> zur Übersicht Forum
03.06.2007, 17:27 von TRohmerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wasserschaden - Brauche dringend Rat!!
Hallo.

Bräuchte Rat von Vermieterexperten bzgl eines Wasserschadens. Bin selbst Vermieter und in den Mieterkellern meines Hauses wurden durch einen Wassereinbruch (ob es Grundwasser ist oder die gebrochenen Leitung einer Gartenbewässerungsanlage ist derzeit noch unklar) Schäden an den dort gelagerten Gegenständen festgestellt. Nun stellt sich die Frage ob so etwas durch die Grundeigentümerhaftpflicht oder durch die Wohngebäudeversicherung abegdeckt ist. Beim Durchlesen der Versicherungsbedingungen kann ich keine schlüssige Antwort erkennen (*Versicherungsdeutsch* )... Weiß jemand mehr?

Vielen Dank schonmal vorab für die Hilfe!
Gruss

Thomas
Alle 6 Antworten
03.06.2007, 19:23 von Cora
Profil ansehen
Hallo

nein. Die eine Wohnung war unbewohnt, das andere eine Arztpraxis, da standen an der Wand keine Möbel oder sonstiges.

Gruß
03.06.2007, 19:22 von TRohmer
Profil ansehen
Hi Cora,

danke. Hattest Du auch Schäden am Eigentum der Mieter?
03.06.2007, 19:06 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Und was ist mit der Vermieter-Haftpflichversicherung? Ich dachte die kommt für Schäden an Dritten auf...
Gruß

Die Grundeigentümer-Haftplicht kommt für Schäden auf, die Dritten zugefügt werden.

Die Gegenstände der Mieter sind über deren Hausratversicherung abgedeckt.

03.06.2007, 19:05 von Cora
Profil ansehen
Hallo

hatte gerade auch 2 Wasserschäden, jeweils verursacht durch undichte Leitungen und habe es mir ganz einfach gemacht:

meine VS angerufen, einen Wasserschaden gemeldet und um ein Schadensformular gebeten. Gleichzeitig gefragt wie man es gern hätte, da auch Trocknungsgerät etc. aufgestellt werden musste.

Die nette Dame hat mich aufgeklärt - ich habe Handwerker bestellt, die Forderungen abgetreten und das wars.

Ob nun die Wohngebäudeversicherung oder die Vermieter-Haftpflicht den Schaden bezahlt hat, ist mir ziemlich schnuppe, da beide Versicherungen bei einer Gesellschaft.

Man muss sich natürlich ein bisschen dumm stellen, nach dem Motto: feuchte Wand - woher weiß ich nicht..., soll Handwerker feststellen.

Gruß
03.06.2007, 19:01 von TRohmer
Profil ansehen
Hi Cavalier,

vielen Dank für Deine Antwort. Und was ist mit der Vermieter-Haftpflichversicherung? Ich dachte die kommt für Schäden an Dritten auf...
Gruß

Oliver
03.06.2007, 18:48 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
ob es Grundwasser ist

gegen Grundwasserschäden kann man sich nicht versichern.

Zitat:
gebrochenen Leitung

über Wohngebäudeversicherung (Leitungswasserschaden)

Die Grundeigentümerversicherung kommt für Schäden auf, die Dritten zugefügt werden.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter