> zur Übersicht Forum
11.06.2007, 17:35 von meloProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Vermieter-Rechtsschutz-Versicherung
Hallo,

habe folgende Frage, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:

Ich bin Nießbrauchsberechtigter einer Wohnung die vermietet ist.
Als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist mein Sohn.
Verwaltet wird die Wohnung von mir.

Wer sollte die Rechtsschutz-Versicherung abschließen ?

Kann ich das, der Einfachheit halber, direkt machen oder muß die Versichrung auf meinen Sohn laufen ?

Schöne Grüsse
melo

Alle 4 Antworten
13.06.2007, 12:42 von melo
Profil ansehen
Hallo,

Danke zunächst mal an alle für die Hinweise!

In diesem Fall ist es so, das mein Sohn als Vermieter im Mietvertrag steht, aber ich diesen unterschrieben habe weil mein Sohn, der in einer anderen Stadt lebt, zum damaligen Zeitpunkt unabkömmlich war.

Trotzdem ist wahrscheinlich in diesem Falle der Sohn der Vermieter?

melo
11.06.2007, 22:56 von Rizzo
Profil ansehen
Hallo!

Der Rechtsschutz muss grundsätzlich auf denjenigen lauten, der lt. Mietvertrag Vertragspartner des Mieters ist. Sinnvoll ist eine Zusatzvereinbarung bzw. Benennung des eingetragenen Eigners im Antrag, da auch dieser ggf. als Prozesspartei betroffen sein kann. Allerdings sind dann natürlich evtl. Umstimmigkeiten zwischen Eigentümer und Nießbrauchsberechtigtem vom Versicherungsschutz nicht erfasst. Dafür müsste der RS anders strukturiert werden. Echte Hilfe und Beratung habe ich in solchen Dingen bei der Arag Rheine gefunden. Dort gibt es eine Spezialisten für Vermieter-Rechtsschutz.

Schönen Gruß

Rizzo
11.06.2007, 21:07 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

ja, so kenne ich es auch, der Niesbrauchberechtigte, welcher vermietet, schliesst auch die Versicherung ab.

verzweifelter
11.06.2007, 17:55 von Anita
Profil ansehen
Hallo melo,

bist Du der VERMIETER?

Wenn ja, würde ich sagen mußt Du die Versicherung abschließen.

Gruß Anita
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter