> zur Übersicht Forum
15.10.2004, 13:04 von SunnyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wasserschaden
Hallo,

aufgrund von Baumaßnahmen an unserem Haus wurden die Regenrinnen entfernt um das Gerüst aufstellen zu können.
" Dank" eines starken Unwetters ist daraufhin Wasser in die Kellergarage einer unserer Mieter geflossen.
Nun möchte besagter Mieter das wir die defekten Geräte ( Gefrierschrank und mobiler LKW Kühlschrank ) ersetzen.
Bei der Versicherung ist nichts zu holen da es sich um Regenwasser handelt- und unsere Mieter haben keine Kaufquittungen mehr von den Geräten.
Frage : Sie verlangen nun pro Gerät eínen Pauschalbetrag von
€ 300 ,-- , auf welchen Betrag sollte man sich ohne Quittungen einigen ? Ich kann ja leider nicht nachprüfen ob die Geräte vorher schon defekt waren...

Vielleicht hatte je einer schon einmal solch einen Fall

Vielen Dank im voraus

Sunny

P.S. Die Mieter hatten auch schon vorher einen feuchten Keller bemängelt und haben trotz allem die Geräte dort gelagert

Alle 7 Antworten
16.10.2004, 14:42 von Ein Dritter Gast
Profil ansehen
Sachversicherungsfirma ist jede Versicherung, die eine Sachversicherung im Angebot hat, z.B. Ihre Hausrat- oder Ihre Gebäudeversicherung
16.10.2004, 13:47 von prinzregent
Profil ansehen
Der Zeitwert erscheint mir massiv zu hoch. Versicherungen kennen sich prima mit "Zeitwert" aus. Eine von vielen Sachversicherungsfirmen ist z.B. die ARAG. http://www.arag.de

Oder geh mal in den Second Hand Laden nebenan, 300 Euro, mein Mieter hat gerade einen NEUEN Herd mit Cerasanfeld a 299 Euro gekauft. Media Markt.

Lassen Sie sich ne Liste der Sachen mit Kaufdatum geben. Ist keine Quittung vorhanden gibt es einen Abschlag, mit Quittung Neuwert. Vielleicht gibt es die Elektrosachen neu sogar billiger. Aber was geht schon von ein wenig Regen kaputt??? Naja, Sie entscheiden das alleine.
16.10.2004, 13:37 von Türkenfreund
Profil ansehen
Fatima, Dein Ton ist schon arg verwunderlich. Offenbar scheinst Du aber nicht besonders intelligent zu sein, sonst hättest Du schon längst bemerkt, daß "Ein Dritter Gast" einer der wenigen kompetenten Antwortgeber in diesem Forum ist.

Möglicherweise hat er in diesem Fall nicht den ganz richtigen Terminus verwendet. Aber schau einmal unter "Google" nach, dann findest Du sicherlich heraus, was "Sachversicherungen" sind. Ich gehe nämlich davon aus, daß Dir dieser Begriff nicht geläufig ist.

Wenn Du halbwegs eine Ahnung vom Vermieten hättest, dann wäre Dir auch die "Betriebskosten-Verordnung" bekannt. Du kannst ja ganz unauffällig dort unter der Nr. 13 nachschauen. Vielleicht macht Dich dies schlauer.

Du hast noch einiges nachzuholen, sowohl im zwischenmenschlichen Verhalten als auch bei den Kenntnissen im Mietrecht.

Gute Besserung!
16.10.2004, 10:57 von Eigentümer
Profil ansehen
@ Fatima
könnte man nicht erst einmal nachfragen -
anstatt gleich zu wettern und von Gelaber schreiben?

- also @ EDG welche Sachversicherungsfirmen sind gemeint?
MfG
15.10.2004, 22:54 von Fatima
Profil ansehen


@Ein-Dritter-Gast

Was ist eine "Sachversicherungsfirma"? Diese neue Wortschöpfung steht nicht im Duden. sollen die Vermieter hier veräppelt werden? Ich würde mir im Namen aller hier im Forum doch mehr Substanz und weniger Gelaber in Deinen Antworten wünschen.
15.10.2004, 14:39 von Ein Dritter Gast
Profil ansehen
Der Zeitwert der Geräte läßt sich bei jeder Sachversicherungsfirma in Erfahrung bringen.
15.10.2004, 14:11 von xyz
Profil ansehen
wenn eine Gerüstbaufirma existiert, würde ich diese haftbar machen -
bei derartiger Gerüstaufstellung wird das Regenwasser über provisorische Fallrohre abgeleitet
Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter