> zur Übersicht Forum
30.08.2007, 11:05 von AttProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Was darf ich alles abschreiben?
Guten Tag,
bitte helft mir kurz weil ich blick da nicht ganz durch.
Also folgende Situation:
Meine Eltern haben eine Wohnung gekauft und wollen da jetzt meine Großeltern unterbringen, solange sie noch leben.

Jetzt stellt sich die Frage der Finanzierung.
Am besten ist es doch, wenn sie so wenig Miete verlangen wie möglich und den kredit so spät wie möglich zurück zahlen, oder? Und dann zum Schluss alles auf einmal abbezahlen.
Weil dadurch lassen sich dann doch die Zinsen vom Kredit abschreiben und man hat die Möglichkeit wenn man die Wohnung ausbaut es auch abschreiben zu lassen.
Ist das korrekt?

Und wenn ja, wieviel kann ich Abschreiben?
Kann mir das jemand beantworten?
Alle 9 Antworten
30.08.2007, 16:35 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
War bisher bei einem Steuerberater..aber der wusste irgendwie noch weniger wie ich.


Wann war denn das?
Ich halte die Aussage schlicht für ein Gerücht, könnte mir allerdings vorstellen, dass bei gleicher Fragestellung ähnlich geantwortet wurde wie hier im Forum.

Tut Euch selbst den Gefallen und geht zum Steuerberater. Wenn hinterher alles daneben gegangen ist, lässt es sich nicht mehr ändern und es hat jede Menge Geld gekostet und man ärgert sich schwarz.

30.08.2007, 12:52 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
wieviel Miete ich verlangen kann


Nicht kann, sondern muß.

Eine zu niedrige Miete wird als teilweise Aufgabe der Gewinnerzielungsabsicht gewertet mit der Folge, daß zu dem Prozentsatz, zu dem die Miete zu niedrig ist, auch die abzugsfähigen Kosten gekürzt werden.

Außerdem schriftlichen Vertrag abschließen und die Mietzahlungen durch Überweisungen nachweisbar gestalten.

30.08.2007, 12:43 von Att
Profil ansehen
Super,d anke schon mal für die vielen Antworten. Natürlich geht es heir nicht um mich sondern um meine Eltern. Das mit dem "ich" war auch nicht korrekt, yap.

Gut, dann verdaue ich jetzt erstmal eure Infos und meld mich dann später noch mal.

Das mit der Info wieviel Miete ich verlangen kann für die Angehörige und von welchen Steuern das meine Eltern abschreiben dürfen war mir am wichtigsten.
30.08.2007, 11:46 von Mortinghale
Profil ansehen
Vor allem kannst Du nichts "abschreiben", wenn Deinen Eltern die Wohnung gehört.

30.08.2007, 11:39 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Oder von welchen Steuern darf ich diese Abschreiben?

Du kannst Verluste aus Vermietung voll gegen Einkünfte aus selbstständiger oder auch nicht selbstständiger Arbeit gegenrechnen.

Du kannst bei Familienangehörigen ein geringere Miete ansetzen.
Diese muss zwischen 56 % und 75 % der Miete liegen, die für eine vergleichbare Wohnung zu zahlen wäre!
Das Thema hatten wir unlängst erst (16.08.2007) ->
Vermietung an Angehörige
Mit gutem Link http://www.steuerbuero-wimmer.de/pdf/vermietungen.pdf

Ansonste ist das ein sehr weites Feld um es hier erschöpfend zu beschreiben.
Empfehle auch dringend professionelle Hilfe wenn Du Anfänger bist!

Gruß JJ
Zitat:
Was darf ich alles abschreiben?

Oh, da weiss Augenroll am besten Bescheid.
30.08.2007, 11:24 von hecke
Profil ansehen
hi du,

am besten du nimmst dir einen steuerberater, aber es ist im prinzip so, du kannst die zinsen nicht von einem kredit abschreiben, sondern kannst mit der zinsbelastung die nettoversteuerung druecken, ferner kannst du bei einem gebruchtobjekt 2 % der gebäudekosten jedoch ohne grundstueck von der steuer abschreiben, sollte das gebäude vor 1924 errichtet sein beträgt die abschreibung 2,5 %.

du kannst waehlen zwischen einem annuitätdarlehen und einem endfälligen darlehen oder bausparvertrag.

desweiteren:

schuldzinsen sparen beim eigenheim keine steuern. es lohnt zügig zu tilgen-so wie bei den annuitätsdarlehen. endlällige darlehen eignen sich allenfalls, wenn sondertilgungen möglich sind.

aber, es ist besonders lukrativ an verwandete zu vermieten, weil:
es treibt die steuerlichen verluste in die höhe. das fa akzeptiert diese taktik, solange mindestens die halbe ortsübliche miete gezahlt wird.
prüfe aber auch, wie sich das domizil rechnen würden, falls die angehörigen ausziehen.....

es gibt noch jede menge weiter pkte die du beachten musst.....nimm dir einen guten stb

gruß
mark

30.08.2007, 11:20 von Att
Profil ansehen
Ups..das sollte natürlich "noch" heissen.
War bisher bei einem Steuerberater..aber der wusste irgendwie noch weniger wie ich. Deshalb wollt ich jetzt hier mal nachfragen.

Ja gut, das die Summe dann individuell ist, weiß ich.
Aber vom Prinzip her:
Ich habe die Einkünfte aus der Miete, sagen wir 400€
Meine Kreditzins beläuft sich auf 500€
Dazu verlege ich jetzt z.b. Laminatboden in der Wohnung für 300€.

Dann kann ich doch 400-500-300 = -400€ Abschreiben von den Steuern, bzw krieg ich das wieder zurück.
Oder von welchen Steuern darf ich diese Abschreiben?
Nur von den Mietsteuern die sagen wir von den 400€ 80€ betragen, oder wird das von den ganzen Steuern verrechnet die ich am ende des Jahres mit der Steuererklärung mache?

Schuldingung, bin auf dem Gebiet ein absoluter Neuling.
30.08.2007, 11:14 von SCHWER
Profil ansehen
Zitat:
Großeltern unterbringen, solange sie nich leben


Wenn sie nich leben, warum bringt Ihr sie nicht auf den Friedhof

War wohl ein kleiner Tippfehler

Die Höhe der Abschreibung liegt vom Steuersatz und vom Einkommen ab...

In dem Fall würde ich mal einen Steuerberater hinzuziehen. Die können da oft gute Tipps geben...

Gruss,
Werner
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter