> zur Übersicht Forum
27.12.2004, 13:34 von HeidiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Wärmemengenzähler
Ich bin Eigentümerin eines 1 Fam.Haus mit Einliegerwohnung und habe eine zentrale Gasheizung im Keller wo ich einen Wärmemengenzähler für die Mietwohnung installieren ließ. Dieser ermittelt nur die Verbrauchswerte des Mieters und diese rechne ich mit ihm ab. Sind nun die Eichkosten für den Zähler als Heiznebenkosten allein vom Mieter zu tragen oder müssen sie hälftig geteilt werden??
Wer kann mir hier eine Auskunft geben??

Heidi

Alle 2 Antworten
30.12.2004, 12:50 von HeinzP
Profil ansehen
Sobald Sie nach Verbrach abrechnen wollen haben Sie alle Einheiten mit entsprechenden Messgeräten auszustatten Heizkostenverordnung.

Bei einem 2 Familienhaus, wenn es unter den gegebenen Umständen keine Einigung mit dem Mieter gibt - abrechnen auch die Heizkosten nach qm.
28.12.2004, 18:13 von Dirk
Profil ansehen
Hallo,

wurde nur ein Wärmengenzähler für die Mietwohnung installiert oder auch ein Zähler für die selbst bewohnte Wohneinheit?

Sollte nur ein Zähler installiert worden sein, so ist die Abrechnung generell für den Vermieter nachteilig, da Sie als Vermieter alleine die nicht gerade geringen "Heizverluste" alleine tragen, da Sie Ihrem Mieter nur die tatsächlichen Wärmeienheiten berechnen.

weitere Infos gerne nach Kontakt!

Dirk
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter