> zur Übersicht Forum
23.03.2007, 00:22 von prinzregentProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wasserschaden
In einer leerstehenden Wohnung ist an der Decke ein Wasserschaden gefunden worden. Er befindet sich z.T. hinter einer vorhandenen Einbauküche.

Die Ursache ist unbestritten: Die Dichtung zur Spülmaschine ist undicht. Und die befindet sich beim Mieter darüber. Festgestellt. Kein Problem.

Der Mieter wollte gleich seine Versicherung ( Hausrat ) anrufen, damit die den Schaden ersetzt.

Zuerst gab es dann das Problem, dass der von mir beauftragte Maler keinen Kontakt zu dem Mieter bekam.( ??? ) Nach mehr als 10 Tagen sagte der Maler, er komme nur in die Wohnung darunter rein, oben sei der Mieter nie da. Und habe keine Zeit. Überhaupt habe der Mieter den Schlauch mit Dichtung ausgetauscht und er habe den Schaden behoben ???!!!!???

ups. Da kommt feste Schimmel, schwarzer Schimmel durch die Decke. Da muss innerhalb der Decke bis oben zur Spüle ( = Schlauchanschluss ) Schimmel sein. Eigendlich hätte auch oben die Einbauküche ( Spüle etc. ausgebaut , Schimmel entfernt, neu gemalert werden )
Aber der Mieter lässt uns nicht mehr in seine Wohnung rein.

Der Maler sagte, ei was soll ich machen ?

Ich frage, ei was soll ich nun machen ??? Komisch, ein sehr netter Mieter, sehr zugänglich, und plötzlich das ? Allerdings mag mich seine Frau nicht ...

Was würdet ihr machen ?

( Ich vermute mal seine Versicherung will nicht zahlen und jetzt verstecken die den Schaden ??? ) Und am Ende war das alles eh Vermietersache ????
Alle 7 Antworten
25.03.2007, 18:27 von Mieterliebe
Profil ansehen
Zitat:
pbsenn

Nun ja, so wie ich die Sache sehe, hat das nichts mit der Antipathie der Frau sondern vielmehr mit dem Umstand, dass dein Mieter wahrscheinlich keine Haftpflichtversicherung hat, zu tun. Die Hausratversicherung deckt nur Schäden ab, die sich auf sein Eigentum beziehen. Für Schäden, die Dritten zugefügt werden, ist eine Haftpflichtversicherung nötig.


super richtig

haftpflicht zahlt aber auch nur den zeitwert - gebäudeversicherung übernimmt den rest

keine haftpflicht - zahlt die gebäudeversicherung ganz

@prinzregent / Euer Durchgelaucht

keine skrupel haben - versichert ist versichert!!! wenn der versicherer es ablehnt, dann gutachter kommen lassen.

wenn du beim zahnarzt warst - zahlst du dann den augenarzt selber??????
25.03.2007, 11:16 von Rita
Profil ansehen
@prinzregent
wir werden das schon PREISWERT hinkriegen.
Holzbalkendecke !!!

Da dich der obere Mieter (= Verursacher) nicht reinlässt, kann man zwar zunächst mal von der unteren Wohnung her rangehen.
Ich würde aber eher auch einen Bausachverständigen hinzuziehen, da längere Feuchteeinwirkung auch eine Holzbalkendecke zum Verfaulen/Abfaulen bringen kann. Wenn die Feuchte durch die Decke dringt, dann hat sie sich i.d.R. auch vorher in der Decke schon verteilt.
Evtl. ist hier fachgemässe Trocknung durch Geräte nötig!
Und womöglich könnte der Schaden in 5stelliger Höhe liegen!!!

Egal ob vor kurzem bereits ein kleiner Schaden war - besser doch vorsorglich die Versicherung informieren, als nachher in die Röhre gucken!
25.03.2007, 10:18 von prinzregent
Profil ansehen

... so, endlich den Mieter erreicht.

pbsenn hatte Recht, der Mieter hat keine Haftpflichtversicherung und Angst vor der Rechnung.

Guter Hinweis ! D A N K E
23.03.2007, 14:29 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo,

du könntest mit deinem Mieter (oben) nochmal reden. Evtl. fürchtet er wirklich, den Schaden selbst zahlen zu müssen.

Was die Versicherung anbelangt, zahlt die Gebäudeversicherung den Schaden am Gebäude. Gemeint ist alles ab Tapete bzw. Anstrich hinter der Spüle. Die Hausratversicherung zahlt dagegen nur den Schaden am Hausrat. Also wäre hier für das Ab- und Aufbauen der Spüle und anderer Küchenteile die Hausratversicherung gefordert.

Gruß
23.03.2007, 10:26 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
ist eine Haftpflichtversicherung nötig


ahh !

>Klar, die wird er vielleicht nicht haben. Dann müssen wir die Sache ( ... ) beheben. Den Maler in die Augen schauen und fragen: Geht das auch ohne Rechnung ?

Meine Versicherung hat eben 1.600 für einen Wasserschaden in der Leerwohnung bezahlt. Ich hatte mich mit dem Gutachter gestritten, warum alles vonunten bis zur Decke hochzog.

wow, ich trau mich gar nicht da wieder anzurufen ...

Ich denk wir machen das dann lieber privat ...

@ Irm

Ich hab das schlecht erklärt. Oben an der Decke kommt von oben Wasser rein und suppt langsam nach unten. Nach ca. 2 Monaten inzwischen ca. 10 cm von oben nach unten schwarzer Schimmel. Gehst du hoch ( auf die Decke = Küchenboden des anderen Mieters ) siehst du versteckt hinter den Möbeln den gleichen Schimmel nach oben wandern. Auch so 10 - 15 cm. Hinter den Kochtöpfen ... darüber befindet sich eine Spüle mit einem undichten Wasserschlauch. Der Schlauch war ganz feucht und bräunlich versuppt. Tropfen hab ich nicht gesehen, aber es war halt sehr feucht und niemand wusste davon. Ich vermute, ab und zu ein Tropfen, das auf lange Dauer, dann schimmelt so was und geht, auf Dauer, durch die Holzbalkendecke.

Gruss und Dank für die Anwort. Jetzt weiss ich ja, Haftpflicht. Ob er die hat, wenn nicht, wir werden das schon PREISWERT hinkriegen.
23.03.2007, 07:06 von Irm
Profil ansehen
Hallo
Ist die Wohnung drunter denn nach dem Wasserschaden ausgetrocknet
worden ?
Wenn nicht, dann ist Feuchtigkeit in der Decke die dann wenn
die Wohnung nicht beheizt wird zu Schimmel führt.
In der oberen Wohnung muss also nicht unbedingt Schimmel sein.
Irm
23.03.2007, 07:03 von pbsenn
Profil ansehen
Nun ja, so wie ich die Sache sehe, hat das nichts mit der Antipathie der Frau sondern vielmehr mit dem Umstand, dass dein Mieter wahrscheinlich keine Haftpflichtversicherung hat, zu tun. Die Hausratversicherung deckt nur Schäden ab, die sich auf sein Eigentum beziehen. Für Schäden, die Dritten zugefügt werden, ist eine Haftpflichtversicherung nötig.

Mitunter solltest du einfach mal bei deinem Gebäudeversicherer den nicht bestimmungsgemäßen Austritt von Leitungswasser melden und sehen, ob die Willens sind, den Schaden zu regulieren (müsste eigentlich klappen, bin aber kein Versicherungskenner.... da sind sicherlich Spezialisten im Forum unterwegs) Mit deiner Meldung darfst du vermutlich gemäß Versicherungsbedingungen nicht schuldhaft zögern.

Gruß

Torsten
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter