Mietverträge? Mieter oder Vermieter? Wer hat also für fehlerhafte Angaben zu haften?

Warum kann den Vermietern nicht zugemutet werden, die Wohnung vernünftig auszumessen?

Sollen denn die Mieter jetzt alle bei Wohnungsbesichtigungen erstmal mit dem Zollstock ankommen und die Wohnung ausmessen? Was macht das denn für einen Eindruck?

Der Mieter muss sich auf die korrekte Angabe der Wohnfläche durch den Vermieter verlassen können!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter