> zur Übersicht Forum
26.06.2007, 13:50 von milkywayProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Was ist "normale Abnutzung"?
Hallo Forum,

ich habe demnächst eine Wohnungsübergabe zu machen. In der von mir vermieteten Wohnung liegt im Wohnzimmer Holzfussboden. Dieser wurde im Januar 2006 neu gelegt nach einer umfassenden Renovierung. Dann hat 3 Monate ein Mieter drin gewohnt und glaich danach meine derzeitige Mieterin.

Im Wohnungsübergabeprotokoll (durchgeführt durch die Hausverwaltung) der Mieterin ist ein grosser tiefer Kratzer festgehalten worden in diesem Fussboden. Ich konnte damals nicht beweisen, ob der Kratzer nun von ihr oder ihm verursacht wurde.

Nun zieht sie ja bald aus und möglicherweise gibt es mittlerweile ja weitere Kratzer im Holzfussboden druchs Wohnen.

Bis wohin geht eine "normale Abnutzung"? Dazu ist zusagen in Abwesenheit der Mieterin wurden auch Mängel beseitigt per Handwerker. ch meine natürlich können ja auch Handwerker mit Leiter und Werkzeug Kratzer verursacht haben.

Wenn ich nun Schadensersatz möchte für eventuelle Kratzer und die Mieterin streitet es ab, wer ist dann in der Beweispflicht bzw. wo endet eine normale Abnutzung?

Weiss dazu jemand Rat?

W
Alle 14 Antworten
26.06.2007, 23:08 von Fixfeier
Profil ansehen
Sorry, Beiträge hatten sich überschnitten. Schäden der Handwerker des Mieters hat dieser gegenüber dem Eigentümer zu vertreten.

Gruß
26.06.2007, 22:35 von Mortinghale
Profil ansehen
Wenn Handwerker das Parkett beschädigt hätten, wäre sie verpflichtet gewesen, Dir das zu melden.

In welchem Umfang das Parkett abgeschliffen werden kann/muß oder ob vielleicht beigespachtelt werden kann, läßt sich nur vor Ort entscheiden.

26.06.2007, 22:33 von Fixfeier
Profil ansehen
s. Beitrag unten
26.06.2007, 22:27 von milkyway
Profil ansehen
Das schon.

Nur das in der Zwischenzeit in Abwesenheit der Mieterin Handwerker dort zur Mängelbeseitigung waren und dann ja nicht unbedingt gesagt ist, dass da nicht auch von denen Kratzer verursacht worden.

Nur für den Fall, dass sie sich damit ggf. dann rausreden will.

Davon mal ganz ab: müsste ich sie dann verpflichten das Parkett abschleifen zu lassen oder wie verfahrt ihr in einem solchen Fall.

Fakt ist eben auch dass die Handwerker leider Farbspritzer auf dem Fussboden hinterlassen haben nach Schimmelbeseitigung und Wand neu streichen.

26.06.2007, 22:20 von Mortinghale
Profil ansehen
Du hast doch selbst geschrieben, daß im Übergabeprotokoll ein Kratzer aufgeführt ist.

Also stammt jeder zusätzliche Kratzer von der Mieterin.

Stilettos sind keine Freibrief (zumindest nicht fürs Parkett).

26.06.2007, 22:06 von milkyway
Profil ansehen
Hmmm...

Naja bei Frauen reicht da ja vielleicht manchmal schon ein hochhackiger Schuh und schon ist ein Kratzer drin oder sehe ich das falsch?

Ich weiss eben nicht inwiefern ich meine Mieterin da haftbar machen kann und wie man am besten beweist, dass es Verschulden der Mieterin ist?Sie könnte ja auch sagen das war schon.

Bevor ich diese Wohnung vermietet hatte, wollte ich ursprünglich selbst einziehen, darum diese Art von Parkettfussboden.
26.06.2007, 22:05 von Fixfeier
Profil ansehen
hä, wie bitte???

Zitat:
Parkett aus geöltem Schiffholz

vermietest du ein Museum? Dann schließe ich mich allerdings Mortinghale an.

Zitat:
Dieser wurde im Januar 2006 neu gelegt


Und es kann nicht etwa sein, dass du da möglicherweise eher ein simples, mit Parkettlack oder meinetwegen auch Holzöl oberflächenbehandeltes, Fertigparkett in der Verlegeart "Schiffsbodenstruktur" hast legen lassen?

Gruß
26.06.2007, 22:01 von Mortinghale
Profil ansehen
Da würde ich überhaupt keine Kratzer akzeptieren.

In vermietete Wohnungen kommt mir ohnehin nur lackiertes Parkett. Wenn der Lack da irgendwo zerkratzt oder abgeschabt ist, wird die Stelle eben neu lackiert und alles ist wieder in Ordnung.

26.06.2007, 21:50 von milkyway
Profil ansehen
Ja, ist Parkett aus geöltem Schiffholz.
26.06.2007, 15:19 von Mortinghale
Profil ansehen
Wahrscheinlich liegt es an meinen beschränkten Kenntnissen über mögliche Bodenbeläge; was ist Schiffsholzboden ? Parkett ?

Ich kann mir garnicht vorstellen, daß man rohes, ungeschütztes Holz verlegt.

26.06.2007, 15:05 von milkyway
Profil ansehen
Der Holzfussboden ist nicht lackiert und es liegt kein Teppich darauf. Es ist Schiffholzboden.

26.06.2007, 14:20 von Mortinghale
Profil ansehen
Irgendwie fehlt mir noch eine etwas genauere Beschreibung des Holzbodens. War der lackiert ? Lag ein Teppich drauf ?

26.06.2007, 14:14 von milkyway
Profil ansehen
Hallo,

und wie sieht das mit Kratzern aus?Wie tief muss ein Kratzer sein, dass er nicht mehr als normale Abnutzung zu erklären ist?

26.06.2007, 14:09 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

normale Abnutzung = Abnutzung durch ordnungsgemäßen Gebrauch

Anhaltspunkte kann oft das Schadensbild geben - was aus der Ferne schwer zu beurteilen ist.

z.B.
So genannte Laufstraßen auf Teppichboden und Parkett gehören zur ganz normalen Abnutzung. Rotwein-, Brandflecken oder Urinflecken von Tieren auf dem Teppichboden fallen nicht mehr unter den vertragsgemäßen Gebrauch.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter