> zur Übersicht Forum
23.10.2007, 20:11 von KerstinProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wieviel Personen wohnen in der Wohnung
Hallo,
in kürze habe ich ein Mehrfamilienhaus erworben. Einen Mieter, der gleich 2 Wohnung hat, hat keinen schriftlichen Mietvertrag. Ich habe ihn angeschieben, das sich die Besitzverhältnisse ändern und er möchte mir bitte mitteilen, wer bzw. wieviele Personen sich in den Wohnungen aufhalten. Lapidare Antwort es hätte sich nichts geändert. Laut Nachbarn ist die Ehefrau vor kurzem ausgezogen und jetzt wohnt dort der Mieter mit noch zwei weiteren Frauen. Kann ich von Ihm verlangen, dass er mir die Anzahl der Personen mitteilt.
Vielen Dank für Eure Antworten
Kerstin
Alle 14 Antworten
25.10.2007, 08:34 von Augenroll
Profil ansehen
Nach dem Gesetz ist jedoch die Abrechnung nach qm vorgeschrieben, soweit MVlich nichts anderes vereinbart ist.
25.10.2007, 08:28 von Kerstin
Profil ansehen
Hallo Ruhrpoettin,
nach Personen finde ich auch gerechter, ebenfalls die Müllkosten. Aber die Person weigert sich beharrlich mir mitzuteilen, mit wieviel Personen er dort wohnt. Eine Person in einer 100 qm Wohnung wird bestraft.
Vielen Dank für Eure Beiträge, natürlich nur die die sachlichen.
Gruß Kerstin
25.10.2007, 00:54 von Ruhrpoettin
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

Du musst ja auch erfahren, ob der Voreigentümer Wasser, Entwässerung und Hausbeleuchtung nach qm oder nach Personen abgerechnet hat. Beides ist möglich. Nur dementsprechend ändert sich ja die Abrechnung für den jeweiligen Verbrauch. Es ist nicht dasselbe, ob jemand allein in z.B. 60 qm wohnt oder zu dritt, weil der Hauptverbrauch ja nicht beim Fensterputzen liegt, sondern beim Baden, Duschen, Wäschewaschen, Geschirr spülen usw. Daher ist die Aufgliederung nach Personen meist fairer.

Also dringend und schnell ermitteln.
MfG
24.10.2007, 12:40 von Uzzi
Profil ansehen
Sie sollten den Mieter schriftlich (per Einwurf-EBF) ermahnen, dass - nicht angemietete Kellerräume bzw. nicht angemietete Garage geräumt wird, anderfalls erfolgt eine kostenpflichtige Entsorgung.
In dem Schreiben kündigen Sie auch an, dass Sie in Kürze einen neuen Haustürzylinder einbauen werden und der Mieter sich 2 Sicherheitsschlüssel am tt.mm.2007 abholen kann. Sollte erweitere Schlüssel benötigen, möchte er Ihnen mitteilen wieviel Schlüssel/ für wen benötigt werden, da diese bestellt werden müssen. (aus diesem Grunde hatte Sie auch vorher bzgl. der Personenanzahl angefragt)

Hört sich alles komisch an, wenn Ihnen das Mietverhältnis nicht gefällt z.B. unregelmäßige Mietzahlungen ..., sollten Sie kündigen.
Einen neuen MV können Sie nicht einfach erstellen, sollten aber hierzu eine rechtliche Beratung einholen.

Auf alle Fälle sollten Sie sich durch einige Oberlehrer im Forum hier nicht entmutigen lassen, die praktisch Ihre Fragen nicht beantworten, sonder nur gerne Schreiben
24.10.2007, 12:25 von Kiovar
Profil ansehen
Zitat:
Weiß einer von Euch wie viele Schlüssel ich dem aushändigen muss?



Wenn ich mich noch recht erinnere, habt ihr ja keinen schriftlichen Mietvertrag oder ? Also kann keine Partei sich darauf berufen, was vereinbart worden ist oder auch nicht - gesetzl. Regelung gibt es dazu nicht - so das üblicher Verlauf gilt-.

Auch ich würde nur 2 Schlüssel/Wohneinheit geben für die Haustür gegen Unterschrift und Empfängsbestätigung. Auf der Empfangsbestätigung würde ich vermerken, dass das Nachmachen von Schlüsseln grundsätzlich vom VM zu genehmigen ist. Und dann gib Deinem Mieter eine Kopie davon... dann bist Du zumindest da sicher... und am besten läßt Du die Schlüssel alle mit einer fortlaufenden Nummer gravieren, dann weißt Du genau wem Du welchen Schlüssel gegeben hast...

Kiovar

PS: Was Dein Mieter in der Wohnung macht sollte für Dich nicht relevant sein :-)
24.10.2007, 11:40 von Kerstin
Profil ansehen
Hallo Johanni,
NK-Abrechnung lasse ich mir schicken. Vorbesitzerin hat aber die NK nach Wohnfläche abgerechnet, weil sie mit dem Typen nicht zurande gekommen. Der kommt mit der Info nicht rüber wer dort wohnt und was er dort noch macht. Einen Großteil der Kellerräume sind von ihm belegt und die Garage. Einen Anwalt habe ich schon beauftragt.
Gruß Kerstin
24.10.2007, 11:30 von johanni
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

kannst Du denn mit dem Voreigentümer keinen Kontakt aufnehmen und dort nachfragen, an welche Personen er ursprünglich vermietet hat? Und viellleicht auch mal die letzte Abrechnung des Voreigentümers abfordern!

Das mit dem Türzylinder auswechseln, da dieser ja offenbar defekt ist, keine schlechte Idee

Ich würde mal von dem Normalfall ausgehen, pro Wohneinheit 2 Schlüssel.

Johanni
24.10.2007, 11:20 von Kerstin
Profil ansehen
Laut Klingelschild müßten dort 3 Personen wohnen. Laut Briefkästen die sich im Haus befinden. Sind dort 6 Personen. Da der Mieter ja sehr wenig kooperativ ist werden wir den Schließzylinder der Haustüre wechseln - Schlüssel nur mit Karte. Weiß einer von Euch wie viele Schlüssel ich dem aushändigen muss?
Gruß Kerstin
24.10.2007, 10:59 von johanni
Profil ansehen
Hallo Kerstin,

Zitat:
Einen Mieter, der gleich 2 Wohnung hat, hat keinen schriftlichen Mietvertrag. Ich habe ihn angeschieben, das sich die Besitzverhältnisse ändern und er möchte mir bitte mitteilen, wer bzw. wieviele Personen sich in den Wohnungen aufhalten. Lapidare Antwort es hätte sich nichts geändert.


Ich würde mal an dem Klingelshild bzw. Briefkasten schauen, wer dort aufgeführt ist und diese Namen mit dem Einwohnermeldeamt abstimmen

Johanni
24.10.2007, 10:58 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Unsinn, solange der Mieter zahlt, kann er Wohnungen mieten, soviel er will!


Nicht jeder hat die Gabe kfm. & wirtschaftlich sinnvoll zu denken!

dROOT
24.10.2007, 10:53 von polline
Profil ansehen
Zitat:
Ein Mieter zwei Wohnungen würde ich nie machen. Wenn der Mieter ausfällt, dann fällt die Miete für 2 Whg aus!
Also raus mit dem, zumindest aus einer Wohnung. Das Risiko ist zu groß.


Unsinn, solange der Mieter zahlt, kann er Wohnungen mieten, soviel er will!

Wie würdest Du das denn realisieren? Gibt doch gar keinen Grund, den Mieter aus einer dieser Wohnungen rauszuschmeißen!

Problem hier ist nicht ausbleibende Mietzahlung, sondern die Auskunftsfreudigkeit dieses Mieters über bei ihm wohnende Personen, sowie die Nichtexistenz eines schriftlichen Mietvertrages.

Gruß Polline

24.10.2007, 10:32 von dunkelROOT
Profil ansehen
Ganz schlecht!

Ein Mieter zwei Wohnungen würde ich nie machen. Wenn der Mieter ausfällt, dann fällt die Miete für 2 Whg aus!
Also raus mit dem, zumindest aus einer Wohnung. Das Risiko ist zu groß.

dR
24.10.2007, 10:28 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

bekommen Sie keine sunstantiierten Auskünfte über die Personenanzahl, weisen Sie dem Einwohnermeldeamt Ihr berechtigtes Interesse als Vermieter nach und bitten um Feststellung der Personenanzahl.

Es gibt ein Meldegesetz, danach ist der verantwortliche Haushaltungsvorstand verpflichtet dem EWM zu melden.

Inwieweit dann der Datentransfer zu Ihnen gelangt, ist oftmals vom gutemn Einvernehmen mit der Behörde abhängig.

Manchmal kostet die Auskunft 10 Euro, manchmal nichts.
24.10.2007, 10:04 von Lilibeth
Profil ansehen

Hallo

leider kann ich nicht verstehen, das Du dich nicht vor dem Hauskauf über die Mieteverhältnisse erkundigt hast. Dann wäre Dir sicher eine Mengen Ärger erspart geblieben.

Klar, hast Du als Eigentümer / Vermieter das Recht zu wissen, wer und wieviele Personen in dem Haus wohnen . Schon alleine wegen den Grundbesitzabgaben . Und für Mietverträge würde ich auch sorgen. Am besten nimmst Du dir einen Anwalt der das mal gesetzlich legal für Dich regelt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter