> zur Übersicht Forum
05.11.2007, 10:34 von Der_VermieterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieterverein...
Hallo,

ich bin schon länger dabei einen Verein für Vermieter zu gründen, die Problematik war bisher Leute ( Vermieter ) zu finden die bereit sind sich mit einen Mitgliedsbeitrag daran zu beteiligen, da immer alle darauf verwiesen haben sie seien ja Mitglied im H&G. Sollten sich diese Leute hier finden, dann wäre es ein Kleines die von mir vorbereitete Idee kurzfristig umzusetzen. Ihr könntet mir ja mitteilen, was ihr:

- als Jahres/Monatsbeitrag bereit wäred zu zahlen
- ob ihr ggfs. sogar einen Posten übernehemn wolltet
- Namensvorschläge....

wie gesagt, sollten hier einige Leute zusammenkommen können wir das ganze sofort umsetzen und das ganze dann auch publizieren, denn ich denke es gibt durchaus auch über dieses Forum hinaus Vermieter die Interesse haben dabei mitzuziehen und es uns dann ermöglichen einen Standpunkt / eine Größe zu erreichen die es uns erlaubt etwas zu bewegen.

Also bitte, .... , ich warte auf Euer Feedback,

Der_Vermieter
Alle 38 Antworten
22.11.2007, 10:11 von Irm
Profil ansehen
22.11.2007, 09:41 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Hallo Zusammen,

es tut sich was mit dem neuen Verein. Wir haben die 7 Gründungsmitglieder zusammen und arbeiten derzeit an den notwenigen Unterlagen wie Satzung, Mitgliedsantrag und Kostengestaltung. Falls jetzt schon jemand von Euch noch dazu stoßen will um uns zu unterstützen, wäre das toll, denn bevor wir in die Publizierung gehen muss ja auch die Website stehen. Schickt mir ne PN wenn ihr Interesse habt, dann bekommt ihr alle notwendigen Infos.

14.11.2007, 09:41 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Oh, sorry, das kann ich natürlich machen, dann schickt mir mal ne PN wenn ihr denn INteresent seid, dann schicke ich Euch mal meine Kontaktdaten bzw ein par Infos zu!
13.11.2007, 13:53 von johanni
Profil ansehen
Zitat:
Zudem fragt sich wohl so mancher, warum er sich nun gegenüber "Dem_Vermieter" identifizieren soll und keine Ahnung hat, wer das eigentlich ist...Wir befinden uns schließlich in einem Forum unter einem Haufen lustiger und teils sehr treffender Pseudonyme wie so eine Reihe Amateur-Spione und keiner wagt es so richtig, die Maske fallen zu lassen. Aber das müßte man eben für einen Verein...


Sehe ich ebenfalls so und außerdem halte ich es für sehr bedenklich Daten ohne entsprechenden Hintergrund zu hinterlassen!!
Kann man wissen, was dann mit diesen geschehen???????????

Johanni
13.11.2007, 13:46 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Zudem fragt sich wohl so mancher, warum er sich nun gegenüber "Dem_Vermieter" identifizieren soll und keine Ahnung hat, wer das eigentlich ist...Wir befinden uns schließlich in einem Forum unter einem Haufen lustiger und teils sehr treffender Pseudonyme wie so eine Reihe Amateur-Spione und keiner wagt es so richtig, die Maske fallen zu lassen. Aber das müßte man eben für einen Verein...


so sehe ich das auch.
Vielleicht wäre es gut, wenn sich Der_Vermieter mal per pn bei den einzelnen Interessierten meldet
13.11.2007, 09:18 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Hallo nochmal,

sicherlich wird unser Verein auch "Kleinvermietern" zugänglich sein, allerdings beruht die Notwendigkeit eher auf den Anforderungen für die grüßeren vermieter, denn die bringen die Probleme und Problemfälle mit die wir gemeinsam lösen wollen. Und nur wenn wir eine gewise Mitgliederzahl bzw. Größe erreichen wird man uns in Wirtschaft und Politik ernst nehmen, und nur dann können wir wirklich was bewegen!

12.11.2007, 21:11 von Sommer
Profil ansehen
Jau, mag ja stimmen aber da fallen eben so einige der hiesigen Forenteilnehmer als potentiellen Mitglieder einfach mal so eben weg. Und für mich ist eigentlich jeder, der die Vermieterei so nebenbei machen kann - also eben nur mit wenigen Mietobjekten - und weder hauptberuflich noch davon existierend damit über die Runden kommt, ein klassischer "Kleinvermieter".

Alle diese Leute haben eigentlich noch mehr, andere und eigentlich wichtigeres zu tun als nur zu vermieten - sie sind alle aber im momentanen System angeschmiert, denn weder H&G noch der Siedlerbund stellen eine Lobby für sie dar.

Während H&G eher für die dicken Fische, die gewerblichen Vermieter, spricht, pocht der Siedlerbund auf die eigenen vier Wände und betont ja nun stark das "selbstgenutzte Wohneigentum".
Für die "dazwischen", die nun - fürs Alter oder aus welchen Gründen auch immer - eine WE kauften oder gar an ein Mietshaus kamen, gibt es einfach schlichtweg gar nichts.

Darum ist die Idee eines eigenen Interessensverbandes für diese Gruppe gar keine schlechte. Es ist eben nur die Frage, wie man das umsetzen kann.

Wenn Der_Vermieter schreibt:

Zitat:
Ach ja, bisher sind noch keine mails mit wirklichen Interessenten eingegangen, ... besteht doch kein ernsthaftes Interesse an einer Alternative zu H&G ?


dann zeigt das m.E. nur, daß wohl so einige meinen Zweifel teilen, daß der klassische "Verein" nach deutschem Recht schon die ideale Lösung darstellt.
Zudem fragt sich wohl so mancher, warum er sich nun gegenüber "Dem_Vermieter" identifizieren soll und keine Ahnung hat, wer das eigentlich ist...Wir befinden uns schließlich in einem Forum unter einem Haufen lustiger und teils sehr treffender Pseudonyme wie so eine Reihe Amateur-Spione und keiner wagt es so richtig, die Maske fallen zu lassen. Aber das müßte man eben für einen Verein...

S.
12.11.2007, 20:42 von ulli
Profil ansehen
Eben!

Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass der Verband Wohneigentum eher für "Kleinvermieter" (also 2- bis 3-Familienhaus mit Eigennutzung + Vermietung) geeignet ist. Dafür bietet er aber für einen geringen Jahresbeitrag vieeeel mehr als H&G!

Und da Kleinvermieter hier auch schnell eine Frage vom Vertragsanwalt oder Vertragssteuerberater am Telefon beantwortet bekommt, funktioniert das ganze auch recht unbürokratisch.

Ganz klar für "Großvermieter" nicht geeignet!

Grüßle
Ulli
12.11.2007, 17:11 von Sommer
Profil ansehen
Der Siedlerbund ist keine Alternative zu H& G. Zitiere aus der Website:

Zitat:
er Verband Wohneigentum e.V. tritt für die Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums ein.
Auf allen politischen Ebenen setzt er sich dafür ein, dass junge Familien den Traum vom eigenen Heim verwirklichen können.

Der Verband Wohneigentum tritt für den Erhalt des selbstgenutzten Wohneigentums ein.
Wenn Sie bereits in Ihrem Eigenheim oder in Ihrer Eigentumswohnung leben, dann wissen Sie, wie sehr Wohneigentümer mit Vorschriften, Steuern und Gebühren belastet sind. Diese Belastungen können die Freude am Erreichten trüben.


Geht also sicherlich prima für den EFH-Besitzer aber nicht für den Vermieter mit klassischem Mietshaus...

S.
12.11.2007, 16:34 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ach ja, bisher sind noch keine mails mit wirklichen Interessenten eingegangen, ... besteht doch kein ernsthaftes Interesse an einer Alternative zu H&G ?

Offensichtlich ja nicht.
12.11.2007, 12:59 von dunkelROOT
Profil ansehen
wie schon erwähnt:

Zitat:
Da wäre ich dabei.
12.11.2007, 11:49 von Der_Vermieter
Profil ansehen
@dunkelROOT

Na ja, bevor es die Gründungsfeier gibt sollten wir doch ein paar Leute finden die mitmachen, und na ja, ein Ort für ne kleine Feierlichkeit ( -kosten sparen) sollte sich dann schon noch finden. Im Notfall lade ich alle Mitglieder privat auf ein Bierchen ein.....
12.11.2007, 11:41 von dunkelROOT
Profil ansehen
Na gut!

Dann publiziere mal, wann und wo die Gründungsfeier sein wird!

dR
12.11.2007, 11:26 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Na gut, sicherlich wirds nicht direkt ne Alternative zu H&G, aber später mal, und unsere Amnition ist es ja gerade die Leute die Mitglied bei H&G sind, oder auch nicht aber jedenfalls unzufrieden sind oder gar keine Hilfe erfahren aufzufangen und Unterstützung zu bieten.
Sicherlich gibts auch da schon kleine Unternehmen/Vereine die das anbieten, aber wir wollen das ganze ja etwas größer aufziehen und dieser Verein oder dieses Unternehmen ist als Basis um Plattformen etc. zu schaffen unentbehrlich!

12.11.2007, 10:55 von ulli
Profil ansehen
Warum gibt es bei Euch immer nur H&G als Alternative? Ich will jetzt keine Werbung machen, bin aber seit vielen Jahren Mitglied im Verband Wohneigentum (ehemals Siedlerbund).

Die Mitgliedsbeiträge sind supergünstig (ca. 20 Euro im Jahr), dafür erhalte ich eine Haushaftpflichtversicherung, eine kostenfreie Steuerberatung und Rechtsberatung, eine Rechtschutzversicherung für Miet- und Nachbarschaftsstreitigkeiten, jeden Monat eine Mitgliederzeitung mit vielen Rechts- und Gartentipps, kostenlose Beratung bei Gartengestaltung und Bepflanzung...usw. und in jedem kleinen Ort gibt es Ansprechpartner.

Ist natürlich nur was für "Kleinvermieter", aber wirklich empfehlenswert ---> www.siedlerbund.info

Gruß
Ulli
12.11.2007, 09:53 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
an einer Alternative zu H&G


Na ob es direkt eine Alternative wird, das glaube ich nicht!?
Allerdings, eine Ergänzung bzw. Plattform für Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung, das wäre schon sehr gut!

Da könnte man etwas schaffen!
Da wäre ich dabei.

dunkelROOT
12.11.2007, 09:26 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Hallo,

der Sitz des Vereins wäre wohl Köln ( :-) vielleicht kaufen wir ein großes Haus direkt neben dem von H&G )....

und na ja, die Treffen etc. würden dann eben dort stattfinden wo die meisten den besten Anfahrtsweg haben, das wird halt jedes mal neu bestimmt.

Ach ja, bisher sind noch keine mails mit wirklichen Interessenten eingegangen, ... besteht doch kein ernsthaftes Interesse an einer Alternative zu H&G ?

Gruss
Der_Vermieter
08.11.2007, 17:42 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Laßt uns doch einen Verein gründen wo nur Westdeutsche und ostdeutsche Vermieter die sich was aufgebaut haben, rein dürfen.

An die Tür kommt dann ein Schild

" Trolle müssen draussen bleiben "
08.11.2007, 13:52 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Wo in welchem Ort wollen Sie diesen Verein gründen?

AM


Das geht nur Vermieteran
08.11.2007, 13:00 von andreasM
Profil ansehen
Wo in welchem Ort wollen Sie diesen Verein gründen?

AM
08.11.2007, 12:49 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Hallo Zusammen,

es soll nicht daran scheitern, eine Plattform zu gründen, wo diverse Sachen gemeinsam geregelt werde, bsp. ( momentan sammle ich Leute die für ihre Objekte Heizöl brauchen, denn in größeren mengen wirds billiger ), etc. sowas kann man über eine Plattform regelnb, aber nicht in Form eines Forums.

Zum Vereinsrecht, tja das wäre wohl so, das man sich einmal im Jahr an einen zentralen Ort treffen müsste um die Versammlung abzuhalten, aber wenns sich lohnt.....

Also wie gesagt, ich warte auf die emails um 7 Gründungsmitglieder zu bekommen um dann loszulegen!

Gruss Der Vermieter
07.11.2007, 10:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Für Sie doch egal, Sie würden sowieso nicht rein kommen!


Sehr viele interessierte VM wohl auch nicht. also totes Forum -> uninteressant!

07.11.2007, 10:06 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@Augentroll

Für Sie doch egal, Sie würden sowieso nicht rein kommen!
07.11.2007, 10:01 von Augenroll
Profil ansehen
Wir brauchen ja wohl nicht noch mehr tote Vermieterforen.

Aber mir soll es egal sein.
07.11.2007, 09:56 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
mir tät ne Internetplattform, deren Benutzer sich die Kosten dafür sharen, reichen.


da schließe ich mich Sommer an. Wichtig ist, dass es einen Bereich gibt in den nicht jeder reinkommt, bzw durch Abstimmung der Beteiligten auch Teilnehmer ausgeschlossen werden können ! Die Kosten können ja an das Leistungsspektrum entsprechend angepasst werden.
Jobo
06.11.2007, 17:34 von Sommer
Profil ansehen
Bevor hier groß gegründet wird: Das deutsche Vereinsrecht sieht immer noch regelmäßige Mitgliederversammlungen vor. Da scheitert m.E. schon jeder Verein weil wohl kaum alle durch die Gegend schippern um das zu ermöglichen. Das haben wird doch alles schon (H&G läßt grüßen).
Also daher sollte man vielleicht mal erst überlegen ob es wirklich diese Rechtsform braucht - mir tät ne Internetplattform, deren Benutzer sich die Kosten dafür sharen, reichen.
Ziele brauchts und eben dann die Frage, wie man die erreichen kann...aber muß es denn ein e.V. sein?

S.
06.11.2007, 15:25 von Der_Vermieter
Profil ansehen
.... also Eure Ideen sind echt gut, aber nun mal Butter bei de´Fische.... wer will wirklich mitmachen? schreibt mal ein paar Namensvorschläge ins Forum und wer dabei sein will, der schreibt mir bitte eine email an rong at diewada de und teilt mir seinen Namen und ne Anschrift mit, dann kann ich euch schon mal als Gründungsmitglieder vormerken, schicke euch wenn fertig die Satzung und Anträge, und dann legen wir los.

Wie stellt ihr Euch denn das mit dem Beiträgen vor? ...Vorschläge... :-) bitte realistisch!

Gruss Der_Vermieter
06.11.2007, 15:18 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Na dann werde ich zu gegebener Zeit öfters mal hier nachfragen, ob es den Verein schon gibt.


Das ist Zeitverschwendung, nur heiße Luft -mehr nicht!
Wir sollten uns hier auf das Wesentliche konzentrieren!

AM
06.11.2007, 15:15 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Was ist denn mit den schon bestehenden Vermieterkartellen?

Über die sind VM doch jetzt schon bestens organisiert! (Man müsste sich nur einen legalen Anstrich geben.)


AU jaaa, endlich, warte ja nur drauf!!!

Also zurück zum Thema:

Bitte möglichst wenig Verein und viel Internet - nen ordentliches opensource CMS und je mehr sich die Leute engagieren, desto billiger wird es. Haus und Grund nimmt hier um die 180 € im Jahr und das ist mir zuviel für das was sie leisten!!!
Wäre gerne bereit mich als Moderator o.ä. einzusetzen um solche Heinis wie AR rauszupicken!
Schön wäre eine Vordrucke-Datenbank von Mitgliedern für Mitglieder - eben klassische Schreiben und Vorlagen.
Und natürlich eine "Kammer des Schreckens" mit den übelsten Mieterstories (siehe link zur Protestnote, da sind schon seeeeehr viele) und was man daraus lernen kann.

S.
05.11.2007, 16:37 von Augenroll
Profil ansehen
Na dann werde ich zu gegebener Zeit öfters mal hier nachfragen, ob es den Verein schon gibt.
05.11.2007, 14:10 von hecke
Profil ansehen
@ melanie: deinem verein trete ich auch bei
05.11.2007, 13:04 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Gibt es schon eine Satzung?

Kann ich die mal sehen?


nee, du nicht - da kommen nur Vermieter in den Genuss.

Also, ich wäre dabei.
05.11.2007, 11:22 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
@melanie

Super Idee, der Springer-Verlag hat ja jetzt auch eine Gewerkschaft gegründet, die gegen den Mindestlohn für die Zusteller ist, das geht also wohl ohne Probleme. Ich wäre mit einem Ortsverein dabei.

05.11.2007, 11:15 von Melanie
Profil ansehen
ich hab ne viel bessere Idee:
Wir nennen uns Mieterverein!
Und zwar beitragsfrei für Mieter!
Die Beratungsgespräche laufen dann so ab:
Nene, dafür können sie leider keine Miete mindern...tut uns leid!
Selbstverständlich müssen sie bei dieser Kündigung SOFORT raus!!!
Nein, nein, die Schönheitsreparaturenklausel ist gültig, lesen Sie sie noch mal genau durch, die ist NICHT starr!!!
Nene, in dem Fall hat ihr VM leider recht, da können wir nix für sie tun!
Klagen? Nö, sie werden gegen ihren VM verlieren, der Fall ist eindeutig.....
05.11.2007, 10:44 von Der_Vermieter
Profil ansehen
Gibt es schon eine Satzung?

Kann ich die mal sehen?

Ich arbeite noch daran, was sicherlich erleichtert würde wenn mir der "Ein oder Andere" Tipps geben würde was wohl rein sollte, bzw was besser wegbleiben sollte,... nochmals, ... , der Verein besteht ja noch nicht, ich würde diesen halt sofort ins Leben rufen, wenn die Vermieter die daraus Vorteile ziehen möchten, an der Erschaffung und Erhaltung mitarbeiten....
05.11.2007, 10:40 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
nur der Mitgliedsbeitrag für Mieter liegt bei 1000 Euro im Jahr...


Gibt es schon eine Satzung?

Kann ich die mal sehen?
05.11.2007, 10:38 von Musti1000
Profil ansehen
Ja, augen(t)roll , nur der Mitgliedsbeitrag für Mieter liegt bei 1000 Euro im Jahr...

Kannst du Dir doch gar nicht leisten!
05.11.2007, 10:35 von Augenroll
Profil ansehen
Was ist denn mit den schon bestehenden Vermieterkartellen?

Über die sind VM doch jetzt schon bestens organisiert! (Man müsste sich nur einen legalen Anstrich geben.)
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter