> zur Übersicht Forum
21.09.2015, 20:08 von mrmartins85Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieter will dass Tapete entfernt wird
Folgendes Problem: Ich werde Ende Oktober aus meiner aktuellen Wohnung ausziehen. Der Vermieter hat uns nach fünf Jahren gekündigt. Soweit auch alles gut. Haben schon was neues in Aussicht. Haben erst vor einem knappen halben Jahr (vor der Kündigung!) ein Zimmer komplett renoviert und unter anderem mit so einer Tapete versehen: http://www.esprit.de/wohnen/wohnzimmer/tapeten/alle-tapeten/vlies-tapete-mit-zartem-%C3%A4ste-dessin-958481_000
Jetzt möchte er, dass die entfernt und darüber gestrichen wird. Aber im Mietvertrag steht, dass die Wohnung besenrein zu übergeben ist. Ist das statthaft. Auf der anderen Seite: Können wir Schadensersatz für die ja nun sinnlosen Aufwendungen verlangen?
Alle 1 Antworten
23.09.2015, 15:14 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,

ist vereinbart, dass Sie die Wohnung nur „besenrein“ zurückgeben müssen, müssen Sie nur grobe Verschmutzungen beseitigen, aber nicht die Decken oder Wände renovieren (BGH, Urteil v. 28.06.2006, VIII ZR 124/05-2, WM 2006, S. 513).

Insofern haben Sie also Aufwendungen erbracht, die nicht geschuldet waren und können Ihren Aufwand vom Vermieter ersetzt verlangen.

Viele Grüße
Heidi Schnurr
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter