> zur Übersicht Forum
01.03.2006, 12:03 von Otto_hansProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vorzeitiger Auszug
Hallo Leute,

Jemand will ausziehen und hat die Wohnung fristgerecht zum 31.Mai gekündigt.
Findet keinen Nachmieter und zieht zum 1. April aus.
Der Mieter ist also zwar bis zum 31. Mai Mieter,
wohnt aber nicht mehr dort.
Muss jetzt der Mieter für April/Mai die Warmmiete oder Kaltmiete zahlen?

Danke
Alle 2 Antworten
01.03.2006, 14:54 von GeilaufMieterin
Profil ansehen
Bis zum offiziellen Kündigungstermin muß die gesamte Brutto-(Warm-)miete gezahlt werden.

Bis dahin obliegt dem Mieter auch die Obhutspflicht über die Wohnung, d.h. es ist für ausreichende Beheizung/ Belüftung zu sorgen............

------------------
Wenn der Mieter vorzeitig auszieht und keinen Nachmieter findet, ist es "persöhnliches Pech".;-)
01.03.2006, 12:19 von Sommer
Profil ansehen
Was ist das denn für ein Mietvertrag? Inklusivmiete, Nettokalt mit BK-Abrechnung oder was?

Grundsätzlich würde ich sagen: voller Mietbeitrag; kein Minderungsrecht für den Zeitraum...wenn nach Verbrauch abgerechnet wird, ist das ja prima (denn Du verbrauchst ja nichts, bzw. kaum und damit fällt dann dafür nichts an) aber wenn es nach anderen Umlageschlüsseln geht ist Essig. Du musst auf jeden Fall voll zahlen; schließlich kann doch keiner nachvollziehen, was Du mit der Wohnung noch machst in dem Zeitraum. Wenn jemand für 2 Monate in Urlaub fährt, kann er ja auch nicht einfach alles abdrehen und plötzlich nur noch die Kaltmiete zahlen. Übrigens bist Du auch in dieser Zeit noch voll verantwortlich - also Frostschutz (der ja dann hoffentlich NICHT mehr erforderlich sein sollte), etc.pp. Du solltest auch Deinen VM davon in Kenntnis setzen damit er Dich im Notfall doch erreichen kann falls Du nicht häufiger dort vorbeischaust (spart viel Ärger und sollte auch bei längeren Urlaub Pflicht sein).

S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter