> zur Übersicht Forum
30.11.2009, 08:33 von thobu72Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|WHG gekündigt Mieter bittet um 4 Wochen verlängerung
Habe meinem Mieter fristgerecht gekündigt!
Nun fragte dieser mich kurzfristig, ob die Möglichkeit bestehe
das er 4 Wochen länger in der WHG bleiben köpnne.
Da seine neue WHG erst dann zu beziehen sei!
Er würde die Miete auch in Bar direkt bezahlen.
Da ich noch keinen Nachmieter habe, wäre dies mir recht.
Aber:
Wie kann ich mich absichern schriftlich?
Evtl. neuer Mietvertrag auf Zeit?
Oder einfach eine schriftliche "Verlängerung" bis zu dem Datum?
Wie verhalte ich mich Richtig bzw. wie formuliere ich das Richtig??

Gruss thobu72
Alle 1 Antworten
22.12.2009, 14:13 von Gate
Profil ansehen
Am besten wäre eine schriftliche Nachtragsvereinbarung zum Mietvertrag (d.h. "einvernehmliches neues Mietende ist der ....") , denn sonst handelt es sich um einen mündlichen Mietvertrag (mit allen für den Vermieter nachteiligen Folgen: keine Abrechnungsfähigkeit der Nebenkosten mehr, keine Schönheitsreparaturen durch den Mieter mehr ...).

Der Verwalter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter