> zur Übersicht Forum
21.12.2007, 19:10 von LemameProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Widerspruch Nebenkosten
Hallo,

habe trotz suchens nichts gefunden, daher meine Frage:

Nach erhalt der Nebenkostenabrechnung hat ein Mieter wie lange Zeit Widerspruch einzulegen?
Es handelt sich um eine vermietete Eingentumswohnung, wo durch die Verwalter die Abrechnung erstellt wird. Die NK werden dem Vermieter gezahlt.
Es handelt sich darum, das eine Mieterin meint, für die letzten 5 Jahre zu viel NK bezahlt zu haben und fordert nun einen Betrag von über 2000,-€ zurück. Sie hat jährlich eine Abrechnung erhalten und dies anstandslos akzeptiert.
Grüße Lemame
Alle 15 Antworten
22.12.2007, 16:23 von Cora
Profil ansehen


ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich euch

eure
Cora
22.12.2007, 16:18 von Cora
Profil ansehen
aha, die Filme kenne ich auch alle, haben wir uns gegruselt, heute lachen wir uns tot...und Lisbeth Flickenschild als Cora hat wenig Ähnlichkeit mit mir

21.12.2007, 22:37 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
so eine Schreckschraube mit Riesenbrille


Gut, daß Elisabeth Flickenschildt das nicht mehr lesen muß.

Ich hätte jetzt eher auf "Kora Terry" getippt.

21.12.2007, 22:12 von Lemame
Profil ansehen
Danke Cora,
wünsche ein schönes Weihnachtsfest
Grüße Lemame
21.12.2007, 21:56 von Sommer
Profil ansehen
Du meinst die Edgar-Wallace-Filme und nicht Hitchcock...und die Cora ist eines der Opfer bei "Das Indische Tuch"...so eine Schreckschraube mit Riesenbrille

schreibt

Sommer
(der auch seine Kindheit gruselnd vor der Mattscheibe mit Eddi Arendt und Hans-Joachim Fuchsberger verbracht hat)
21.12.2007, 21:30 von CMAX_65
Profil ansehen
Weiss nicht mehr so genau, es gab mal eine Cora. Ob die allerdings diejenige war, die die anderen..........so gut ist mein Gedächtnis nicht mehr.

Was solls ein schöner und markanter Name, ganz bestimmt nich á la "xyz08"

Schönen Abend noch liebe "cora"

MFG
21.12.2007, 21:25 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Bei cora denke ich immer an den Hitchcock Film, brrrrrr. Nach und nach wurde es immer einer weniger....



spielt in irgend einem dieser filme eine cora mit? und hat die einen nach dem anderen um die Ecke gebracht? Oder was?
21.12.2007, 21:23 von CMAX_65
Profil ansehen
Danke cora,

immer gut, wenn noch eine(r) aufpasst.

Bei cora denke ich immer an den Hitchcock Film, brrrrrr. Nach und nach wurde es immer einer weniger....

Kann bei euch doch nicht passieren ???

MFG
21.12.2007, 21:17 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Neu: Ab 1.09.2001 gibt es für Mieter eine neue Einspruchsfrist. Spätestens zwölf Monate, nachdem der Mieter die Abrechnung erhalten hat, muß er seine Einwände gegen die Abrechnung geltend gemacht haben. Danach ist er mit seinen Einwänden ausgeschlossen, das heißt, ob berechtigt oder nicht, der Mieter wird mit seinen Einwänden nach Ablauf von zwölf Monaten nicht mehr gehört. Eine Ausnahme gibt es nur für den Fall, daß der Mieter die Verspätung nicht zu vertreten hat.


gefunden bei Mieterverein Rostock. Also nix mit 3 Jahren oder so.

Und alle Einwände müssen aufgelistet werden, d.h. die einzelnen Posten, die beanstandet werden und der Grund.

Mit Pauschal ist überhaupt nichts möglich.

21.12.2007, 20:36 von CMAX_65
Profil ansehen
Sorry, Mietrecht hat nichts, aber auch garnichts mit Logik zu tun.

Spass beiseite, wenn die Abrechnung 2004 zuungunsten des Mieters falsch war und zuviel bezahlt wurde, besteht meiner Meinung nach noch ein Rückforderungsanspruch, wie gesagt meiner Meinung nach !

Da kein Jurist, sondern nur Rechtslaie mit einem Faible für Kuriositäten des Mietrechtes, lasse ich mich da gerne korrigieren

MFG
21.12.2007, 20:35 von Lemame
Profil ansehen
Hihi, so ähnlich war meine Reaktion auch,...

nee aber im Ernst, die Mieterin hat wohl grad irgend ein Problem, denn der Vermieterin wurde auch schriftlich mitgeteilt, sie möge sie nicht mehr anrufen, da sie sich sonst gezwungen sähe Strafantrag wegen Belästigung zu stellen,...
Soweit war der Tip mit dem Facharzt nicht schlecht, aber trotzdem scheint sich Ärger anzubahnen und daher wäre es gut, dies sonderbare Anliegen gleich im Keim zu ersticken.
Gruß Lemame
21.12.2007, 20:31 von Lemame
Profil ansehen
Hab ich das richtig verstanden, das ein Mieter wenn er 2004 eine NK abrechnung erhalten hat noch im Jahr 2007 sagen kann, er widerspricht dieser und will geld zurück???
Was ist das denn für eine Logik?
Grüße Lemame
21.12.2007, 20:30 von CMAX_65
Profil ansehen
Zitat:
Die Mieterin behauptet pauschal, sie hätte die letzten jahre zuviel bezahlt. Keine weitere Begründung


völliger Quatsch, der Mond ist grün und die die Kühe sind lila.

Behaupten kann man(n)/frau viel wenn der Tag lang ist !

Sie / die Mieterin möge sich bitte plausible Gedanken machen oder oder zum entsprechenden Facharzt gehen.

Wer Geld will, muss dies auch begründen, worauf er eine Anspruchsgrundlage stützt. Mindestens war das bis gestern noch so,

aber wer weiss,

vielleicht habe ich einen 500er Mercedes in schneeweis morgen vor der Tür stehen.....................

MFG
21.12.2007, 20:19 von Lemame
Profil ansehen
Die Mieterin behauptet pauschal, sie hätte die letzten jahre zuviel bezahlt. Keine weitere Begründung. Sie hat in den letzen Jahren auch mal geringe Rückzahlungen erhalten. Die NK-Abrechnung wurde ihr auch regelmäßig übergeben mit möglichkeit der Einsicht der Belege.
Sie wohnt seit 10 Jahren dort, bisher gab es keinerlei Probleme, deshalb ist die Vermieterin jetzt ziemlich überrascht, was das soll.
Zum Glück ist es mal nicht meine Mieterin.
Grüße Andrea
21.12.2007, 19:47 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo lemame,

also zunächst mal gibt es eine Verjährungsfrist nach 195 § BGB. Soweit mir bekannt das Jahr indem der Anspruch entstand + 3 Jahre (?, falls falsch bitte um Korrektur).

Darüberhinaus muss sich die Mieterin schon vorhalten lassen, weshalb sie erst jetzt Einspruch einlegt und sonst alles akzeptiert hat.

Werden die € 2000,00 einfach pauschal gefordert, oder wird das begründet. Ist die Begründung plausibel ???

Also ich weiss nicht, falls die Mieterin dies nicht stichhaltig begründen kann, dann würde ich das Ansinnen rundweg ablehen !!!

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter