> zur Übersicht Forum
30.03.2007, 12:12 von 03l03l03Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wann darf ich rein???
Hallo,

meine lieben Mieter sind ja jetzt nachdem ich sie fristlos gekündigt hatte, endlich raus wie es aussieht.Zumindestens sind sie seit Tagen nicht mehr zu sehen und Miete kam auch nicht mehr für April.Wohnung sieht sehr leer aus.
Kann ich also davon ausgehen das sie nun weg sind.
Wann darf ich denn die wohnung betreten???
bzw. wie kriege ich jetzt die schlüssel????
die geben die mit sicherheit nicht freiwillig ab...

LG 03
Alle 18 Antworten
02.04.2007, 17:14 von Augenroll
Profil ansehen
Naja, eine mängelfreie Wohnung zu Verfügung stellen, ist ja auch eine Bringschuld, die allerdings zuerst erfüllt sein muß, bevor man die Miete "bringt".

(Ansonsten ist die Miete nämlich nach BGB automatisch und sofort gemindert.)
02.04.2007, 14:43 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Bringschuld

mit derartigen Begriffen kann der augentrolli nichts anfangen, der kennt nur den Begriff "mindern" einigermaßen

dunkelROOT
02.04.2007, 14:31 von Bernd
Profil ansehen
Heute schon gekifft?

Miete ist eine Bringschuld!
Wenn der "arme" Harzer nicht fähig ist zwischen "dein und mein" zu unterscheiden, sollte man ihm halt helfen.
Bevor er noch weiter in seine Schuldenfalle rutscht, bzw. weiter Diebstahl an der direkten Subventionierung durch unsere Steuermittel begeht.

Ist es doch besser er behält seinen Wohnraum und braucht sich nicht weiter um sein Unvermögen zu kümmern.

Ach Mist wieder auf den Troll reingefallen.....
02.04.2007, 08:45 von Augenroll
Profil ansehen
Bei dieser Diskussion fällt mir auf, dass Vermieter gern direkt die Zahlungen vom Amt erhalten möchten.

Das bedeutet jedoch direkte Subventionierung der Wohnungswirtschaft durch den Steuerzahler. Da wird das Geld dann gerne und vermeintlich berechtigt genommen, dem wirklich Bedürftigen wird aber alles mögliche abgesprochen und unterstellt (Arbeitsscheu, Alkohol, Zigaretten usw.).

Ich sehe eine hier nicht mehr vetretbare Doppelmoral seitens der Vermieterschaft. Denn die Vermieter verdienen kräftig an der Misere anderer mit.
01.04.2007, 09:28 von Rosenzauber
Profil ansehen
Guten Morgen beisammen..,

zunächst mal vielen Dank für die Antworten...

Bei meiner Mieterin liegen in meinen Augen genau diese Absichten, nämlich Betrugsabsichten vor. War schon bei der ARGE, hab die schriftlich über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt....

Habe meiner Mieterin auch gemäß 573a BGB gekündigt.... Daraufhin ist mir zu Ohren gekommen, dass sie nun gar nichts mehr zahlen will....

Sie schädigt mich wie sie nur kann. Heizölverbrach nimmt Dimensionen an, die könnt ihr euch nicht vorstellen.

Aber sie meint die vereinbarte Nebenkostenvorauszahlung langt, damit ist alles bezahlt. Habe ihr eine Aufstellung von den bereits bis jetzt errechneten Nachzahlungen gemacht...
braucht man nicht bezahlen

Vorher hat sie mir die Miete zum Teil bis zu 67 % gekürzt, auch zum Teil rückwirkend und so weiter, ob das rechtens ist, interessiert sie nicht, macht sie einfach.. das leidigte Thema...

Wie kann es ein, dass man die nachweislichen Schädigung einer Person enfach so hinnehmen muss, ohne was machen zu können...??????

Gruss Rosenzauber
30.03.2007, 22:01 von Anita
Profil ansehen
hallo fixfeier,

in meinem Mietverträgen steht unter Miete/Mietzahlung folgendes:

Zitat:
2. Soweit der Mieter Anspruch auf Unterstützungsleistung aus öffentlichen Kassen (Sozialhilfe, Wohngeld, ALG II oder ähnliches) hat, tritt der Mieter aus dem Unterstützungsanspruch für die Dauer des Mietverhältnisses unwiderruflich einen Betrag bis zur Höhe der jeweils gültigen Gesamtmiete an den Vermieter ab. Der Mieter wird die auszahlende Stelle anweisen, den abgetretenen Betrag direkt an den Vermieter auszuzahlen.



Der Vorteil der "Provinz" ist das die Wege zu den Behörden kürzer sind. Sprich, ich weiß ziemlich schnell ob ein Mieter - der Unterstützungsleistung aus öffentlichen Kassen bezieht - versucht mich bzw. das Amt zu besch...

Gruß Anita
30.03.2007, 21:33 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo,

@Anita: Eine solche Erklärung ist vom Mieter immer widerrufbar, auch später noch. Aber die wissen das meistens nicht und wenns ja klappt, prima ...

Die Arge zahlt grundsätzlich an den Leistungsempfänger direkt - weil - "man möchte die Selbstständigkeit der Leistungsempfänger nicht untergraben".

Mit einem guten und willigen Sachbearbeiter und einer Erklärung des Mieters, dass er in die direkte Zahlung einwilligt, lässt sich die Zahlung zum Eigentümer direkt veranlassen. Auch bei laufendem Mietverhältnis.

Im späteren Stadium, wenn es an die Rechtsstreitigkeiten geht, lässt sich die Arge manchmal davon überzeugen, dass ansonsten die Obdachlosigkeit droht. Dann darf der Sachbearbeiter ohne Einwilligung des Empfängers direkt zahlen.

Ach ja, auch von mir ein welcome an Rosenzauber. Du solltest aber sinnvollerweise mit neuen Fragen einen eigenen Thread eröffnen.

Gruß
30.03.2007, 19:53 von Anita
Profil ansehen
Hallo Rosenzauber,

willkommen hier im Forum.

Wie 03 schon schreibt, nachträglich ist das oft schwierig.

Hatte schon Mieter die Wohngeld bekamen und mir am 15. - auf meine höfliche Anfrage wo denn die Mietzahlung bleibt - erklären wollten das die Wohngeldstelle noch nicht gezahlt hätte. Meine Anfrage bei der Wohngeldstelle ergab das die Zahlung immer so erfolgt das der Mieter zum 1. die Miete zahlen kann.

Seit dem vereinbare ich gleich im Mietvertrag das bei Zahlung durch Dritte (Arge, Jobcenter, Amt für Grundsicherung, Wohngeldstelle o. ä) direkt an mich zu zahlen ist.

Klappt bisher - 3 x Holz - prima.

Gruß Anita
30.03.2007, 18:55 von 03l03l03
Profil ansehen
Hallo Rosenzauber,

ich habe die Miete direkt überwiesen bekommen, in dem ich der arge betrugsabsichten der Mieter nachweisen konnte...
ansonsten ist es eher schwierig dies zu "erzwingen".aber ich denke ein Mieter der nichts zu verbergen hat sollte damit nicht so das Problem haben.er muss die miete ja schliesslich eh weiterleiten.einige möchten sich aber noch bewaren die miete eben "selber" an den vermieter zu zahlen, in den alg2 Zeiten kann das auch für einige erniedrigend sein.
Mein neuer Mieter möchte das z.B. auch, kann mir aber nachweisen das er die letzten Jahre pünklich überwiesen hat, dann hab ich damit auch kein Problem.Sollte es welche geben, weiss ich ja jetzt was zu tun ist.

LG 03
30.03.2007, 18:40 von Rosenzauber
Profil ansehen
Hallo....

Ich bin neu in diesem Forum und habe wie ihr auch so meine kleinen oder grösseren Probleme mit den Mietern....

Mich würde interessieren wie du es geschafft hast, dass die Miete direkt auf dein Konto überwiesen wurde...

Bin gerade dabei es auch zu probieren, habe aber den Eindruck die wollen nicht so recht.....

Vielen Dank für deine Antwort..
.... Rosenzauber....
30.03.2007, 13:32 von Anita
Profil ansehen
Hallo,

sei mehr oder froh das sie raus sind und folge den Rat von DunkelROOT:

Tausch das Schloß aus!

Wer weis was die Mieter noch anstellen solange sie die Schlssel haben!

Gruß Anita
30.03.2007, 13:14 von 03l03l03
Profil ansehen
Zitat:
Ist die gewährte Räumungsfrist abgelaufen?


es war eine fristlose kündigung mit sofortiger räumung angezeigt.vor wochen......
30.03.2007, 13:13 von 03l03l03
Profil ansehen
Anita danke für deine antwort, genaus so ist es
30.03.2007, 13:05 von Anita
Profil ansehen
Zitat:
Wieweit im Voraus erdreisten Sie sich eigentlich die Miete zu kassieren???


Vielleicht waren es ja ALGII-Empfänger und die Miete wurde vom Amt direkt an den Vermieter gezahlt!?
Dann müßte die Miete spätestens heute auf dem Konto des Vermieters sein.

Hier im Landkreis ist das sogar schon 3 Werktage vor dem Monatsletzten.

Gruß Anita
30.03.2007, 12:43 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
die geben die mit sicherheit nicht freiwillig ab...

hallo 03l03l03,

also mit derartigen Mietern ist das immer so eine sache. die mieter halten sich nicht an gesetzte, bestimmungen und verträge. das ist leider so in diesem land. also fragen wir doch mal anders -warum soll vm immer zu 100% korrekt sein???

also ich würde das schloss tauschen und aus ist es mit dem problem des zutritts. dann einfach mal cool bleiben. wem gehört eigentlich das haus, dem mieter oder dem vermieter -siehste!

dunkelROOT
30.03.2007, 12:21 von Augenroll
Profil ansehen
Ist die gewährte Räumungsfrist abgelaufen?

Zitat:
...und Miete kam auch nicht mehr für April

Wieweit im Voraus erdreisten Sie sich eigentlich die Miete zu kassieren???
30.03.2007, 12:16 von 03l03l03
Profil ansehen
naja....diesmal kein wort dazu...das ich erst sonstwas machen muss????
ich kann da rein????mal ne ehrliche antwort bitte.
30.03.2007, 12:13 von Augenroll
Profil ansehen
Warum so schüchtern, ist doch Ihr Haus oder?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter