> zur Übersicht Forum
13.02.2008, 15:04 von giffiProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vorgehensweise bei fristloser Kündigung?
Hallo an Alle!

Also folgende Ausgangslage: Gewerbemieter mit Mietschulden in 5 stelliger Höhe (mehr als 3 Monatsmieten) und Beratungsresistenz;

Einige Versuche einen Tilgungsplan zu vereinbaren schlugen fehl, so das wir uns jetzt gezwungen sehen zu kündigen!

Wir werden also die fristlose Kündigung nach § 543 Abs. 2 Nr. 3 HGB ausgesprechen (Frist 1 Woche) und hilfsweise ordentlich ( nach §573 Abs, 2 Nr. 1 HGB) zum 01.03.08 kündigen.

Desweiteren wollen wir unserer Vermieterpfandrecht wahrnehmen (Gewerbe ist ein Restaurant) und werden das im Schreibem mit ankündigen.

Außerdem wird einer stillschweigender Verlängerung widersprochen.

Jetzt meine Fragen:
Hab ich was wichtiges im Anschreiben vergessen? Wie sollten wir den Übergabetermin gestalten, hat da jemand von euch Erfahrungen?
Was passiert, wenn der Mieter der Kündigung widerspricht bzw. die Frist abgelaufen ist?

Fragen über Fragen.....

Vielen Dank für eure Hilfe!

MfG Giffi
Alle 5 Antworten
13.02.2008, 15:44 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Desweiteren wollen wir unserer Vermieterpfandrecht wahrnehmen (Gewerbe ist ein Restaurant)


Passen sie auf, nicht dass Sie Gammelfleisch pfänden.

Zitat:
.. aber wo genau da die Unterschiede liegen weiss ich allerdings nicht...


Tja. Ich schon.... !!!!!!!!!!!LLLLLLLLLLLooooLLLLLLLLLL!!!!!!

Aber nach Ihrer Aussage, kann man mir ja nicht glauben, daher spare ich mir weitere Ausführungen.

13.02.2008, 15:25 von giffi
Profil ansehen
Zitat:
Ihr habt Gewerbemieter!
Da gelten andere Regeln als bei Wohnraummietern.



Jep, sowas dachte ich mir schon.... aber wo genau da die Unterschiede liegen weiss ich allerdings nicht... kannst du mir da helfen?
13.02.2008, 15:21 von JollyJumper
Profil ansehen
@giffi
Aber beachten!
Ihr habt Gewerbemieter!
Da gelten andere Regeln als bei Wohnraummietern.

Gruß JJ
13.02.2008, 15:16 von giffi
Profil ansehen
Zitat:
Mein RA hat die Räumung beantragt . Wird wohl dann erst vor Gericht gehen .


Das is ja nicht schön... wegen was kam denn bei dir ein Widerspruch?
13.02.2008, 15:13 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Was passiert, wenn der Mieter der Kündigung widerspricht bzw. die Frist abgelaufen ist?



das ist gerade bei mir der Fall.

Unsere Flodders haben der Kündigung wiedersprochen.

Also bitte gleich die Räumungsklage raussenden!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter