> zur Übersicht Forum
23.04.2007, 17:01 von LisaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Warmwasserzähler/Abrechnung ohneFirma
Hallo,

bitte um Hilfe bei NK 2006.

Das 3 WE-Haus hat Ölzentralheizung und Warmwasseruhren.

Wie verteile ich die Heizölrechnung mit m2 und Verbrauch-
Warmwasser??

Grüße Lisa

Alle 13 Antworten
24.04.2007, 15:09 von Augenroll
Profil ansehen
@Veilchen:
Zitat:

bei mir rechnet Techem Warmwasser nach Personen ab, finde ich auch gerechter.

Das passt jetzt aber gar nicht.
24.04.2007, 14:58 von Veilchen
Profil ansehen
Hallo,

bei mir rechnet Techem Warmwasser nach Personen ab, finde ich auch gerechter.

Schöne Grüße

Veilchen
24.04.2007, 14:29 von Augenroll
Profil ansehen
Achtung, die von mir genannte Verteilung 1/3 WW und 2/3 Heizung ist wohl eine nicht mehr zulässige Vereinfachung.

Schließe mich daher frischebrise an. Die Formeln stehen auch hier nochmal:

http://bundesrecht.juris.de/heizkostenv/__9.html
Hallo,

und wenn ich nicht falsch liege, muss auch beim Warmwasser ein Mindestanteil von 30 % nach Fläche abgerechnet werden. Oder ist das mittlerweile überholt und ich habe es nicht mitbekommen???

Gruss Kasperkopf
23.04.2007, 23:30 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

bin überrascht, dass jeder die HKVO anwenden will.

Über §6 HKVO Verteilungspflicht scheint Einigkeit zu bestehen.
Aber mit §9 HKVO Regeln und Rechenverfahren zur Kostenaufteilung Wärme und Warmwasser scheint es schwieriger zu werden.

Faktor 2,5 X Gesamt m3 Verbrauch WW x ( 60-10) = GesamtKWh

Gesamtverbrauch Öl in KWh ermitteln und ins Verhältnis zum WW setzen und den % Satz ermitteln.

Entsprechend aufteilen.
23.04.2007, 17:59 von Augenroll
Profil ansehen
@maralena, @ jobo:

Lisa hatte bereits geschrieben, dass im MV 70/30 steht. Da braucht man denn eigentlich nicht mehr dauernd was mit 50/50 schreiben.
23.04.2007, 17:50 von maralena1970
Profil ansehen
Tja - ist schwierig. Ich weise immer schon bei Vertragsabschluß darauf hin, dass ich diese und jene Verteilungsschlüssel verwende und man sich natürlich immer drüber streiten kann, was gerechter ist. Muss aber auch alles praktikabel sein... die meisten Leute sehen das aber eigentlich auch ein und wenn nicht, muss man eben noch mal mit allen drüber sprechen, warum man eben diesen Schlüssel wählt... hinterher ändern gibt meistens viel mehr Ärger, als vorher absprechen...

Gruß
Mara
23.04.2007, 17:40 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
30% nach m2 ist Minimum - 50% ist Maximum. Hängt sehr von der Aufteilung der einzelnen Wohnungen ab. Bei 50%/50% gibt's meiner Erfahrung nach den wenigsten Ärger der Mieter untereinander...



das kommt sehr auf das Heizverhalten der Bewohner an, wenn das ziemlich ähnlich ist wird es mit 50/50 eher weniger Probleme geben. Sobald du einen Vielheizer und einen Wenigheizer zusammen hast, gibt es sicherlich Probleme. Denn die Kosten steigen exorbitant wenn jemand Fenster offen hat und dann versucht 24 Grad zu bekommen.
Jobo
23.04.2007, 17:30 von maralena1970
Profil ansehen
Gerechter ist 50% nach Individualverbrauch und 50% nach m2 wenn es sich um mehrere Wohnungen handelt (so profitiert bspw. in einem 3-Familienhaus der Mieter in der Mitte von den anderen beiden über und unter ihm und muss praktisch kaum heizen).

30% nach m2 ist Minimum - 50% ist Maximum. Hängt sehr von der Aufteilung der einzelnen Wohnungen ab. Bei 50%/50% gibt's meiner Erfahrung nach den wenigsten Ärger der Mieter untereinander...

Gruß
Mara
23.04.2007, 17:25 von Augenroll
Profil ansehen
Ja genau.
aber erst aufteilen in Warmwasser und Heizung:

Warmwasser:

nach WW-Uhr (Verhältnisrechnung)

Heizung:

70% nach Individualverbrauch (Verdunster, Wärmemengenzähler)

30% nach qm.

Wenn man den Verbrauch an der Heizungsanlage nicht in WW und Heizung getrennt ablesen kann: 1/3 WW 2/3 Heizung !
23.04.2007, 17:15 von Lisa
Profil ansehen
70:30 bezieht sich ja auf Heizungsverbrauch bei Messtechnik
d.h. 70% Verbrauch Heizungsanzeige und 30% Verbrauch Umlage Haus
23.04.2007, 17:13 von Lisa
Profil ansehen
70:30

und nach Verbrauch Warmwasseruhren
23.04.2007, 17:11 von Augenroll
Profil ansehen
Wenn das nicht genau auseinandergerechnet werden kann:

1/3 WW und 2/3 Heizung.

Ansonsten 50/50 bis 70/30 nach m2 und Verbrauch.

Was steht in den Mietverträgen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter