> zur Übersicht Forum
16.08.2007, 19:47 von habibi809Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermietung an Angehörige
Hallo,

wir haben ein Zweifamilienhaus. Im OG wohnt ein fremder Mieter und zahlt jährliche Kaltmiete mit 5040 Euro. Im EG wohnt unser Sohn und zahlt 2945 Euro Kaltmiete. Das Objekt wird voll abgeschrieben, also OG und EG.

Nun haben wir gehört, dass wir nur dann die volle Abschreibung ansetzen dürfen, wenn wir 75 % Miete von unserem Sohn erhalten. War das nicht immer 56 %? Seit wann gelten denn diese 75 %?
Alle 6 Antworten
17.08.2007, 12:08 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Oder hast Du eine bessere Idee?




wenn noch Hypotheken drauf sind, habe ich keine bessere Idee .

Denke das ist dann o.k. so .
17.08.2007, 00:17 von Gipsy
Profil ansehen
@habibi
Zitat:
@gipsy: vielen Dank für den Link. Alles echt toll beschrieben. Wo hast Du denn das her?


Google; wenn mich ein Thema interessiert hier im Forum, weil könnte evt. auch mir passieren dann googel ich.

ICH kann übersowas lernen. Und behalt es irgenwie in der Erinnerung.

Gipsy
17.08.2007, 00:08 von habibi809
Profil ansehen

@gipsy: vielen Dank für den Link. Alles echt toll beschrieben. Wo hast Du denn das her?

@lilibeth: Es müssen Hypotheken getilgt werden. Die Miete unseres Sohnes trägt aber nicht zum Lebensunterhalt bei. Er muß die verbilligte Miete zahlen, damit wir voll abschreiben können.
Natürlich spricht nichts dagegen, ihm die Kaltmiete später mal zum Kauf eines Autos beizusteuern oder ähnliches.
Oder hast Du eine bessere Idee?
16.08.2007, 22:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
War das nicht immer 56 %


Nein, das war der frühere Einkommensteuerspitzensatz.

16.08.2007, 21:48 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Im EG wohnt unser Sohn und zahlt 2945 Euro Kaltmiete.


warum bezahlt Dein Sohn überhaupt Miete??

Müssen damit noch bestehende Hypotheken getilgt werden ?

Oder trägt die Miete zu Eurem Lebensunterhalt bei ?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter