> zur Übersicht Forum
20.08.2007, 17:53 von GipsyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|WC-Erneuerung wann?
Hi, ich frag heut mal für einen guten Bekannten (M) von mir.

Also, dessen WC läßt sich nicht mehr sauberhalten. M wohnt dort seit ca. 10 Jahren, das WC ist wohl noch ein paar Jahre älter.... Lt. M ist in der WC-Keramik ein 90°-Bogen, der Abgang also seitlich. Die Abflußkonstruktion muß wohl auch recht abenteuerlich sein mit viel Silikon und Klebeband....
Die Vermutung geht dahin, das sich der Belag aufgerauht hat. Der VM sagt, nachdem er selbst 2 Std. dem WC mit irgendwelchen "Säuren" zu leibe gerückt ist, es würde falsch gesäubert....? 2 Wochen später sah es wohl wie vor der Reinigungsaktion aus. M würde das WC ja evt. selber austauschen, dies hat VM jedoch verboten.
Was kann M nun machen?

Gipsy
Alle 11 Antworten
21.08.2007, 08:25 von Uzzi
Profil ansehen
Mit scharfen Reinigungsmitteln macht man mehr kaputt, die Lasurschicht o.ä. wird angegriffen, es kann Dreck leichter haften bleiben.

Kann sein, dass der VM Angst vor Geldausgaben hat (wenn es solch ein geflicktes Bad ist, nehme ich an dass der VM eh eine Niedrigstmiete erhält und daher keine weiteren Ausgaben machen will ?), dann sollten man Ihm mal in einem klärenden Gespräch vor Augen führen, dass durch das defekte WC u.U. durch "schleichend" ausdringendes Wasser, nach un nach die Bausubstanz geschädigt wird und für Ihn im Nachhinein ein höherer Sanierungsaufwand zukommt.
20.08.2007, 23:38 von Senial
Profil ansehen
ich bin ein Freund einfacher und klarer vorgehensweisen.

WC austauschen, kein großes Blubadiblub und gut ists.
(ggf. noch dem Vermieter anbieten, die hälfte zu tragen (vor austausch) )

Wichtig, sollte sich der Vermieter bei dem Vorschlag querstellen, dann alte Schüssel aufbewahren und bei Auszug wieder einbauen.

Mietminderung wegen 30 EUR Scheißhausschüssel ?
(in das Klo scheiß doch ich, nicht der Vermieter oder besser gesagt, der scheißt auch keinen anderen Dreck als ich :-)
Mal ganz ehrlich!

Gruß Senial
20.08.2007, 21:05 von Gipsy
Profil ansehen
Zitat:
da die glatte Oberfläche beschädigt wurde.


Eben die, so die Vermutung, ist ja schon beschädigt und somit nicht mehr vernünftig zu reinigen.
Der VM, ein ältliches Semester, macht alles selbst (8 WE, ein Haus). Wie ist mit dem Verbot des VM das WC nicht selbst zu wechseln umzugehen? Wäre vielleicht eine Mietminderung (ich weiß =>böses Wort ) machbar? Wenn ja, wieviel Prozent?

Gipsy

PS.: VM baut wohl auch schon gebrauchte Teile, von einer seiner WE in die nächste ein, oder besorgt sich anderswo gebrauchtes wie Waschbecken und Co.
20.08.2007, 20:51 von nass01
Profil ansehen
Das sind wohl die schwarzen Schafe in unserer Riege.
WC ausbauen, einlagern und vor dem Auszug wieder montiern.
20.08.2007, 20:51 von Senial
Profil ansehen
Hier wurde ziemlich salop mit WC-Reinigern (scharf!) gepostet.

Vorsicht bei älteren Hausbaujahren, da man nie wissen kann, was sich noch alles löst !

Hatte den Fall selber schon.
Mieter meint es gut und schüttet irgendein scharfes Zeug in den Abfluss und bei der Kellerdecke tropfte es auch einmal raus.
Fazit:
Kalk macht bekanntlich auch ein wenig dicht. Wenn es nicht so abläuft wie man es gerne wollen würde, dann lieber mal mit der Spirale versuchen als mit dem scharfen Zeug.

Im übrigen ist es auch so, daß das scharfe Zeug die alte Keramik anfrisst und man danach genau das gegenteil hat als vorher, man muss noch mehr putzen, da die glatte Oberfläche beschädigt wurde.

Gruß Senial
20.08.2007, 20:13 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
in der WC-Keramik ein 90°-Bogen, der Abgang also seitlich. Die Abflußkonstruktion muß wohl auch recht abenteuerlich sein mit viel Silikon und Klebeband....


Als Vermieter würde ich meine Fachfirma hinschicken, Angebot machen lassen und wenn notwendig erneuern lassen. Warum ? Wenn der Mieter da schon 10 Jahre wohnt, hat sich ein neues WC bezahlt gemacht.

Kulanz nenn ich so was.

20.08.2007, 18:54 von Gipsy
Profil ansehen
Naja,

@Mieterliebe
ne das is schon alles gepflegt, kenne ja die Wohnung und Badezimmer

Das Problem ist wohl der 90° Anschluß innerhalb der WC-Schüssel, so wie die abenteuerliche Konstruktion dahinter...

M hat auch schon so ziemlich alles an Reiniger ausprobiert....

Ich guck mal ob ich ein paar Bilder bekomme....

Gipsy
20.08.2007, 18:29 von Hausmaus
Profil ansehen
Hallo,
empfehle: Zementschleierentferner, der wirkt 100 %-ig.
Aber aufpassen, ätzend!
Trotzdem wäre die Installation eines neuen WC sicher angebracht, ist doch nicht teuer. Und wie schon anderweitig gesagt, aufbewahren im Keller oder sonstwo, notfalls beim Auszug wieder montieren. Der VM wird froh sein, wenn er was neueres erhält. Unter die Closchüssel spez. Band verlegen (Sanitär-Fachhandel) und zusätzlich mit Silikon am Boden versiegeln.
Alles schon x-fach erprobt.
Grüsse, Hausmaus
20.08.2007, 18:26 von SCHWER
Profil ansehen
Da kann ich den Vermieter nicht verstehen

Wenn es wirklich Mieter gibt, die auf ihre Kosten ein neues WC einbauen - was spricht dagegen?

Vorausgesetzt es ist irgend eine "Designerschüssel", dann würde ich das Teil als Vermieter irgendwo einlagern, und vielleicht mit dem Mieter vereinbaren, dass er beim Auszug wieder auf den Original-Zustand rückrüsten muss...

Gruss,
Werner
20.08.2007, 18:04 von Mieterliebe
Profil ansehen
erstaunlicher weise habe ich auch hin und wieder die probleme mit den wc´s bei mietern - hinzu kommt noch, dass die klo´s bei der akademikern immer "zugeschissener" sind als bei "ottonormalverbraucher"

es gibt da ein mittel von NULLNULL ist ne blaue flasche, heißt glaube ich auch wcreiniger - wenn man die flasche schüttelt dann raschelt es - dieses zeug ins klo schütten und so lannnnnnge wie irgendmöglich wirken lassen - bisher haben wir so jedes wc wieder blütenrein bekommen.

unabhängig davon - nach so einer zeit hätte ich wahrscheinlich schon zwei neue wc´s dort eingebaut - wenn der vermieter es versagt, dann selber eines einbauen - schlimmsten falls muss der ursprungszustand nach auszug wieder hergestellt werden. also wc im keller oder sonst wo aufbewahren - ist eigentum des vermieters!!!

ich denke aber, dass der vermieter so knauserig ist, dass er froh sein wird, wenn der mieter zur selbsthilfe greift.

dein beitrag wird bestimmt noch entsprechend von augenroll ausgiebig beantwortet werden - er ist kein mieterliebender sondern ein vermieterhasser.

viel glück bei der reinigungsaktion

liebe grüße
20.08.2007, 18:02 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
M würde das WC ja evt. selber austauschen, dies hat VM jedoch verboten.


Also, solange das Original-WC verwahrt und bei Mietende wieder installiert wird ....
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter