> zur Übersicht Forum
08.11.2007, 16:31 von LinesProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wartungsvertrag Gasheizung
Unser Mieter hat, bevor wir die Wohnung gekauft haben, eine Zusatzvereinbarung über Wartung + (!) Instandhaltung der Gasheizung mit dem Voreigentümer bei Vertragsabschluss getroffen. Hiernach verpflichtet sich der Mieter, diese Kosten zu übernehmen.

Nun sorgt ein defekter Gaswandheizofen für Aufregung. Vermutlich müssen wir, wenigstens teilweise, die Instandsetzung des Ofens tragen, bei der Wartung sind wir uns jedoch nicht sicher. Wir baten daher um die vergangenen Protokolle, es liegen keine vor. Auf Nachfrage bekamen wir die Information, dass der Verwalter die Wartung beauftragt hat. Das stimmt laut Verwaltung nicht. Lediglich der Schornsteinfeger kommt alle 2 Jahre aber der wartet die Anlage nicht, sondern prüft die Abgaswerte der Anlage. Diese waren übrigens regelmässig zu hoch.

Deshalb haben wir zur Lösung vorgeschlagen, 50% der Kosten des Austausches zu übernehmen. Die Nichtdurchführung der Wartung trägt u.E. dazu bei, dass dem Mieter wenigstens eine Mitschuld trifft. Mieter ist eine GmbH, der MV ist jedoch ein MV über Wohnraum.

Wie genau sieht die Rechtslage aus, gibt es entsprechende Urteile aus der Rechtsprechnung?

Vielen Dank im Voraus.
Lines
Alle 4 Antworten
09.11.2007, 18:03 von nass01
Profil ansehen
Den Austausch eines Heizgerätes ist nicht auf den Mieter umzulegen auch nicht teilweise weil es sich hier um Instandhaltungsarbeiten oder Wiederherstellungsarbeiten handelt.

Ich rate das bei der neuen Heizungsanlage nicht das billigste genommen werden soll sonder ein Konzept gewählt werden sollte das erheblich Energie spart, hier hast du dann die Möglichkeit die Miete wegen der Investion zu erhöhen.
08.11.2007, 17:20 von cavalier
Profil ansehen
@johanni
Zitat:
Diese Klausel dürfte unwirksam sein, da Instandhaltung der Mieter nicht zu übernehmen hat.


@Cora
Zitat:
Wartungskosten der Heizung sind auf den Mieter umlegbar, Instandhaltung nicht.


@Lines
Zitat:
Mieter ist eine GmbH, der MV ist jedoch ein MV über Wohnraum.

Bei gewerblichen Verträgen kann man auch Instandsetzung wirksam vereinbaren.

Das Problem ist hier der verwendete Wohnraummietvertrag. Hier würde ich mir Rat beim RA oder H & G holen.
08.11.2007, 17:12 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Wartungskosten der Heizung sind auf den Mieter umlegbar, Instandhaltung nicht.

Deinen Vorschlag halte ich für akzeptabel und würde dann selbst einen Wartungsvertrag mit einer Firma abschließen und die Kosten umlegen.
08.11.2007, 16:49 von johanni
Profil ansehen
Hallo Lines,

Zitat:
eine Zusatzvereinbarung über Wartung + (!) Instandhaltung der Gasheizung mit dem Voreigentümer bei Vertragsabschluss getroffen. Hiernach verpflichtet sich der Mieter, diese Kosten zu übernehmen.


Diese Klausel dürfte unwirksam sein, da Instandhaltung der Mieter nicht zu übernehmen hat.

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter