> zur Übersicht Forum
15.10.2013, 19:22 von SolaranlageProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wer bestellt Firma für Heizungswartung?
Als Vermieter eines Einfamilienhauses habe ich in den beiden letzten Jahren die Firma, die meine Ölheizung saniert und erweitert hat, auch damit beauftagt, die jährliche Wartung (Reinigung, Einstellung) durchzuführen. Die Kosten wurden gemäß Mietvertrag auf den Mieter umgekegt.
Heuer nun weigert sich dieser, diese Firma die Arbeiten durchführen zulassen, weil er "meint", sie sei zu teuer und er wolle eine billigere beauftragen. Da er diese ja bezahle, habe er auch das Recht, die firma auszuwählen.
Ich bin gegenteililger Ansicht! Mir als Hauseigentümer steht es zu, die bewährte Firma weiter zu beauftragen.

Gibt es eindeutige Urteile? Wie ist die Rechtslage?

Mfg
Solaranlage
Alle 3 Antworten
17.10.2013, 13:31 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,
bei den Betriebskosten sind Sie an das Wirtschaftlichkeitsgebot gebunden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie immer den günstigsten Handwerker nehmen müssen.
Allerdings: weist Ihnen der Mieter nach, dass andere Firmen viel günstiger sind, ist die Beauftragung des bisherigen Dienstleisters unwirtschaftlich. Dann dürfte der Mieter den Betrag auf das angemessene Maß kürzen.
Kurzum: Die Auftragsvergabe ist und bleibt Ihre Sache. Sie dürfen bei der bewährten Firma allerdings nur bleiben, wenn diese nicht zwar etwas aber viel teurer als die vom Mieter vorgeschlagene Firma ist.

Viele Grüße
Heidi Schnurr
Alle 1 Kommentare
17.10.2013, 17:51 von Solaranlage
Vielen Dank schon mal!
Können Sie mir eine entsprechende juristische Quelle oder Rechtsvorschirft nennen?
Mein Mieter ist sehr "hartnäckig"!
17.10.2013, 00:05 von Solaranlage
Profil ansehen
Ist denn dieses Problem tatsächlich bei noch niemandem aufgetaucht?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter