> zur Übersicht Forum
05.02.2008, 16:15 von SalzstengeleProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Verstopftes Clo
Hallo, bin neu hier, und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Was habe ich als Vermieterin zu tun, wenn eine Toilette verstopft ist? Ist bei mir gerade der Fall und ich möcht mich einfach mal informieren, was hier meine Pflichten sind. Danke für Eure Hilfe.
Alle 13 Antworten
06.02.2008, 15:33 von BaLi
Profil ansehen
Danke für die Tipps. Mein Problem ist, dass ich 300 km von meinem Haus (es ist mein Elternhaus) entfernt wohne. Aber dann müssen wir doch mal hinfahren.

LG
Barbara
06.02.2008, 13:41 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Rohrfrei oder Klempner.



auch sehr gut ist eine " Rohrreinigungsspirale ) gibts im Baumarkt, manchnal auch bei Aldi , Plus,Lidl oder Penny Markt .

Rohrfrei ist umweltbelastend und kann mit der Zeit die Rohre verätzen.

Ein Klempner zu teuer und nur dann wenn´s anders nicht geht.
06.02.2008, 13:30 von Cora
Profil ansehen
der Wasserablauf im Waschbecken in der Garage (es ist eine Doppelgarage, die ins Haus integriert ist) ist verstopft, d.h. das Wasser läuft nur noch langsam ab. Muss ich das bezahlen oder der Mieter? Es handelt sich um ein Einfamilienhaus, in dem aber im Keller eine kleine Wohnung

einen verstopften Wasserablauf kann man doch erst mal selbst versuchen zu "entstopfen", mal Ablaufgitter abschrauben und versuchen von oben das Rohr zu reinigen, wenn das natürlich nicht hilft, evtl. Rohrfrei oder Klempner.
06.02.2008, 11:31 von scientia
Profil ansehen
Wie die Vorredner schon ausführten, selber Rohrreiniger bestellen. Man sollte möglichst dabei sein, wenn die Beweisstücke geborgen werden......Z. b. behauptete meine Mieterin niemals Damenbinden zu brauchen, die aus dem Abfluss kamen, vor Gericht berief diese sich auf den Vormieter, der (leider !) männlich war.
Wurde der Mieterin mitgeteilt, dass die Spülung schwach ist. Diese könnte das sonst als Mangel an der Mietsache auslegen.
Oft bauen Mieter oft auch sog. Wassersparer ein, die dann Verstopfungen begünstigen.
Spülklosett und Wasserspülung funktionieren nun mal nur mit genug Wasser, falsches Sparen kann da enorme Schäden verursachen, die nie durch das Sparen von Wasser an Kosten aufgefangen werden können.
Gruesse Scientia
06.02.2008, 11:15 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
"Allerdings ist ja noch zu klären ob es sich um ein vermietets Haus, um eine Eigentumswohnung, oder um ein Mietshaus handelt?"

Den Unterschied sehe ich darin, dass in einem Einfamilienhaus eher die Ursache bei dem "einen" Bewohner liegt. Und möglicherweise vertraglich der Mieter für die Rohreinigung zuständig ist (je nach Vertrag)!
Will meinen dass die eingeworfenen Gegenstände nicht von irgendeinem kommen können.
In einem Miethaus Mehrfamilienhaus stimme ich dann Sommer´s Aussage:

Zitat:
Neee, viele Sachen gucke ich mir erstmal selber an (sofern eben möglich) und dann wird entschieden was passiert (sofern eben nicht echter Notfall wie brennendes Haus oder sowas).

voll zu. In einem Haus mit Eigentumswohnungen wird der Verwalter die Rohrreinigungsfirma beauftragen.

Jobo
06.02.2008, 10:50 von Salzstengele
Profil ansehen
Danke Leute, ihr seid klasse. Also, es handelt sich hier um ein vermietetes Haus mit 3 Wohnungen (mein Elternhaus). Das Problem ist in der obersten Wohnung. Hier gibts noch keinen Spülkasten, sondern noch so ne ältere Spülung mit nicht allzuviel Druck dahinter. Denke, da kann schon mal leichter was verstopfen. Hatte das Problem schon mal, hab dann ne Rohrreinigungsfirma bestellt, die mir das ganze Rohrsystem gesäubert hat, nachdem der Mieter erstmal 2 Flaschen Rohrreiniger reingegossen hatte. Dabei wurde gleich noch ein Stück Rohr beschädigt. Das Ganze hatte mich damals mal kurz um die 300 Euro gekostet.
06.02.2008, 09:39 von BaLi
Profil ansehen
"Allerdings ist ja noch zu klären ob es sich um ein vermietets Haus, um eine Eigentumswohnung, oder um ein Mietshaus handelt?"

Was ist da der Unterschied? Ich habe momentan ein ähnliches Problem: der Wasserablauf im Waschbecken in der Garage (es ist eine Doppelgarage, die ins Haus integriert ist) ist verstopft, d.h. das Wasser läuft nur noch langsam ab. Muss ich das bezahlen oder der Mieter? Es handelt sich um ein Einfamilienhaus, in dem aber im Keller eine kleine Wohnung (ohne Küche) zu unserer privaten Nutzung mit separatem Zugang eingebaut ist.

LG
Barbara
05.02.2008, 21:04 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
der Mieter kann erst mal selber den rohrreinigungsservice bestellen .


Ich kann auch nur davon abraten, die Mieter selber den Service rufen zu lassen - dann wird am Wochenende mal eben der Notdienst mit 50% Aufschlag geholt obwohl es der Hausklempner gleich am nächsten Morgen gemacht hätte und der Mieter sorgt dann womöglich noch dafür, daß die Verstopfung dann schön in den Hauptstrang geschoben wird...besten Dank!!

Vor allem fängt das so gerne an - dann machen die Mieter das gerne auch bei anderen Problemen wie "Es riecht nach Gas" und "Die Heizung klopft" und Du sollst immer schön zahlen, sonst wird einbehalten und dann kannst DU klagen...

Neee, viele Sachen gucke ich mir erstmal selber an (sofern eben möglich) und dann wird entschieden was passiert (sofern eben nicht echter Notfall wie brennendes Haus oder sowas).

S.
05.02.2008, 21:01 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
der wird feststellen, dass die Verstopfung im Fallrohr war


es kommt sehr häufig vor, das z.B. Pampers ,Damenbinden , Aufnehmer ,Essenreste mit Knochen in den WC Abfluss hinein gegeben wurden und so zu einer Verstopfung führten.

Schuld ist natürlich dann der Mieter.

Nachvollziehbar ist schon was Jobo schreibt .

Mietminderungen werden ja heute schon bei einer Fliege an der Wand getätigt .

lieber Vermieter schauen sie doch mal ,der Fensterspalt ist zu groß , deshalb kam eine Fliege herein. Und da diese Fliege an meine Wände kotet und auch lautes Surren von sich gibt,muß ich ihnen leider die Miete um 20 % mindern .
Entweder bauen sie mir ein neues Fenster ein ,oder ein Fliegengitter . Sollten sie nícht schnellstens für Abhilfe sorgen , dann sehe ich mich gezwungen nochmal 10 % von der Miete zu kürzen.

so werden wir Vermieter erpresst

Natürlich gibt es auch Mietminderungen die gerechtferigt sind !!!
05.02.2008, 19:39 von Jobo
Profil ansehen
Es stimmt zwar wer die Musik bestellt hat sie zu zahlen!
Aber es stimmt auch, wer die Musik bestellt kann sich den Titel raussuchen.

Wenn der Mieter den Rohrreinigungsservice bezahlt, dann nimmt er den nächst besten und der wird feststellen, dass die Verstopfung im Fallrohr war, dann wird die Rechnung an den VM weitergeleitet, oder die Miete gekürtzt.
Ihr habt dann keine Handhabe, wenn er den Schaden außerhalb des Einflussbereichs des Mieters feststellt!
Wenn ihr den Auftrag gebt könnt ihr wenigstens bei Vergabe klar darauf hinweisen, dass Ihr schriftlich die Ursache mitgeteilt bekommt!

Allerdings ist ja noch zu klären ob es sich um ein vermietets Haus, um eine Eigentumswohnung, oder um ein Mietshaus handelt?

Jobo
05.02.2008, 18:41 von Cora
Profil ansehen
Hallo

würde es hier wie Lilibeth handhaben.

Habe langsam den Eindruck, der VM muss für jeden Pubs in Habachtstellung sein, der Mieter ruft an und dann is gut.

Wenn die Schuldfrage geklärt ist wird auch klar sein wer die Rechnung bezahlt.
05.02.2008, 17:54 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Also ruf den Rohreinigungsservice an


wieso müssen eigentlich immer wir vermieter mit unserern finanzen in Vorkasse treten ???

der Mieter kann erst mal selber den rohrreinigungsservice bestellen . Hat er den Schaden selber verursacht , kann er diese von seiner Haftsplichtversicherung zahlen, falls er eine hat . Sonst darf er seine Geldbörse selber öffnen.

Stellt sich aber heraus, das es ein Rohrdefekt ist z. B. Rückstau dann muß der Vermieter zahlen ,oder er meldet es seiner Gebäudeversicherung .

Nicht selten bleiben Vermieter auf ihre Kosten sitzen ,obwohl der Schaden erkennbar vom Mieter ausging .

Also , VORSICHT !!!
05.02.2008, 17:36 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Salzstengele,

Die Frage ist etwas sehr pauschal gestellt. Handelt es sich um ein vermietets Haus, um eine Eigentumswohnung, oder um ein Mietshaus?
Ist nur eine Toilette verstopft oder ist ein Strang bzw. die Hauptleitung verstopft.
Ganz wichtig ist es zu klären was die Ursache ist !
Und vor allem ist die Ursache vom Mieter zu vertreten (nachweisbar)?

Also ruf den Rohreinigungsservice an und lass Dir nach dem Einsatz genau die Ursache schildern und das Ergebnis schriftlich mitteilen. Wichtig ist, dass der Rohreiniger vorher weis, dass diese Information sehr wichtig ist, da Du eventuell die Kosten an den Mieter weiter berechnen möchtest und dann eventuell Beweise gebraucht werden.

Jobo


Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter