> zur Übersicht Forum
21.08.2007, 11:29 von Manu1Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Verwaltungskostenpauschale für Mietvertragsabschlu
Guten Tag,

ist es üblich das eine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 100,00 € vom Mieter an den Verwalter bei Abschluss des Mietvertrages zu zahlen ist?

Vielen Dank.

Manu
Alle 10 Antworten
21.08.2007, 17:26 von Manu1
Profil ansehen
es ist eine Leistungsgesellschaft Haus § Grund also ein Unternehmen des Vereins Haus & Grund, und vermakelt werden sie von einem Kooperationspartner , alles natürlich unter einer Adresse zu erreichen.....
21.08.2007, 16:09 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
sie nehmen ja schließlich keine Provision


Ist doch auch schon was.

21.08.2007, 16:05 von Manu1
Profil ansehen
Da war ich etwas voreilig mit versenden der Nachricht :-)

Ja als solches wird es auch ausgegeben, es ist eben für den Aufwand den sie hatten und sie nehmen ja schließlich keine Provision und außerdem machen sie das schon immer so.

Wenn man eben Wohnungen hat, für die sich viele interessieren, kann man eben auch die Bedingungen diktieren und entweder man macht mit oder man läßt es.

"Muss" jetzt leider ertmal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln.

Manu
21.08.2007, 15:59 von Manu1
Profil ansehen
EOM
21.08.2007, 14:23 von Cora
Profil ansehen
Hallo

womit man alles Geld verdienen kann?!

Wie wäre es mit einer Besichtigungsgebühr?
Da würde sich schon die Spreu vom Weizen trennen

Solche Gebühren sind unzulässig.
21.08.2007, 13:16 von Administrator_
Profil ansehen
Sittenwidrig ? Abzocke ? Ja.

H & G liefert doch bestimmt nur das vorgedruckte Formular Bewerbungsbogen.

Wer ist denn dies Abzockunternehmen ?
21.08.2007, 13:00 von Manu1
Profil ansehen
Danke für die Auskunft.
Wußte das das Thema schon mal war, aber ich hatte keine Zeit zum suchen.....

Der Bewerbungsbogen für die Wohnung kommt von Haus & Grund....
21.08.2007, 11:58 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Wenn der Mieter die Wohnung nicht unbedingt will


Ist doch zu putzig.

Um Woody Allen zu zitieren: Ich habe mein Leben lang darauf gewartet, diesen Satz mal sagen zu können.

21.08.2007, 11:54 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

das Thema hatten wir schon.

davon abgesehen, dass es rechtlich sehr fragwürdig ist, ist es äusserst dämlich ein Vertragsverhältnis bereits am Anfang zu belasten ! Wegen vermeintlicher € 100,00 !!!

Wer macht denn sowas, Name, Adresse, Wohnbaugesellschaft ???

Vielleicht hilft ja mal die namentliche Nennung, damit solcher Mist aufhört !

MFG
21.08.2007, 11:36 von Augenroll
Profil ansehen
Nein, solch eine "Gebühr" ist sogar unzulässig.

Der Mieter kann solche eine Gebühr leisten und später zurückfordern (auch einklagen!) wenn er die Wohnung unbedingt will.

Wenn der Mieter die Wohnung nicht unbedingt will, die Verhandlungen abbrechen, mit den Worten: "Wer solche unrechtmäßigen Kosten möchte, mit dem schließe ich keinen Vertrag. Ich suche mir eine andere Wohnung, aber ohne Gebühr hätte ich ihre sofort genommen."
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter