> zur Übersicht Forum
12.08.2004, 22:44 von ErichProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieterpfandrecht
Hallo Leute,
ich hätte da mal eine Frage als Vermieter.
Meine Vermieter zahlen schon seit drei Monaten keine Miete mehr. Eine fristlose Kündigung ist über einem Anwalt schon ausgesprochen. Ich habe nun die Befürchtung das die Mieter in einer Nacht und Nebelaktion die Wohnung verlassen wird und die Rückständige Miete nicht bezahlen wird. Ich habe nun über den Begriff "Vermieterpfandrecht" gehört.
Wer kann mir nun sagen wie ich vorgehen muß?
Mit freundliche Grüßen
Alle 7 Antworten
13.03.2005, 14:13 von volker
Profil ansehen
Hallo Irm,

das Vermieterpfandrecht kann der Vermieter für seine Forderungen aus dem Mietverhältnis geltend machen.

Dieses bedeutet, jegliche Forderung aus dem Mietverhältnis , die fällig ist, kann geltend gemacht und mit dem Pfandrecht gesichert werden.

Nach § 562 Abs. 2 BGB kann das Pfandrecht nicht für künftige Entschädigungsforderungen und für die Miete für eine spätere Zeit als das laufende und das folgende Mietjahr geltend gemacht werden.

Das Mietjahr ist nicht das Kalenderjahr! Für den Mietzins der folgenden Monate kann also auch das Pfandrecht zur Sicherung herangezogen werden.

mfg
Volker

06.03.2005, 09:10 von Irm
Profil ansehen
Wann ist der Zeitpunkt an dem man von seinem Pfandrecht Gebrauch machen kann?Nach einem Urteil auf Räumung, nach der fristlosen Kündigung?Wann genau habt ihr das Siegel angebracht.Pardon, das ist mir unklar.
06.03.2005, 06:35 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Moderatoren nicht gewillt sind User, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen ALLE meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos NICHT wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
15.08.2004, 21:44 von xxx
Profil ansehen
such doch mal in diesem forum nach vermieterpfandrecht, es gab vor kurzem mal nen tollen beitrag hier.
15.08.2004, 21:15 von GeKem
Profil ansehen
eine Garantie auf saubere Übergabe - hat man die???
Antwort: N E I N

Deshalb die Miete so hoch ansetzen, das diese Kosten mit abgedeckt werden.

Hab heute am Sonntag mal wieder Mieterhöhungserklärungen fertig gemacht.
14.08.2004, 17:09 von gebeuteltevermieterin
Profil ansehen
Hey,
hatte auch einen Mieter (Sozialhilfeempf.), der Miete nicht gezahlt hat (haben danach Mietzahlung geändert - Soz.amt zahlte dann direkt an mich) Ablauf: Mahnungen, fristlose u. ordentliche Kündigung, Gerichtsvollziehrer. Ergebnis: Gericht meinte noch vor Prozessbeginn - keine Chance auf Erhalt d. Miete, deshalb Einstellung, Mieter kam 2 Mon. später ins Krankenhaus - Pflegeheim, Wohnung noch voller Möbel. Rate mal, wer alles entsorgt hat Auch wenn Soz.amt Miete an Verm. überweist, für Inhalt der WG sind die nicht zuständig, eine Garantie auf saubere Übergabe - hat man die???,
14.08.2004, 12:51 von Anonym
Profil ansehen
mensch erich,
jetzt haste schon einen anwalt beschäftigt dann frag doch gleich den!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter