> zur Übersicht Forum
17.10.2007, 17:46 von YasaraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Welche Kosten trägt ein Mieter
Wenn ich mein Haus vermiete, welche anfallenden Kosten/Schäden/Reparaturen müssen zukünftig grundsätzlich von mir getragen werden, welche grundsätzlich vom Mieter? Oder gibt es da eventuell eine Regelung die besagt, bis z.b. 300 Euro der Mieter, darüber hinaus der Vermieter.....

Muss sowas gesondert im Mietvertrag aufgeführt werden?

LG, Yasara
Alle 11 Antworten
18.10.2007, 18:07 von Yasara
Profil ansehen
ich habe es geklärt heute u es ist so, wie ich schon dachte. natürlich läuft die wärme zusammen mit dem strom, bei dem anbieter meldet sich der mieter selber an. Kaltwasser habe ich über enercity bezogen gehabt u auch dort wurde mir heute bestätigt, dass der mieter sich mit dem zählerstand selber anmelden anmelden muss. somit habe ich nichts damit zutun....
abwassergebühren lasse ich in den nk, die werden quartalsmässig abgebucht von der stadt.

ich komme meinem ziel näher....
18.10.2007, 17:16 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Apfelkuchen,

kennen Sie nicht das BGB??? Ich zitiere:

BGB § 535
Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags

(1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen.

(2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten.
18.10.2007, 17:13 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Zitat:
Laut BGB und einschlägiger Rechtssprechung des BGH haben VERmieter sämtliche laufenden Kosten der Mietsache zu tragen und erhalten dafür die Miete.

Wer was anderes erzählt begeht Rechtsbeugung.


Kollege jetzt drehste aber völlig ab.....
18.10.2007, 17:11 von Augenroll
Profil ansehen
Laut BGB und einschlägiger Rechtssprechung des BGH haben VERmieter sämtliche laufenden Kosten der Mietsache zu tragen und erhalten dafür die Miete.

Wer was anderes erzählt begeht Rechtsbeugung.
18.10.2007, 15:30 von Gicoba
Profil ansehen
Strom, Gas und Frischwasser wird bei uns vom Energieversorger (hier RWE - Rheinisch Westfälisches Elektrizitätswerk) geliefert. Abwasser und Niederschlagswasser wird von der Gemeinde bzw. Stadt berechnet.
Den Grundabgabenbescheid bekommt normaler Weise der Hauseigentümer und muss die Kosten dann beim Mieter umlegen. Strom, Gas und Wasser kann der Mieter selbst beim Energieversorger seiner Wahl anmelden. So ist es zumindest hier.
18.10.2007, 13:22 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ich kriege das mit dem Wasser nicht so ganz auf die Reihe.
Wasser (also kaltes) kriegt man von der Gemeinde oder der Stadt, d.h. in der Regel zahlt man hier vierteljährlich einen Vorauszahlungsbetrag. Auf dieser Rechnung befindet sich gleichzeitig der Posten Abwasser, also insgesamt Wasser- und Kanalgebühren.
Der Verbrauch wird 1 x pro Jahr abgelesen (von der Stadt/Gemeinde) und dann in der Regel am Jahresanfang erhält man seine Rechnung für das vergangene Jahr mit den Verbrauchsdaten, der Vorauszahlung und dem noch offenen Betrag oder einer Gutschrift.
Diese Rechnung geht normalerweise immer an den Eigentümer, der das dann an seine Mieter weiter gibt.

Für "warmes" Wasser muss man sich noch nirgendwo anmelden, denn warmes Wasser liefert keiner. Warmes Wasser erzeugt man mittels Strom (Durchlauferhitzer) oder über die Heizung.

Was für eine Heizung hat das Haus?
18.10.2007, 10:35 von johanni
Profil ansehen
Hallo Yasara,

am besten besorgst Du Dir ein Mietvertragsformular für Einfamilienhaus beim Haus und Grundeigentümerverein.

Dieses beinhaltet mehr ausgewogene Pflichten für den Mieter als ein Formular über Mietwohnungen.

Johanni
17.10.2007, 18:37 von Yasara
Profil ansehen
@cora

danke für die infos. kannst du mir das mit dem wasser, abwasser, strom nochmal genau erklären - kann ich ihm also sagen, kaltwasser muss er selber anmelden bei enercity u abwasser lass ich in den nk??? wärme macht er ja auch selber, muss er sich doch auch selber anmelden oder nicht???

ohgottohgott......alles neuland für mich!
17.10.2007, 18:31 von Cora
Profil ansehen
Hallo

dann trägt dein Mieter:

die Grundsteuer, die Hausversicherung, Schornsteinfeger, Müllgebühren, Wasser, Abwasser, Heizung, ggf. Kabel, Stromkosten, er muss für die Strassenreinigung sorgen, den Winterdienst auf dem Bürgersteig durchführen, Wartungskosten Heizung (sofern sie gewartet wird), bei Ölheizung hast du als Vermieter für das Öl zu sorgen, die Kosten legst du um - wäre gut wenn ein Messstab vorhanden ist, damit man den Verbrauch messen kann.
Bei Erdgas meldest du deinen Mieter als Verbraucher an ebenso für Strom, dann bekommt er die Rechnungen direkt.
Wasser- und Abwasserrechnungen kannst du ebenfalls an den Mieter so weitergeben wie sie angezeigt werden.

Reparaturen am und im Haus trägst du als Vermieter, wobei du im MV vereinbaren kannst, dass Kleinrepaturen bis zur Höhe von 150 € der Mieter trägt.

Für Schäden, die der Mieter verursacht, ist dieser verantwortlich, deshalb würde ich dem Mieter nahelegen a) eine Haftpflichtversicherung und b) eine Hausratversicherung abzuschließen.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
17.10.2007, 18:05 von Yasara
Profil ansehen
Nur eine Doppelhaushälfte. Es wird eine Familie mit drei Kindern einziehen.
17.10.2007, 17:55 von Cora
Profil ansehen
Sag doch erst mal um was für ein Haus es sich handelt, wieviel Mieter?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter