> zur Übersicht Forum
15.10.2007, 22:13 von mystikal79Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vorgehensweise rechtswidrig?
Hab ma eine Frage:

Ich habe einen Mieter der seit 3 Monaten im Rückstand ist,seit einiger Zeit sehe ich ihn nur sporadisch,da er inhaftiert ist.Habe mit seiner Schwester ausgemacht 2 Mieten über Kaution laufen zu lassen,die restliche Miete würde sie übernehmen.
Wohnung ist noch nicht geräumt,niemand ausser mir hat Zutritt da ich alle Schlüssel zur Zeit besitze.
Vor einiger Zeit war ich mit einer Zeugin in der Wohnung,ohne Vorankündigung und Wissen des Mieters.War dieses Vorgehen rechtswidrig?Der Schwester teilte ich mit,sobald das Geld da ist,darf sie die Wohnung betreten und räumen.Ist das rechtswidrig?Wie soll ich mich in diesem Fall verhalten?

Auf Eure Antworten freue ich mich sehr.

Mfg M
Alle 15 Antworten
18.10.2007, 17:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Vermieter sollten doch immer kreativ sein, oder??



Die meisten sind es leider eher nicht.
18.10.2007, 11:40 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

mystikal schrieb:

Zitat:
Vor einiger Zeit war ich mit einer Zeugin in der Wohnung,ohne Vorankündigung und Wissen des Mieters.War dieses Vorgehen rechtswidrig?


Ja, dafür können Sie bestraft werden.

mystikal schrieb:

Zitat:
Der Schwester teilte ich mit,sobald das Geld da ist,darf sie die Wohnung betreten und räumen.Ist das rechtswidrig?


Ja,
die Schwester ist nahe Angehörige und kann vom M. einen Auftrag haben, seine Wohnungspflichten zu übernehmen.
Sie haben die Schwester an der Ausübung gehindert und M. kommt aus seiner Sorgfaltspflicht frei.
Sofern kein Zutritt für die Schwester, kann M. die Miete mindern, folgerichtig um 100%

mystikal schrieb:

Zitat:
Habe mit seiner Schwester ausgemacht 2 Mieten über Kaution laufen zu lassen,die restliche Miete würde sie übernehmen.



Dazu fällt mir nichts mehr ein.
Der Schwester das Zugangsrecht verweigern, aber von Ihr Geld fordern.

Dieser Fall ist mit verbotener Eigenmacht nicht mehr zu heilen - daran ändert auch Gefahr in Verzug - nichts mehr, sondern ist mehr ein Fall für den Staatsanwalt.

18.10.2007, 10:47 von johanni
Profil ansehen
Hallo Cora,

Zitat:
Kreative Interpretation




Vermieter sollten doch immer kreativ sein, oder??

Johanni
17.10.2007, 15:26 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Verstehe ich so, dass der Inhaftierte seinerzeit alle Schlüssel an den Vermieter übergeben hat.


Kreative Interpretation, kann aber stimmen. Vielleicht äussert sich der Frager noch mal???
17.10.2007, 14:16 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Wohnung ist noch nicht geräumt,niemand ausser mir hat Zutritt da ich alle Schlüssel zur Zeit besitze.


Verstehe ich so, dass der Inhaftierte seinerzeit alle Schlüssel an den Vermieter übergeben hat. Würde ich weiter so auslegen, dass damit der Mieter auch sein Einverständnis zum Betreten der Wohnung gegeben hat, schließlich muß sich ja jemand während seiner Abwesenheit um die Wohnung ( lüften , heizen etc.) kümmern!!

Johanni
17.10.2007, 14:07 von Kiovar
Profil ansehen
Hallo Mystikal,

Auch ich sage, das Betreten einer fremden Wohnung ohne Wissen und Zustimmung des Mieters ist Hausfriedensbruch.

Daneben würde ich sogar anzweifeln, dass der Mieter dir die Miete schuldet, denn falls Du wirklich allein die Schlüssel zu der WOhnung hast, gibst Du dem Mieter oder seinen Bevollmächtigten keine Chance zu vermietete Sache vertragsgemäß zu benutzen !!! Ich denke mal daher auch die Drohungh mit dem Anwalt!

Zum Thema Vollmacht: Bist Du auf die Schwester des Mieters zugegangen oder ist Sie zu Dir gekommen ? (Vollmachten müssen nicht immer schriftlich vorliegen - eine Mündliche Erklärung kann auch ausreichen!) Wer hat eigentlich wem gekündigt ??

Definitv hast Du einen Fehler mit dem Betreten der Wohnung und dem Zurückbehalten der Schlüssel gemacht - aus meiner Sicht.

Kiovar

16.10.2007, 13:41 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Wohnung ist noch nicht geräumt,niemand ausser mir hat Zutritt da ich alle Schlüssel zur Zeit besitze


wieso hast du die Schlüssel und zwar alle und von wem?
Hat dein Mieter gekündigt?
Hast du ihm gekündigt?

Mehr input bitte
16.10.2007, 09:51 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Sie hat mir nun mit einem Anwalt gedroht, wegen Einbehalten des Schlüssels und der Wohnungsbetretung.


Die Schwester soll erstmal eine Vollmacht vorlegen.

Wie kommt es eigentlich, daß Du alle Schlüssel hast ?

16.10.2007, 09:32 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Sie hat mir nun mit einem Anwalt gedroht, wegen Einbehalten des Schlüssels und der Wohnungsbetretung.




schicke doch dem Mieter eine Schachtel Pralinen in die JVA

mit einem netten Briefchen wo du ihm bittest dir eine Vollmacht zum betreten der Wohnung zu erteilen !
16.10.2007, 09:28 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
von ohne Einverständnis des Mieters war doch garnicht die Rede.




aber er schreibt doch :

ohne Vorankündigung und Wissen des Mieters

16.10.2007, 07:20 von Uzzi
Profil ansehen
Hausfriedensbruch.

Aber;
sollte mal doch der Mieter/ seine Schweste oder sonstwer davon Wind bekommen, haben Sie halt laute Fliessgeräusche im Hausflur vernommen und wollten nach dem "Rechten" sehen, schon allein um evtl. Wasserschäden gering zu halten bzw. zu vermeiden.

(Die ist kein Freifahrtschein, jedoch zeigt berechtigtes Interesse an)
16.10.2007, 00:28 von mystikal79
Profil ansehen
danke für die Antworten!

Hab ihn vorher immer mal wieder nur sporadisch gesehen.
Der Schwester hab ich bis 25.10 Zeit gegeben, mir die restliche Miete zu zahlen und ihr dann den Schlüssel zu geben, damit sie die Wohnung räumen kann.
Sie hat mir nun mit einem Anwalt gedroht, wegen Einbehalten des Schlüssels und der Wohnungsbetretung.

Was soll ich machen? Ihr den Schlüssel wieder aushändigen?
Kann sie mich jetzt verklagen?

Gruß M
15.10.2007, 22:50 von Mortinghale
Profil ansehen
Lili,

von ohne Einverständnis des Mieters war doch garnicht die Rede.

15.10.2007, 22:35 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Vor einiger Zeit war ich mit einer Zeugin in der Wohnung,ohne Vorankündigung und Wissen des Mieters.War dieses Vorgehen rechtswidrig


jaaaaaaaaaaaaaa

oder möchtest Du dir mir deinem Mieter eine Zelle teilen??

wieviele Sachen hast Du denn schon entwendet ???

oh man, ich würde Dir eins anflicken

natürlich darf man ohne Einverständnis des Mieters die Wohnung nicht betreten. Auch nicht wenn er inhaftiert ist.
15.10.2007, 22:28 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
seit einiger Zeit sehe ich ihn nur sporadisch,da er inhaftiert ist.


An den Besuchstagen ?

Liegt denn überhaupt schon eine schriftliche Kündigung des Mieters vor (mit Bevollmächtigung für die Schwester) ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter