> zur Übersicht Forum
08.01.2005, 18:58 von AnitaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieterpfandrecht
Guten Tag,

ich bin die Neue und erscheine hier vielleicht öfter!
Auch als Vermieter bin ich relativ neu - und schon fast entnervt!

Meine 1. Frage:
Wie ist das mit dem Vermieterpfandrecht zu verstehen?
und
Wie ist das in der Praxis zu handhaben?

Für alle Tipps und Ratschläge dankbar

Gruß Anita

P. S.: Bitte nicht zuviel Juristendeutsch!
Alle 6 Antworten
10.01.2005, 20:31 von RitterDerKönigin
Profil ansehen
Du fragst "Wie ist das mit dem Vermieterpfandrecht zu verstehen?"

Gibt man Dir antwort, kommt auf einmal "Im Prinzip ist mir das alles schon bekannt"


Weiber ......

RitterDerKönigin
10.01.2005, 19:47 von Anita
Profil ansehen
Hallo und danke für Eure Antworten.
Im Prinzip ist mir das alles schon bekannt. Ich wollte jedoch gern die Meinung/Erfahrung anderer "Leidensgenossen" hören.
Mein Anwalt hat inzwischen die ganze Sache in die Hand genommen. Denn mit den Mietern haben haben wir noch mehr Probleme. Da zahle ich lieber ein paar "Teuros" an den Anwalt als mich weiter mit diesen Leuten rumzuärgern.

Gruß Anita,

die sicher mal wieder Fragen hat
10.01.2005, 09:47 von Rita
Profil ansehen
Schade, wenn die alten Beiträge hier tatsächlich nicht mehr zu finden wären.

Wenn du bei GOOGLE
vermieter pfandrecht
eingibst, kriegst du haufenweise Links.

Kennen solltest du auch den Wortlaut des BGB §§ 562 ff dazu.
(z.B. unter www.dejure.org)

Bei der Forderungseintreibung bringt die Ausübung des VM-Pfandrecht i.d.R. allerdings nur selten etwas, da im normalen Mietschuldner-Haushalt üblicherweise kaum wirklich Wertvolles vorhanden ist und die Liste der "Nichtpfändbaren Sachen" ellenlang ist.

Immerhin hatte mein Ex-Mietnomade dadurch ganz schnell kapiert, dass er seine üblichen Spielchen nicht mit mir treiben kann und dass ich ihn ohne Räumungsklage/Zwangsräumung losgeworden bin.

Wenn du in dieser Richtung was unternehmen willst und rechtlich unbedarft bist, rate ich dir, dir hierzu anwaltlichen Rat einzuholen (auf Stundenhonorar-Basis, da bleiben die Kosten überschaubar).
09.01.2005, 11:43 von xyz
Profil ansehen
Anita, schau auch hier
http://www.ratgeberrecht.de/index/is00978.html
Gruß
09.01.2005, 11:27 von Irmi
Profil ansehen
Ich hab das auch gefragt,die ausführliche Antwort vom 15.11. ist nicht mehr drinn ich hab sie aber ausgedruckt und könnte sie dir zufaxen.
09.01.2005, 10:43 von xyz
Profil ansehen
schau rückwärts im Forum nach
Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter