> zur Übersicht Forum
20.04.2005, 12:28 von jens_sallachProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|vermieter
Hallo benötige Hilfe!
Ich habe meinem Mieter eine Kündigung geschickt, da ich um ziehen werde und nicht mehr in der lage sein werde mich um die Wohnung zu kümmern. Leider kommt mein Mieter auch nicht mit seinen Nebenkostenzahlungen hinterher. Er ist Sozialhilfeempfänger und hat zeitweise mit 5 Personen in meiner Wohnung gewohnt, ohne dieses mit zu teilen. Dementsprechend hoch waren auch seine Nebenkosten.
mein Mietvertrag ist 2000 abgeschlossen worden und laut § 2 kann er von jedem Teil spätestends am 3. Werktag eines Kalendermonats für den letzten Tag des übernächsten Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung ist fristgerecht rausgegangen.
Leider Streikt mein Mieter er will einen Kündigungsgrund.
Und weigert sich aus zu ziehen.
Alle 2 Antworten
20.04.2005, 17:51 von ich_bins
Profil ansehen
Hallo,

wenn Sie diesen Mieter loswerden wollen, um dann die Wohnung besser verkaufen zu können, hilft
es vielleicht, Ihrem Mieter eine kleine "Umzugskosten-Beihilfe" anzubieten.
Das hat manchmal schon Wunder bewirkt.

Die andere Möglichkeit ist, Sie drohen Ihrem Mieter mit einer Anzeige bei der zuständigen
Harz IV - Stelle, da hier wohl ein Missbrauch von Miet-Zuschüssen stattfindet.
5 Mieter in der Wohnung, 3 sind gemeldet und jeder kassiert Miete doch nur 1 zahlt (wenn überhaupt).
20.04.2005, 14:30 von Eigentuemer
Profil ansehen
Hallo Jens,
der Grund - das ist das Problem für Sie als Vermieter ...

Für Ihre Kündigung benötigen Sie ein berechtigtes Interesse

Bisher konnten Sie nach § 564 b BGB alt nur ordentlich kündigen, wenn Sie ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hatten. An diesem Grundsatz hat sich nichts geändert.

Als Generalklausel bestimmt der jetzt einschlägige § 573 Abs. 1 BGB (vergleichbar mit § 564 b Abs. 1 BGB alt) Folgendes:

Der Vermieter kann nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. Die Kündigung zum Zwecke der Mieterhöhung ist ausgeschlossen.

Das Gesetz nennt für Wohnungsvermieter in § 573 Abs. 2 BGB beispielhaft die folgenden 3 Kündigungsgründe:

1. Kündigung wegen schuldhafter erheblicher Vertragsverletzung,

2. Kündigung wegen Eigenbedarfs,

3. Kündigung wegen Hinderung an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung.



Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter