> zur Übersicht Forum
Alle 16 Antworten
23.02.2007, 14:21 von Cora
Profil ansehen
Hallo fixfeier

na, das freut einen dann ja mache dann mal weiter.

Gruß
23.02.2007, 02:30 von prinzregent
Profil ansehen
@ Melanie

Dein Beitrag könnte von mir sein.

Wir Privat- Vermieter schwimmen gegen den Strom.

Wer im Geschäftsleben Butter unter Einkaufspreis verkauft kann kostenpflichtig abgemahnt werden.

Der Staat verkauft Butter unter dem Einkaufspreis indem er Wohnungen entweder billiger vermietet oder bei gleichem Preis die doppelte Menge Butter verkauft. Weil der Staat das nicht finanzieren kann nimmt Staat Kredite auf, die nie zurückgezahlt werden.

Hat eine Wohnungsbaugesellschaft Mietnomaden schreiben die ihr Problem ab. Kein Mitarbeiter der Gesellschaft wird aus diesem Grund seine Arbeit oder auch nur EINEN Cent seines Lohnes/ Gehalts verlieren !

Zeigt ein Mietnomade/Schuldner/Mietvandale seinen Vermieter an, weil er die Goldbarren des Mieters geklaut hat drohen dem Vermieter Strafen von 12 Monaten Gefängnis und der Richter sagt dem Vermieter:

" wenn Sie das Vermietergeschäft nicht beherrschen dann sollten Sie sich eine andere Arbeit suchen ! "

Die Reaktion von fleissigen Menschen kann so sein, dass ich in Frankfurt/ Main oder in Berlin keine Deutschen mehr auf manchen Strassen finde. In den Schulen haben wir flächendeckend zum Teil 100% keine Deutschen Kinder mehr.

Wer hart arbeitenden Menschen den Besitz wegnimmt, das Ersparte wegsteuert, die Arbeit mit mehr als 50% versteuert muss sich nicht wundern, wenn die mit den Füssen abstimmen...

22.02.2007, 22:41 von Fixfeier
Profil ansehen
Hi Cora,

keiner setzt die Smilies so lustig ein wie du!
Macht Spaß genauer hinzusehen.
22.02.2007, 22:24 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ja, statt gegen - miteinander - ein schöner Traum
leider wird es einer bleiben.
Wenn einer mehr Rechte als der andere hat, kann daraus nie
ein miteinander werden.

Ich bin eigentlich auch zu gut für diese Weltund
falle immer wieder rein

Deswegen komme ich heute niemanden mehr entgegen, sondern warte erst mal ab (obwohl es mir bei augenscheinlich netten Menschen) schwer fällt - doch da springe ich mal über meinen eigenen Schatten

Dass darunter dann vielleicht die leiden, die es nicht verdient haben, muss ich in Kauf nehmen.

Derjenige, der seine Rechte kennt, diese nutzt und auch noch von unserem Rechtssystem gestärkt wird, sitzt immer am längeren Hebel und nutzt irgendwann über kurz oder lang seine Macht aus.

Ehrlich, redlich, fair, sich an Vereinbarungen halten, und noch mehr Tugenden, die mir anerzogen wurden, fehlen heute leider bei vielen Menschen (Anwesende ausgeschlossen) und das spiegelt sich in unserer Gesellschaft in allen Bereichen, Tag für Tag.

Gruß
22.02.2007, 22:06 von Marion_Handschuh
Profil ansehen
Hallo Melanie,

dann sind Sie wirklich eine echte Ausnahme! Vielleicht liegt es hier am Landkreis oder an der Häufung wirtschaftlicher Probleme im Umfeld (Landkreis allgemein). Aber Sie haben völlig recht, leider sind Vermieter meistens die letzte in der Kette. Was ich allerdings immer noch nicht nachvollziehen kann, ist die Tatsache, daß viele ihren Wohngeldanteil oder wenn die Wohnung übre Harz IV gezahlt wird, überhaupt ausgezahlt bekommen?!

In den Niederlanden gilt bei Wohnungsgesellschaften und dem größten Maklerverband folgendes: eine Familie muß mindestens das 4-fache an Nettolohn der fälligen Kaltmiete aufbringen. Würden wir das hier haben, gäbe es wahrscheinlich größere Campingplätze. Ich habe Bilanzbuchhalterin gelernt und so manche Steuer- und Einkommenserklärung bearbeitet! Hahnebüchen die Kalkulationen!

Nun gut, scheinbar gibt es irgendwie nicht wirklich eine Lösung für die aktuelle Problemstruktur zwischen Mieter und Vermieter.

Gruß...........Marion
22.02.2007, 19:24 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
das Problem ist doch, daß gerade fast jeder am seidenen Faden hängt! Und für die meisten Mieter trifft das leider auch zu. Die sehen nur, daß der andere ihnen sagen kann, was er tun soll! Aber es wird nach wie vor zu wenig miteinander geredet. So mancher Konflikt ließe sich garantiert schneller lösen, wenn mehr Kontakt bestünde. Aber da treffen Welten aufeinander!

Hallo Marion,
DAS kenne ich widerum genau andersrum....
Je mehr ich redete, umso mehr verschlimmerte es sich...
Ich habe schon 3 Mieter mit Zahlungsschwierigkeiten zu mir zum Kaffee eingeladen und versucht Lösungen zu suchen.
Bei mir nickten sie immer, im Nachhinein bekamen wir nen A-tritt!!!
Vom letzten Mieter der mit zighundert Euros in der Kreide steht bekam ich kürzlich Post von seiner Anwältin wegen Privatinsolvenz....ich glaub wir stehn ca an 30. Stelle
Bis dahin ist er kuriert!
6 Jahre???
Naja....aber er ist nun Papa geworden....GLÜCKWUNSCH
und alles gute für die Zukunft des neuen Erdenbürgers...die Stelle die WIR ihm mir Beziehungen besorgten hat er aus eigenem Verschulden (ständig krank aber in der Welt rumstrunsen...Intrigen spinnen...) nach 5 Monaten gekündigt bekommen...und das in nem 1000Seelen-Dorf!
Die Belegschaft hat geklatscht als er seine Papiere holte!!!
Ind als er von uns wegzog mit zig SChulden hat er es sich nehmen lassen (trotz Stundung von Miete unsererseits) uns auf der Straße auszutragen.....bei Nachbarn versuchen mies zu machen...)
Also viel Glück dem neuen Erdenbürger *ironieoff*
Fazit:
Je mehr man versucht auf Leute einzugehen umso mehr wird man beschissen und ausgenutzt!
Leider

Edit: Ein anderer Mieter hatte auch etliches offen(hoher Betrag!)- da er Strom nicht ummeldete und wir es erst nach 1 Jahr merkten....zudem noch 3 Mieten offenstanden!
Wir einigten uns mündlich bei Kaffee und Kuchen das er irgendwie zusieht das er die Hälfte des Betrages bei Familie/Freunde auftreibt.....und die Wohnung dann noch weiß streicht (war kanllrot gestrichen!).
Er hat es tatsächlich irgendwie geschafft die Hälfte des Betrages zu überweisen!!!!
Die Wohnung jedoch hat er nicht gestrichen...wurde beleidigend nach telefonischer Nachfrage!
Da frag ich mich: Was soll das?
Miteinander reden???
Gerne....jedoch zog ich immer den Kürzeren.
Arschtritt!

22.02.2007, 19:10 von Marion_Handschuh
Profil ansehen
Hallo,

das Problem ist doch, daß gerade fast jeder am seidenen Faden hängt! Und für die meisten Mieter trifft das leider auch zu. Die sehen nur, daß der andere ihnen sagen kann, was er tun soll! Aber es wird nach wie vor zu wenig miteinander geredet. So mancher Konflikt ließe sich garantiert schneller lösen, wenn mehr Kontakt bestünde. Aber da treffen Welten aufeinander!

Gruß...........Marion
22.02.2007, 18:51 von mietnomadenstopp
Profil ansehen
Zitat:
jedoch sei gewiß, wenn Du ein Haus besitzt...im Schweiße Deines angesichts selbst alles renoviert/saniert hast, fast 10 Jahre nicht im Urlaub warst da Du weder Zeit noch Geld dafür übrig hattest....dann ständig Mieter kommen und gehen die nur ihre Rechte aber keine Pflichten kennen, Deine Gutmütigkeit ausnutzen...irgendwann kommt die Zeit des Umdenkens.
Deshalb werfe ich zwar nicht alle Mieter in einen Sack....jedoch MEINE Erfahrung zeigt das die MIeter kein Unrechtsbewußtsein haben....man als VERMIETER für alles Verständnis zu haben hat, wenn Mieter in Zwicklage ist....ansonsten ist man ne Charaktersau....egal ob der Vermieter nen Kredit abzahlen muß....aber im Gegenzug wenn der Wasserhahn tropft man sogar mitternachts erbost aus dem Bett geklingelt wird und einem unter Androhung von Mietminderung die Leviten gelesen werden
*seufz*


Das kenne ich nur zu gut....und meinen Mietern geht es besser wie mir !
22.02.2007, 17:04 von Augenroll
Profil ansehen
@Sommer:
Zitat:
Also was richtig Neues hatte uns Capital ja nun leider nicht zu sagen...

Das ist richtig, aber nicht jeder ist vielleicht schon so fit wie Sie. Ich finde an dem Artikel gut, dass er die beiden Seiten relativ neutral beleuchtet und damit vielleicht auch die Augen für die Ansichten der jeweils anderen Seite öffnet. Dann haben mir noch die Ratschläge gefallen: Die Emotionalität komplett rausnehmen, den Mieter als "Bär in seiner Höhle" (als zutiefst menschliche Eigenschaft) zu akzeptieren und den Vermieter als Eigentümer zu sehen, der sich um seinen Besitz sorgt (wieder als zutiefst menschliche Eigenschaft).

Und dann gibt es da noch das (völlig überflüssige) Problem aus diversen Gründen nicht miteinander Reden zu können bzw. wollen.

Und die Anwälte, Gerichtsvollzieher, Inkassodienste gewinnen immer.

Zitat:
Leider fehlte die Handynummer von diesem Entmietungsdienst...

Findet man schon selbst im Netz, finde ich aber ganz schön teuer und eine Erfolgsgarantie gibt es wohl auch nicht.

@k.A.:
Zitat:
Ist wie der Feuerwehrmann, der selber den Brand legt um anschliessend beim löschen zu helfen und als Held dazustehen
.
"Fighting Fire with Fire" trifft das schon eher des Pudels Kern.
22.02.2007, 15:15 von Sommer
Profil ansehen
Also was richtig Neues hatte uns Capital ja nun leider nicht zu sagen außer der Feststellung daß das Rechtssystem eben nicht mehr mit der Realität mithält (ach ne!).
Leider fehlte die Handynummer von diesem Entmietungsdienst...wenn sie jemand kennt - PN an mich bitte schön!

S.
22.02.2007, 13:20 von Mieterliebe
Profil ansehen
melanie,

an das gute glaube ich grundsätzlich - bin ein sehr heiterer und immer gut gelaunter mensch - heute besonders - die sonne scheint und das frühjahr kommt.

aber was hat das eine mit dem anderen zu tun - versuche doch einfach das ein vom anderen zu trennen.

falls du labil sein solltest - ist das vermietergeschäft wirklich nicht unbedingt die richtige plattform - egal versuche wenigstens dir die sachen dann nicht anmerken zu lassen.

das fell wächst von fall zu fall und wird immer dicker - aber es sollte ein fell sein und keine mauer - es gibt auch klasse mieter und klasse mietverhältnisse - @augenroll ich meine nicht die, die am meisten miete zahlen

liebe sonnige frühjahrsgrüße an alle im forum

22.02.2007, 12:59 von Melanie
Profil ansehen
Mieterliebe,
ich bring es deshalb zum Ausdruck weil ich jedesmal vom neuen ans gute im Menschen glaube...
Frisch fromm fröhlich frei denke das nicht jeder Mensch gleich ist!
Aber immer wieder das Spiel sich wiederholt....
Nur Rechte - keine Pflichten....
Ich könnte soviele Beispiele nennen!
Aber was bringts?
Bei mir ist das Problem den Unmut zu äußern da ich emotional sehr labil bin, und mir alles sehr zu Herzen nehme.....
Eigentlich keine gute Voraussetzung zum Vermieten

LG Mel
P.S. übrigens kamen unsere 2 Mietparteien von allein auf uns zu.....inseriert hatten wir nicht ;-)
22.02.2007, 12:54 von Mieterliebe
Profil ansehen
melanie

ein großen ja, ich gebe dir recht

auf der anderen seite - wir wollten es doch nicht anders, deshalb kann ich auch nicht verstehen, dass man so seinen unmut zum ausdruck bringt

Grüße
22.02.2007, 12:50 von Melanie
Profil ansehen
Hallo Augenroll,
ich habe nun nicht alle Deine Beiträge verfolgt....jedoch sei gewiß, wenn Du ein Haus besitzt...im Schweiße Deines angesichts selbst alles renoviert/saniert hast, fast 10 Jahre nicht im Urlaub warst da Du weder Zeit noch Geld dafür übrig hattest....dann ständig Mieter kommen und gehen die nur ihre Rechte aber keine Pflichten kennen, Deine Gutmütigkeit ausnutzen...irgendwann kommt die Zeit des Umdenkens.
Deshalb werfe ich zwar nicht alle Mieter in einen Sack....jedoch MEINE Erfahrung zeigt das die MIeter kein Unrechtsbewußtsein haben....man als VERMIETER für alles Verständnis zu haben hat, wenn Mieter in Zwicklage ist....ansonsten ist man ne Charaktersau....egal ob der Vermieter nen Kredit abzahlen muß....aber im Gegenzug wenn der Wasserhahn tropft man sogar mitternachts erbost aus dem Bett geklingelt wird und einem unter Androhung von Mietminderung die Leviten gelesen werden
*seufz*
Längere Zeit ahtten wir überhaupt nicht mehr vermietet....die paar Kröten die amn in unserer Gegend bekommt rechtfertigen den Streß nicht....
Jedoch so langsam wird alles teurer....und man ist froh über die paar Kröten extra.....
22.02.2007, 12:37 von KleinesArschloch
Profil ansehen
MAHLZEIT.

Zitat:
Die Info hatte ich vom User Tanja aus v-f-c.de.


Ehre, wem Ehre gebürt.

Zitat:
Aber als Idealist und Gutmensch werde ich jedenfalls nie müde, den Konflikt auflösen zu helfen.



Nee, bestimmt nicht. Ist wie der Feuerwehrmann, der selber den Brand legt um anschliessend beim löschen zu helfen und als Held dazustehen.

Du bist viel zu Gut für diese Welt.

Ja, es gab und gibt Menschen, die sind schon zu Lebzeiten unsterblich geworden.

Hosianna-
ich für meinen Teil huldige Deinen Grossmut und Deine Taten.

22.02.2007, 12:24 von Mieterliebe
Profil ansehen
dann wirst du uns ja erhalten bleiben

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter