> zur Übersicht Forum
26.04.2007, 13:49 von ChristianProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Versteckter Mangel bei Kauf einer Eigentumswohnung
Hallo,

ich habe vor kurzem eine Eigentumswohnung zum Vermieten erworben. Die Verkäufer versicherte im Notarvertrag, dass die Wohnung keine Mängel aufweist. Nun habe ich festgestellt, dass mit der Zentralheizung etwas nicht stimmt. In der ersten Etage lassen sich die Heizkörper nur komplett aufdrehen, das heißt, entweder heizen alle oder gar keiner. Mein Heizungsbauer sagte mir, dass es sich um ein veraltetes Heizsystem handel (Einrohrheizsystem) und dass man da nichts machen kann. Außerdem rauschen die Heizkörper in der zweiten Etage fürchertlich, aber nur wenn diese „abgedreht" sind. Kann mir jemand sagen, ob es sich hierbei um einem Mangel an der Wohnung handelt, die der Verkäufer mir absichtlich verschwiegen hat und ob ich eventuell den Kauf anfechten kann.

Gruß
Christian
Alle 19 Antworten
02.05.2007, 10:55 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
und beim nächsten Hauskauf vielleicht doch mal vorher die Augen aufmachen, sich vorher informieren und vorher mal einen Sachverständigen hinzuziehen ...
Ich verstehe jedenfalls nicht, wieso immer wieder Leute bei einem Haus-/Wohnungskauf am falschen Ende sparen.


Na das ist ja wieder mal ganz schlau (und auch arrogant), denn hinterher ist man immer schlauer.
29.04.2007, 09:32 von Rita
Profil ansehen
@Rita
Versteckter Mangel = objektiv nicht durch gucken/probieren erkennbarer Mangel den der Verkäufer zudem vorsätzlich verschwiegen hat

Mortinghale:
Vorsätzliches Verschweigen ist nicht notwendig; ein versteckter Mangel liegt auch vor, wenn ihn der Verkäufer selbst garnicht gekannt hat.

--------------------------------------------------------------------------------------------
Da habe ich mich tatsächlich etwas blöd ausgedrückt.
In der Kürze liegt eben doch nicht die Würze ...
Ich meinte:
Versteckter Mangel = objektiv nicht durch gucken/probieren erkennbarer Mangel.
Da eine Mängelgewährleistung bei Wohnungs/Haus-Kaufverträgen i.d.R. ausgeschlossen wird ( z.B. "gekauft wie es steht und liegt") bedarf es aber für eine Haftung des Verkäufers weiterer Umstände - z.B. Verkäufer hat einen ihm bekannten Mangel, über den er hätte aufklären müssen, vorsätzlich verschwiegen.
Allerdings muss der Verkäufer auch wieder nicht über jeden Mangel/Nachteil aufklären ...
z.B.
Notartipps zum Haus-/Wohnungskauf > Punkt 9.:
http://www.notar-beckmann.de/Wohnungseigentum/Wohnungskauf/hauptteil_wohnungskauf.html
ein Urteil (von vielen): Offensichtliche Mängel an Haus oder Wohnung müssen nicht erwähnt werden
http://www.immobilienkauftipps.de/aktuelles.html
--------------------------------------------------------------------------------------------
Somit wieder: Friede, Freude, Eierkuchen ....
und beim nächsten Hauskauf vielleicht doch mal vorher die Augen aufmachen, sich vorher informieren und vorher mal einen Sachverständigen hinzuziehen ...
Ich verstehe jedenfalls nicht, wieso immer wieder Leute bei einem Haus-/Wohnungskauf am falschen Ende sparen.
@mortinghale

Zitat:
Mein Einwand war mehr von grundsätzlicher Natur


Diesbezüglich habe ich den Einwand ja auch akzeptiert
28.04.2007, 13:15 von Mortinghale
Profil ansehen
@Peter98

Das Christian damit nicht durchkommt, ist auch meine Meinung.

Mein Einwand war mehr von grundsätzlicher Natur.

28.04.2007, 12:27 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Gerade die notwendigen Hinzuziehung eines Fachmanns macht einen Mangel zum versteckten Mangel.


O.K, dies mag evtl. zutreffen, aber nicht unbedingt in diesem Fall, da man dies auch ohne Fachmann hätte feststellen können, wenn man sich die Heizungsanlage etwas genauer angeschaut hätte.

Andererseits würde ich keine Wohnung/Haus kaufen - zumal wenn diese/s 15 Jahre alt ist - ohne einen Fachmann damit zu beauftragen, der mir den Zustand der Wohnung/des Hauses protokolliert.

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Christian viel Erfolg haben wird, den Zustand der Heizung als versteckten Mangel zu deklarieren. Man könnte höchstens noch dazu raten einem versierten Anwalt die Sache einmal vorzutragen, um die Erfolgsaussichten für die Anfechtung eines Kaufes abzuklopfen.
28.04.2007, 09:52 von Mortinghale
Profil ansehen
@Peter98

Zitat:
ist dies sicher kein versteckter Mangel, denn dies hätte man vor dem Kauf mit Hilfe eines Fachmanns relativ schnell feststellen können


Gerade die notwendigen Hinzuziehung eines Fachmanns macht einen Mangel zum versteckten Mangel.

@Rita

Zitat:
Versteckter Mangel = objektiv nicht durch gucken/probieren erkennbarer Mangel den der Verkäufer zudem vorsätzlich verschwiegen hat


Vorsätzliches Verschweigen ist nicht notwendig; ein versteckter Mangel liegt auch vor, wenn ihn der Verkäufer selbst garnicht gekannt hat.

28.04.2007, 09:38 von Rita
Profil ansehen
Hallo Christian

rumbocken macht wirklich keinen Sinn bzw. du "darfst" dich halt nur über dich selbst ärgern, weil du dir die Wohnungen vor dem Kauf nicht genauer angeguckt hast.

Mangel = negative Abweichung vom vertragsgemäßen Zustand bzw. mangels expliziter Vereinbarung, von dem, was du erwarten konntest.

> Die Heizung war da und Zustand/Ausführung wären zu erkennen gewesen, wenn du nur hingeguckt oder die Drehknöpfe mal betätigt hättest - oder Du hättest den Verkäufer explizit nach Details zur Heizungsanlage befragen können ...

Versteckter Mangel = objektiv nicht durch gucken/probieren erkennbarer Mangel den der Verkäufer zudem vorsätzlich verschwiegen hat

27.04.2007, 10:16 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Das Gebäude ist ca. 15 Jahre alt. Wär käme da auf die Idee, dass die Heizung nicht auf dem neuesten Stand ist.

Ich dachte nicht, dass auch bockige Kinder in diesem Forum unterwegs sind.
27.04.2007, 08:56 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Christian,

in den letzten 15 Jahren gab es viele Entwicklungen. Schaue Dir nur mal Dein Auto an!

Gruss Kasperkopf
27.04.2007, 08:42 von Christian
Profil ansehen
Das Gebäude ist ca. 15 Jahre alt. Wär käme da auf die Idee, dass die Heizung nicht auf dem neuesten Stand ist.

Christian
27.04.2007, 08:01 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Christian,

ich vermute mal, dass es eine Wohnung in einem Haus ist, das schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Dass sich darin nicht eine Heizanlage befindet, die auf dem neuesten Stand der Technik ist, erklärt sich von selbst.

Das ist das gleiche, wenn Mieter oder Käufer eine Wohnung in einem hübschen Jugendstilgebäude mit Original-Fischgrat (Fischgrät?) Parkett auswählen und sich dann darüber beklagen, dass es knarrt und sie die Trittgeräusche des Nachbarn über ihnen hören.

Gruss Kasperkopf
26.04.2007, 23:35 von MarieP
Profil ansehen
26.04.2007, 16:27 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Kann mir jemand sagen, ob es sich hierbei um einem Mangel an der Wohnung handelt, die der Verkäufer mir absichtlich verschwiegen hat und ob ich eventuell den Kauf anfechten kann.


Ein Mangel liegt da schon vor an der Heizung, aber kein Mangel, für den du den Verkäufer verantwortlich machen kannst. Auch wenn es sich um ein veraltetes Heizsystem handelt ist dies sicher kein versteckter Mangel, denn dies hätte man vor dem Kauf mit Hilfe eines Fachmanns relativ schnell feststellen können. Leider hast du erst nach dem Kauf diesen Umstand durch einen Fachmann feststellen lassen. Aber wie heißt es immer so schön: Nachher ist man immer schlauer
26.04.2007, 16:25 von Augenroll
Profil ansehen
Also ehrlich, das hätten Sie gut vor dem Kauf wissen können, ohne vom Verkäufer/Makler drauf gestoßen zu werden.
26.04.2007, 16:24 von Jobo
Profil ansehen
auch falsch eingestellte Pumpen (wenn sie eine Regelung eingebaut haben) können eine starkes Strömungsgeräusch verursachen.
Jobo
26.04.2007, 14:44 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ich sehe da nicht unbedingt einen Mangel an deiner Wohnung, sondern an der Heizungsanlage im Haus - da sollte mal ein Fachmann ran.

Zitat:
Mein Tipp: Alle Heizungen mal entlüften?



wäre ein Maßnahme.

Gruß
26.04.2007, 14:32 von Dernie
Profil ansehen
@Christian:

In der Regel steht in den Kaufverträgen nicht, daß die Wohnung mängelfrei, sondern (sinngemäß) frei von erkennbaren Mängeln ist oder keine Mängel bekannt sind o.ä.

Und damit hast dann Du m.E. sowieso schlechte Karten, egal ob Mangel oder nicht.

Gruß,
Dernie
26.04.2007, 14:18 von Franceska
Profil ansehen
Zitat:
ußerdem rauschen die Heizkörper in der zweiten Etage fürchertlich


Mein Tipp: Alle Heizungen mal entlüften?
26.04.2007, 14:15 von tobiwittmann
Profil ansehen
Ein technisches System, das nicht der dem Stand der Technik entspricht, stellt in meinen Augen erstmal keinen Mangel dar.

Ich will jetzt nicht den Oberlehrer spielen, aber haben Sie den Zustand der Wohnung nicht auf Herz und Nieren geprüft bzw. einen Fachmann hinzu gezogen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter