> zur Übersicht Forum
29.03.2007, 16:41 von BaumfaellerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Werbung am Giebel
Hallo erstmal,

ich habe da mal eine frage bezüglich der Werbetafel die bei mir an der Giebel seite hängt, da schon vor paar jahren die Vorvermieterin damit einverstanden war das Teil da hängen zu lassen habe ich mir gedacht lass ich es auch jedoch habe ich 1 Jahr nichts dafür bekommen, nun habe ich diese Leute mal angeschrieben. Auf jeden fall haben die sich auch gemeldet...
Ich wollte von denen nun ein Jahresbeitrag also Miete dafür haben das die Werbung dort hängen darf, jetzt kann man da sozusagen verhandeln, jedoch würde mich interessieren bis wieviel kann man da gehen oder wo sollte man anfangen? Habe schon mit einem Betrag nachgefragt, die sagten am Tel. ok, jedoch in dem Schreiben kamen 200€ weniger...was nun?

Mfg
Baumfaeller
Alle 10 Antworten
02.04.2007, 08:28 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Baumfäller:

Für dieses lächerliche Kleingeld, das Stadt- und Landschaftsbild zu verschandeln ist moralisch unverantwortlich. Aber Ihr Nickname ist ja auch selbstredend.

Konsequenterweise sollte auf dieser Werbetafel nur Saturn mit ihrem und Ihrem Slogan "Geiz ist geil!" werben dürfen.

Freundliche Grüße,

AR (der hier ganz schön mit den Augen rollen muss)
01.04.2007, 21:47 von buba
Profil ansehen
hallo,
ich halte diese seite nicht für geeigent um den preis zu vergleichen. diese vermietungen pro tag bringen dem plakatvermieter auch unkosten die er reinholen muß und er bezahlt die werbeflächen ob er sie weiter vermietet oder nicht.
die werbefläche die du vermieten willst, wird mit sicherheit nicht wöchentlich oder monatlich ihre werbung wechseln.
allerdings solltest du darauf achten das die mietfirma sämtliche kosten übernimmt, bei demontage->wiederherstellung der haus/wandfläche, versicherung für schäden die entstehen könnten.jährliche miete.
aber das
Zitat:
und 350€ für die nächsten 10J.
angebot das ist lächerlich und unseriös.
01.04.2007, 19:08 von Baumfaeller
Profil ansehen
Also danke für die Antworten, jedoch weiss ich nichts mit der Seite anzufangen, ich sag das mal so die vorvermieterin hat vorher 150€ p.a. bekommen und seit dem ich das Gebäude habe hat sich da niemand gemeldet. Eine andere Firma hat wohl in dieser Gegend alle aufgestellten Werbefläche aufgekauft oder so, jedenfalls habe ich mich dort gemeldet und habe denen am Telefon gesagt das ich mind. 500€ haben möchte und da sagten die mir mündl. ja das würde gehen, so da bekomm ich ein schreiben das die mit mir verhandeln wollen.
300€ für die 2 J. die offen sind und 350€ für die nächsten 10J. das Problem ist jedoch ich bzw. die Versicherung von mir ist dafür zuständig wenn das ding mal auf irgendetwas oder auf eine Person drauf klatscht. Der Beitrag könnte steigen und ich sichere mich do so ab je höher ich den Betrag angebe, oder irre ich mich da mit dem Gedanken?!

Ok jetzt habe ich es gefunden, es sind 17€ pro Tag also nicht gerade die untere Klasse mehr mittlerer Bereich, naja gut das bringt mich schon ein wenig auf ganz anderen Kurs :-)
31.03.2007, 23:11 von FM_24
Profil ansehen
Ich dachte das mehr als Richtwerte.

Dort sind Tagespreise angegeben. Wieviel Prozent man als Vermieter monatlich erhält ist wohl Verhandlungsache mit dem "Provider"

Es sollte in diesem Fall eben einen Hinweis geben, dass die Lage sehr wichtig ist. es sind ja unterschiede von 5,- bis zu 30,- €
am Tag

Gruß

Jürgen
Hallo Baumfäller,

ich habe da mal recherchiert. Schauen Sie bitte selber nach unter Standortsuche und Preisvergleich. Ich kenne ja nicht die Verkehrslage Ihrer Wrbefläche.

www.123plakat.de <<== dort gibt es Tagespreise.

Gruß

Jürgen

Bitte lassen Sie uns wissen was SIE aushandeln konnten.
31.03.2007, 21:07 von buba
Profil ansehen
hi,
angeboten wurde von der werbefirma 450 euro fürs jahr. werbefläche 2m x 2m fast ebenerdig, seitenfront einsehbar von einer 4 spurigen strasse.
welche firma das gewesen ist, kann ich dir leider nicht mehr sagen.
31.03.2007, 20:19 von Baumfaeller
Profil ansehen
Ja Ströer ist ja jetzt der dem das hier gehört vorher war das glaub ich AWK, wenn ich mich nicht irre.
Ja jedenfalls habe ich ja schon ein Angebot jedoch wie "Augenrool" schon sagt, dass zieht sich, wir verhandeln, ich wollte eig. nur mal so wissen im welchen bereich ich da gerade bin, vielleicht verhandel ich ja in der unteren klasse wo die sich denken ach der könnte das 3 fache bekommen...oder so ähnl.

Ist denn keiner hier der sowas am Haus hängen hat ?

Baumfaeller
29.03.2007, 16:49 von Augenroll
Profil ansehen
Manchmal wird erst verhandelt, wenn der Mietkran vor Ort ist und der Handwerker die erste Schraube raus dreht. Vorher kann es sich ziehen, wie Kaugummi.
29.03.2007, 16:45 von dunkelROOT
Profil ansehen
Also das wie viel kann man so pauschal nicht beantworten. Ich würde zumindest die gleiche Pacht verlangen, wie der Vorbesitzer in den Jahren davor. Ansonsten lass das Ding abbauen, spätestens dann wird auch neu verhandelt -weil Rückbau kostet auch Geld. Falls die sich jedoch quer stellen, dann frage einfach mal die Konkurrenz im Werbebereich z. B. den Ströer, das ist ein großer Außenwerber.

dR
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter